Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Wieder einmal Viren oder Malware auf der Platte

Obwohl ich viele Vorkehrungen getroffen habe, habe ich doch wieder ein Problem auf der Platte gefunden. Eigentlich hat mir das Problem nur das Programm "malwarebytes" gemeldet.
Es geht um folgende Viren oder Malware:
Rogue.Installer (73731)
Trojan.Agent (91906)
Beide Viren wurden durch das Programm Malwarebytes in Quarantäne gestellt. Da diese beiden Viren? auf Firefox waren, habe ich auch den Firefox gelöscht. Anschließend wurde noch von Acronis True Image Home 2009 der freie Speicherplatz durch dieses Programm mehrmals überschrieben.
Langt es zu, oder soll ich nun noch die Festplate neu aufsetzen.
Auf eine Antwort bin ich gespannt.
 



Antworten zu Wieder einmal Viren oder Malware auf der Platte:

hallo auch schwedenopa, habe mal so rumgesucht ob der TrojanAgent bekannt ist, finde zwar hinweise würde sich in Bilddateien verstecken,?? und der Rouque Installer gehört möglicherweise zu Java. Kannst du diese Dateien nicht mal auf die Seite von deinem Virusscannerhersteller hochladen, zum überprüfen. Der Firefox ist mit sicherheit nicht der Verursacher lade sowas, immer von der mozilla-europe Seite nicht von irgentwo. Kann momenttan nicht mehr dazu sagen,
ich habe fast so gut wie keine Probleme mit Viren, mein KAV und der Router passen gut auf, falls dies doch passiert habe ich es verursacht, 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

im Moment werde ich erst mal in die Heija gehen. Morgen Nachmittag mal etwas mehr. Habe ja auch noch einen anderen auf der Platte.Muß ihn erst mal noch aufschreiben. Bin zwar genervt, aber da müssen wir durch. Meine Mails kommen jetzt auch wieder an. Also müßte die Platte wieder laufen. Ich muß es noch einmal Prüfen, vielleicht kann ich eine Formatierung und Neuaufsetzung mir ersparen?
Erstmal Danke.
Bis Morgen Abend.
Schwedenopa

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo budi58,
bis jetzt ging bei mir auch alles klar. Bloß ich war auf gewissen Seiten, und obwohl ich auch den McAfee SiteAdvisor
auf der Platte hatte, hatte ich mir Viren eingefangen. Ich will diese Seiten zwar nicht missen, aber wenn es so ist, das McAfee mir das zwar garantiert, aber die Wirklichkeit eine andere ist und man auf McAfee sich nicht mehr verlassen kann, dann sollte man umdenken. Zumal McAfee mir auch anzeigt, das die Seite okey ist, aber bei der nächsten Seite kommt ein Trojaner. Also muß ich noch einmal mein Surfvergnügen ändern.
Bis heute Abend
Schwedenopa 

Ich würde Dir zu einer NeuInstallation raten und zwar nicht, weil ich unbedingt glaube, daß sich noch was auf Deinem System rumtreibt, sondern weil aus Deiner Überschrift hervorgeht, daß Du dieses Problem öfter hast.

Warum richtest Du Dir nicht einmal ein System ein, welches Deine Probleme weitestgehend ausschaltet.

Schnapp Dir ´nen Partitionsmanager und zerleg Deine Festplatte, je nach Größe in wenigstens 2 Teile (4 sind besser, hängt aber von der Größe ab)

Für die erste Partition reichen eigentlich 3 bis 4 GB, weil eigentlich soll sie nur Dein reines BetriebsSystem aufnehmen. Sie kann aber auch größer ausfallen, wenn Du alle Installationen da mit d´rauf packen willst. Die zweite Partition ist für Deine Daten und Programme, wenn sie nicht mit auf die Systempartition sollen.
Eine dritte Partition wäre für Deine Backups von Dateien und System usw.
Ich habe aktuell 5 Partitionen und noch ein paar USB-Sticks für spezielle Aufgaben.
Meine Aufteilung:
C: System 4,5GB
D: Dokumente und Einstellungen sowie Temporäre Dateien 4.5GB
E: Programme 100GB
F: Daten 200GB
G: Backups 200GB

Dieser Liste entnimmst Du schon, daß bei mir das BetriebsSystem ziemlich isoliert da steht. Das macht die Sache nicht nur übersichtlicher, sondern auch sicherer.

