Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Virus gelöscht und nun?

Hallo an einem Profi ;-(
Habe mit meinem Virenprogramm ATrust einen Trojaner aufspüren lassen namens iiywlf.dll. Lag unter C:/Windows/. Habe sie gelöscht. Ich konnte diese Datei nicht zuordnen. Jetzt allerdings fängt mein XP an zu spinnen. Programme lassen sich nicht mehr öffnen - er stürzt ab bzw. bewegt keinen Finger mehr. Woran kann es liegen? Den Trojaner durfte ich löschen lt. Medion-Support.

In einer weiteren Virenprüfung hat er mir ca. 30 Dateien rausgeworfen mit dem Status "Fehler beim Öffnen". Darunter einige mit ner log-Endung. Kann es daran liegen? Keine Ahnung....

10000000 Dank für Hilfe in jeglicher Form ;-)



Antworten zu Win XP: Virus gelöscht und nun?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da hilft in der Regel nur Windows noch einmal drüber zu "Bügeln".
Im Bios umstellen auf von CD starten und dann den Anweisungen Folgen. Je nachdem wie schnell dein Rechner ist kann das etwa länger dauern. Man sieht auch für einige Zeit einen shwarzen Bildschirm mit einem blinkenden Srtich in der linken oberen Ecke - nicht gleich Abbrechen.

Danke Dir...ups, das hätte ich jetzt nicht gedacht. hm, gehen da evtl. Daten verloren oder kann ich definitiv davon ausgehen, dass alles so bleibt (an Programmen und Einstellungen) wie es ist? Schönen Abend noch

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja mit Sicherheit kann ich das nicht sagen, wenn ich mal einen "Rappel" habe mache ich gleich Format C. Wenn möglich solltest Du deine Daten Sichern und auch Format C machen das dann sicher ist das alles weg ist. Vieleicht hat ja jemand anders eine bessere Idee.

Hallo an einem Profi ;-(
Habe mit meinem Virenprogramm ATrust einen Trojaner aufspüren lassen namens iiywlf.dll. Lag unter C:/Windows/. Habe sie gelöscht. Ich konnte diese Datei nicht zuordnen. Jetzt allerdings fängt mein XP an zu spinnen. Programme lassen sich nicht mehr öffnen - er stürzt ab bzw. bewegt keinen Finger mehr. Woran kann es liegen? Den Trojaner durfte ich löschen lt. Medion-Support.

In einer weiteren Virenprüfung hat er mir ca. 30 Dateien rausgeworfen mit dem Status "Fehler beim Öffnen". Darunter einige mit ner log-Endung. Kann es daran liegen? Keine Ahnung....

10000000 Dank für Hilfe in jeglicher Form ;-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Warum quotet ihr eigentl. immer irgendwelche Beiträge?

Zum Thema:
Da gibts doch irgendwie die Möglichkeit über die Reperaturkonsole Windowsrelevante Dateien wieder herzustellen, oder?
Habs allerdings selbst noch nie gemacht, vielleicht schreibt ja noch jemand, der davon Ahnung hat.

Ich weiß nur: WinXP CD einlegen und von CD-Rom starten, dann kommt son Dialog bei dem man auswählen kann, ob man installieren oder Reperieren will.

Anleitung zum Reparieren von XP gibts hier unter Windows-Tipps.

Und gesperrte dateien sind nicht zwangsläufig schädliche dateien. Viele Dateien die windows grad in bearbeitung hat können nicht gescannt werden drum der Zugriffsfehler.

Gruß

Sollte die "iiywlf.dll" eine Sysdatei sein, lass sie dir halt einfach von jemanden schicken und ersetz´ deine alte (Trojaner kann sich ja auch an deine *.dll angehängt haben...).
Isses ein Trojaner: überbügeln, wie bereits gepostet
 ::)


« wie kriege ich das trojanisches pferd wieder von meinen rechner grosse probleme!bitte helft mir! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Trojaner
Als Trojanisches Pferd, kurz auch Trojaner, versteht man Computerprogramme, die getarnt von einer nützlichen Anwendung, ohne Wissen des Anwenders im Hintergrund Scha...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...