Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

WIN UAE - bei mir geht gar nix

Ist mir schon etwas peinlich, hier nachfragen zu müssen. Aber so dermaßen auf dem Schlauch gestanden habe ich wohl noch bei keinem Computerproblem.

Bereits seit einigen Jahren versuche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder, ein paar meiner geliebten Klassiker mit Win UAE zu spielen, doch ich schaffe es noch nicht einmal, eine funktionierende Konfiguration zu speichern.

Ich habe hier ROMS für den 500er und den 4000er, das Auslesen meiner 1200er war sinnlos, weil ich die Daten nicht auf den PC bekomme (hatte ein Notebook ohne Floppy und mein aktueller Rechner liest keine DD-Disks mehr, deshalb hatte ich mir eine Amiga-Klassiker-CD aus dem Kaufhaus zugelegt). Sehr umständlich, indem ich ständig zwischen dem UAE-Screen und den Settings gewechselt habe und neue Disks "eingelegt" habe) habe ich es geschafft, die WB 3.1 zu installieren und habe einen A4000 kurzzeitig erfolgreich emuliert. Aber egal, was ich einstelle und abspeichere, selbst, wenn ich mal die Bedienoberfläche sehe, beim nächsten Mal verlangt das UAE wieder Kick 1.3 oder eine WB ab 2.0.

Ich komme mir vor wie der letzte Volltrottel, ich habe es jetzt mit so vielen Win UAE Versionen auf so vielen Rechnern versucht. Funktioniert das UAE überhaupt? Gibt es irgendwo eine Schritt-für-Schritt-Anweisung, die auch funktioniert? Kann mir jemand helfen?


Antworten zu WIN UAE - bei mir geht gar nix:

Kleiner Nachtrag: Die Installation meines ersten WIN UAEs vor Jahren (eine Version 0.8x) klappte damals problemlos. Nur das Spiel, das ich damit spielen wollte, stürzte noch ab, weil das UAE noch nicht so ausgereift war. Meine Probleme wuchsen mit den neueren UAE-Versionen, mit der aktuellen, 1.46, komme ich überhaupt nicht mehr klar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dein Stolperstein heißt Quickstart. Seit einigen Versionen von WinUAE gibt es das Quickstart-Menü. Dort kann man ein Amiga-Modell auswählen und es werden automatisch alle Einstellungen für dieses Modell vorgenommen.

Beim ersten Start steht die Quickstart-Auswahl auf einem A500 Basismodell mit Kickstart 1.3. Da du vermutlich kein Kick 1.3 hast, kommst dementsprechend die Meldung "für diese Konfig benötigst du Kickstart 1.3". Das hat aber nichts zu sagen, da du ja kein A500 Basismodell emulieren möchtest.

Um die Meldung abzuschalten solltest du unten rechts den Haken bei "Start in quickstart mode" entfernen. Dann landest du beim nächsten Start nicht im Quickstart- sondern im Configurations-Menü.

Das Configurations-Menü funktioniert wie folgt: oben in der Liste kannst du deine gespeicherten Konfigs sehen und eine auswählen. Wenn du sie verändern willst, klickst du einmal drauf und dann unten auf "Load". Wenn du sie nicht verändern, sondern direkt starten möchtest, machst du einen Doppelklick drauf.

Wenn du noch keine Konfig abgespeichert hast, oder die aktuelle unter einen anderen Namen speichern möchtest, dann gibst du den Namen ein und klickst auf "Save". Wenn du den gleichen Namen wie beim Laden nehmen möchtest, klickst du nur auf "Save".

Hinweis: die Konfiguration wird nur beim "Save" gespeichert. Wenn du also Änderungen gemacht hast, die du behalten möchtest, darfst du das Save nicht vergessen.

Es gibt eine spezielle Konfiguration mit dem Namen "Default". Diese wird beim Start von WinUAE automatisch geladen, ohne daß man sie auswählt und auf "Load" klickt.

Zitat
Sehr umständlich, indem ich ständig zwischen dem UAE-Screen und den Settings gewechselt habe und neue Disks "eingelegt" habe

Der Amiga hat vier Diskettenlaufwerke und die Workbench hat sechs Disketten. Im Prinzip muß man nur zweimal Disketten wechseln.

Zudem haben die Diskettenlaufwerke ein Pulldown-Menü in dem man aus bekannten Disketten auswählen kann. Beim zweiten mal sollte die Diskette also viel schneller einzulegen sein.

Gruß Thomas
 

Danke für deine Antwort. Das war mir eigentlich alles klar, auch mit dem Quickstart, den ich bereits deaktiviert hatte. Mehrere Disks einlegen half bei mir nicht, weil er die folgenden einfach nicht fand, ich mußte ganz neu starten und jede einzeln einlegen. Alles funktioniert irgendwie nicht richtig und die Einstellungen, die ich mache, werden unter Configuration nicht so übernommen. Dieses WIN UAE ist - zumindest für mich - dermaßen intransparent und bedienerunfreundlich (eigentlich sogar extrem abschreckend) gemacht...

Momentan klappts mal wieder mit der 4000er-Emu, wenn ich allerdings das nächste Mal den Rechner hochfahre, wird wahrscheinlich wieder alles gelöscht sein und ich darf wieder anfangen, alles zu rekonstruieren.

Sag ich doch, ich habe zwar unter Configurationen gespeichert, aber es ist alles wieder weg und er verlangt WB 1.3. Ich kapier des net. So macht das keinen Spaß.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast du irgendeinen Cleaner am laufen, der beim Hochfahren neue Registry-Einträge löscht ?

Hast du vielleicht zwischendurch eine andere WinUAE-Version gestartet ? Vielleicht die von Amiga Classix ?

Sind da vielleicht Dateien oder Ordner schreibgeschützt ?

Arbeitest du mit einem eingeschränkten Benutzerkonto ? WinUAE sollte als Administrator ausgeführt werden.

Was ist das für ein Windows ? Vista ?

Geh mal mit dem Windows-Explorer in das Verzeichnis, wo du WinUAE 1.4.6 installiert hast und lege da eine leere Datei mit dem Namen winuae.ini an. Dann werden die Einstellungen nicht mehr in der Registry, sondern in der Datei gespeichert.

Gruß Thomas
 

Hm, Cleaner etc. könnt höchstens irgendwo im Virenscanner stecken. Aber diese Tips sind auf jeden Fall interessant, ich werd mir am WE mal etwas Zeit nehmen, vielleicht klappts ja dann endlich.
THX!!


« Amiga Spiel Genetic Specieswie daten-austausch pc-amiga mit nullmodemkabel!!!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!