Wenn Du genug Platz hast um eine ähnliche Aufteilung zu realisieren, verschiebe also unbedingt Deine Dokumente und Einstellungen und die Temporären Dateien auf eine andere Partition.

Ein guter Rat von jüki: Gehe nicht ins InterNet, bevor Du nicht die erste SicherheitsKopie von Deinem System gemacht hast.

Richte Dir ein eingeschränktes BenutzerKonto ein und am Besten gleich noch ein zweites. Das erste bekommt alle Rechte außer surfen im InterNet und herunterladen von Dateien entzogen. Ausser auf die Partition mit den Dokumenten und Einstellungen braucht dieses Konto auch auf keine anderen Partitionen Zugriff. Mit diesem Konto kannst Du nach Herzenslust im Internet surfen.
Das zweite Konto wird einfach nur eingeschränkt. Dieses benutzt Du, wenn Du administrativ in´s InterNet mußt (z.B. wegen Registrierung oder UpDates) aber nur, wenn Du unbedingt mußt. Dann wird es vorübergehend (!) auf administrativ geschaltet.

Schalte die Funktion "ausführen als" komplett ab

Dein  Hauptbenutzer darf NIEMALS ins InterNet. Dafür darf er die ganzen anderen Sachen wie Programme installieren, am System rumschrauben usw.

Du wirst zwar deshalb nicht weniger Angriffen aus dem Netz ausgesetz sein, hast aber dadurch eine Art Filter vorgeschaltet. Das hat neulich Knudt aus Berlin  so treffend gesagt: "Windows ist ein auf Gruppenrechten basierendes Betriebssystem" Was für den USer im Klartext bedeutet, jedes Programm darf immer genau das, was der Anwender auf dessen Konto es läuft auch darf. Darf der keine Programme installieren, kann ein Schadprogramm sich auch nicht selbst installieren.

Das funktioniert allerdings nur so lange, wie die Funktion "ausführen als" deaktiviert ist - logisch oder. Wenn der User sagen kann: "Ich bin jetzt mal der Administrator", dann kann das Schadprogramm das auch.

Durch die erweiterte Einschränkung der Benutzerrechte über die RechteVerwaltung und das Abschalten dieser unseligen Funktion (ist übrigens extra für Leute die zu faul sind, mal eben das Benutzerkonto zu wechseln) hast Du die Möglichkeiten der Schadware eingeschränkt Kommanos auszuführen.

Durch die Verlagerung von Dokumente und Einstellungen und die Beschränkung der Zugriffsrechte Deines Surfer auf dieses (und nur dieses Konto !), beschränkst Du auch den Zugriff von Schadware entsprechend.

Nach Einrichtung Deines Systems und Vornahme aller Einstellungen, machst Du erst einmal eine Kopie von Deiner Systempartition. Danach werden Programme installiert. Jetzt ist die Zeit, mit Deinem zweiten eingeschränkten Benutzer ins InterNet zu gehen um Updates und Registrierungen vorzunehmen - aber nur auf soliden Seiten. Sind alle Programme an Bord, machst Du Dir am Besten eine zweite Kopie.

Und Dann kannst Du loslegen, sollte wieder Erwarten etwas schief gehen, restaurierst Du Dein Sytem einfach aus den Sicherheitskopien.

(Puh, is wat länger ausgefallen)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Peter,
nun endlich kann ich mich für Deine ausführliche Antwort bedanken. Bin gerade nach Hause gekommen. War bei einem Freund 80 km weiter. Habe auch im Moment noch ein wenig Hektik. Schliese gerade meinen Umzug nach Schweden ab.
Ich werde in den nächsten Tagen Deinen Vorschlag verwirklichen und es so machen, wie Du es vorgeschlagen hast.
Bin immer wieder froh, das es das Forum gibt und ich mehr über den Computer lerne und das viele mir dabei helfen.
Ich werde mich auf jeden Fall nach Abschluß noch einmal bei Dir melden, ob ich alles hin bekommen habe.
Danke Dir noch mal.
Schwedenopa


« HILFE HILFE EIN VIRUSKritische Luecke in Excel / Heise »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...

Programm
Siehe Software...