Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

mein antivieren program Kaspersky Security Suite CBE

Hallo zusammen und guten abend,
mein antivierenprogramm Kaspersky hat eine meldung gezeigt und nachgefagt (erlauben oder verbieten) das programm zeigte den wortlaut "yoywe.exe"  was ist das.
Ich habe es mal bei Google eingegeben aber so richtig schlau bin ich auch nicht geworden es wurden seiten in englisch geschrieben und bei der automatischen übersetzung stand da was von einem vierus,kann mir da jemand weiter helfen?
Auch kommt immer die meldung WMI wurde nicht ausgeführ was das ist weiß ich auch nicht

Dnake euch allen für die schnelle hilfe immer


ich mache mein nickname wieder alle ehre ::)

 



Antworten zu mein antivieren program Kaspersky Security Suite CBE:

Und wir hätten gerne weitere infos.Dürfen wir für einen ersten überblick ein Hijackthis log haben?
Eine datensicherung mit knoppix oder andere live Cd wäre anzuraten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du hast dir nen Dropper eingefangen.

Hijackthis Log anfertigen + Combofix !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Du hast dir nen Dropper eingefangen.

Hijackthis Log anfertigen + Combofix !

Schön. Nun hat "ersguterjunge" also festgestellt, das der TE einen "Dropper" hat. Woher er diese Erkenntnis nimmt wird dem TE verschwiegen. Nehmen wir mal an diese Aussage stimmt, wie wird weiter vorgegangen? Es wird ein Logfile und Combofix verlangt? Wozu? Ist er sich vielleicht doch nicht sicher? Nein, sonst hätte er ja nicht geschrieben. Was nun u.U. folgt (Oh Grausen) ist eine tagelange Logfile-Posterei und Löschtipps am laufenden Band. Eine Neuinstallation ist natürlich "Bäh", "Unbequem" "nicht sinnvoll" etc. Halt die Argumente der "üblichen Verdächtigen"

Du hast dir nen Dropper eingefangen.

Schön, also Dropper. Gucken wir uns mal die Definition dafür an:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dropper

"...Der Dropper als solches ist ein trojanisches Pferd". Hoppla. Trojaner? Da machen wir uns mal schlau:

http://de.wikipedia.org/wiki/Trojanisches_Pferd_(Computerprogramm)#Schutzm.C3.B6glichkeiten

Wenn man hier ganz nach unten scrollt wird man folgenden Satz finden:

"Wird ein bereits installiertes Trojanisches Pferd erkannt, so ist es ratsam, die Bereinigung des Systems über die Einspielung des letzten „sauberen“ Abbildes der Festplatte (Image) vorzunehmen, da ein Softwareprodukt (z. B. Virenscanner) diese Aufgabe nur bedingt zuverlässig erledigen kann."

Hat dieser Wiki-Autor vielleicht gar keine Ahnung? Was da beschrieben wird kommt bei fehlen dieses Images ja einer Neuinstallation (pfui, böses Wort) gleich. Und das geht nun wirklich nicht. Lieber tagelang mit verschiedenen Tools krampfhaft versuchen das System so löchrig zu fixen, das der TE sich anschliessend in trügerischer Sicherheit wiegt. Und wenn doch nicht alles entfernt wurde? Egal, ist ja nicht das System des Helfers. Dann hat´s der TE vielleicht einfach nicht drauf...

Warum eine Bereinigung nicht sinnvoll ist:

http://www.malte-wetz.de/index.php?viewPage=sec-removal.html

Zusätzlicher Lesestoff gefällig?
http://www.oberthal-online.de/malware.html

https://www.datenschutzzentrum.de/systemdatenschutz/archiv_meldung/sm69.htm

Bei einem privaten System ist die Kosten-Nutzen Analyse klar - Neu aufsetzen.

So lieber Nichtswissender, nun möchtest du bestimmt wissen, wie das geht mit dem neu aufsetzen:

http://community.magnus.de/forum/showthread.php?t=6074

Im Zuge dessen darfst du dich gleich von Kaspersky verabschieden, sollte es sich um die komplette SecuritySuite handeln.

Vorteil dieser ganzen Prozedur: Dein System ist sicher schädlingsfrei und du sicherst dich mit dem eingeschränkten Benutzerkonto so ab, das eine erneute Infektion weitgehend ausgeschlossen ist. Also mußt du diesen amoklaufartigen Löschvorgang des "MalwareTeam & Friends" nicht nochmal über dich ergehen lassen.

Edit: Nachschlag gefällig?

http://forum.chip.de/rund-um-online/meinungen-anleitung-bereinigung-malware-1083380.html

Was durch Viren passieren kann: http://www.wiwo.de/technik/schwede-durch-pc-virus-zum-paedophilen-gestempelt-92511/print/

Man beachte die Aussage im vorletzen Absatz! Und da wagt es einer der LilaLaune-Löschbären noch ernsthaft, mit Malwarebytes & Co. fixen zu wollen?  ::)

Dieser Post gilt auch für die anderen sinnlosen Versuche, das kompromittierte System von Malware mittels Tools zu befreien.  
« Letzte Änderung: 21.03.09, 11:55:47 von megagonzo »

@megagonzo:
Sehr fein,aber genau dies sage ich,seitdem ich hier schreibe.Genauere einzelheiten gerne per IRC,da ich kein anderes chatprotokoll habe.Kanal geb ich bei intresse hier bekannt.

@ersguterjunge:
Auch wenn Du Dir alles selber beigebracht hat,rechnen und erstellen einer kosten-nutzen analyse kannst Du nicht,das darfst du noch lernen.Aber wahrscheinlich kommen wieder seltsame argumente,die keiner überprüfung standhalten.

@TO:
Bitte daten per knoppix sichern und system neu aufsetzen.Alles andere ist reine zeitverschwendung,auch wenn dieses arrogante malwareteam was anderes meint.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@w: Gib mal rüber. Danke.

irc.gamesurge.net
port: 6667
chanel: #hobel

welchen client du verwendest,ist wurst.Bei fregn zu IRC kann ich in begrenztem umfang helfen,aber ich vermute,du weist,was das ist.


« Viren über MSNWindows XP: Heur/HTML.Malware von Avira AntiVir PE in Router entdeckt(Speedport W700V) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!