Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

Sandbox für Browser

Hallo, welche kostenlose Sandbox-Tools würdet ihr mir für Firefox ermpfehlen? Ich habe Avast Free Antivirus und dort in der Hilfe steht, dass die Free Version von Avast-Sandbox keine Speicherungsmöglichkeiten für heruntergeladene Dateien aus dem Internet gibt, sprich: ist firefox in der sandbox kann ich keine dateien auf die festplatte kopieren, da sandbox alles löscht.

ich bitte um Tipps.



Antworten zu Sandbox für Browser:

Sandboxie => installieren, aus dieser Sandbox Firefox starten

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi, ist es nicht eine Demoversion die nach 30 Tagen kostenpflichtig ist ?

Eigentlich nicht  ???
Habs bei mir unter Windows schon wesentlich länger installiert ohne dass da Gemecker vom Programm wg Ablauf der 30 Tage oder so kam  ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Keine Demo, sondern Shareware, die für Privatanweder kostenlos ist.
eigentlich kommt nach 30 Tagen ein Erinnerungsfenster (zumindest wenn man beim Hersteller direkt runterlädt) 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

danke für die auskunft :) ich habe die software instaliert und sobald ich firefox starte kommen 2 Prozesse in die Sandbox: Einmal: SandboxieRpcSS.exe und SandboxieDcomLaunch.exe

Sind beide für den reinen Browserbetrieb nötig oder kann man was abschalten ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nix abschalten, werden beide gebraucht.  ;)
Evtl können je nach Bedarf auch noch andere dazukommen.
Eine Übersicht dazu findest Du hier:

http://www.sandboxie.com/index.php?ServicePrograms

Ich verstehe nicht, warum auf einmal alle hier i-welche Dienste abschalten wollen  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das mit den diensten macht schon sinn.Offene ports am rechner sind nicht gut,deswegen schließen der ports durch beenden der dienste,die daran lauschen.
Ist zwar billig,aber sehr wirkungsvoll.Lete von außen sehen dann nur noch wenige sachen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat jemand allgemein schlechte Erfahrungen mit diesem Programm. Seien es Fehlermeldungen, Stabilitätsprobleme oder sonstiges?

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@q1
ist ja grundsätzlich richtig, allerdings habe ich hier in den letzten Tagen den Eindruck, dass es zum Volkssport wird planlos darin rumzufroschen und alles wegzukicken, was man nicht kennt  ;D

@paul@plx
dich meine ich damit nicht, nicht dass Du mich da falsch verstehst, Du hast ja erstmal gefragt  ;)

schlechte Erfahrungen habe ich damit nicht, hatte es allerdings nicht lange am Laufen, hatte es nur mal ne Weile getestet.
 

 

Zitat
Das mit den diensten macht schon sinn.Offene ports am rechner sind nicht gut,

Eine aktivierte Windows-FW hilft da schon!

 
Zitat
Wie schließe ich einen Port?
Eines vorweg: Ein offener Port an sich ist nichts gefährliches!

Nur wenn das Programm, das den Port verwendet, gefährlichen Code enthält, besteht Gefahr. Es gibt also keinen Grund, alle Ports im System zu schließen. Ohne offene Ports gäbe es kein Internet.

Ein Port ist kein eigenständiges Objekt. Sie dürfen einen offenen Port nicht als Ding betrachten, das man vernichten kann, um es zu schließen. Wenn ein Port am Computer offen ist, heißt das, dass ein Programm aktiv ist, das diese Portnummer zur Kommunikation übers Internet verwendet. Ein Port wird daher nicht vom Betriebssystem geöffnet, sondern immer von dem Programm, das ihn verwenden will.

Um einen Port zu schließen, ist es daher nur erforderlich, das Programm zu beenden, welches den Port offen hält.

 
Zitat
Lete von außen sehen dann nur noch wenige sachen.
Die meisten Leute haben einen Router vorgeschaltet, damit ist/sind die dahinter befindlichen Rechner für's I-Net "unsichtbar"
Da am Router per Standard alle Ports geschlossen sind! und diese nur dynamisch geöffnet werden zum Empfang der Daten.

Erst wenn Benutzer unqualifiziert an Routern rum fummeln werden diese undicht, aber das gleiche passiert auch an sonstigen Systemen, wie zB Rechner.

Hier hat man den Eindruck je unqualifizierter man ist, desto mehr muß man un den Diensten rum fummeln und das alles halt ziel-, wahl- und planlos -> Volkssport! - ohne eine Wissen warum!  und das macht die ganze Sache gefährlich!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe es mal so gelernt:
Jeder dienst und jedes aktive pogramm,das einen port offen hält,aber nicht unbedingt erforderlich ist,sollte geschlossen werden.Unabhängig davon,ob eine firewall vorgeschaltet ist oder nicht.
Grundgedanke ist,das etwas,was nicht aktiv ist,auch nicht angerifen werden kann.
Das man bestimmte ports braucht,da sonst kein internet funktionieret,sollte klar sein.

 

Zitat
Hier hat man den Eindruck je unqualifizierter man ist, desto mehr muß man un den Diensten rum fummeln und das alles halt ziel-, wahl- und planlos -> Volkssport! - ohne eine Wissen warum!  und das macht die ganze Sache gefährlich!

Genauso ist es ein Volkssport sich das System mit allen möglichen und unnötigen Tools dichtzumüllen. Dann wird Panik geschürt, der Laie, der sich kein Wissen aneignen will, soll dann nur einfach SecuritySuite xyz oder ZoneAlarm installieren - einfach installieren und rundum sorglos fortan sein. Ist ebenso gefährlich bei diesen kontraporduktiven PFWs.


 
Zitat
Ich habe es mal so gelernt:
Jeder dienst und jedes aktive pogramm,das einen port offen hält,aber nicht unbedingt erforderlich ist,sollte geschlossen werden.Unabhängig davon,ob eine firewall vorgeschaltet ist oder nicht.

Ist natürlich richtig, aber unter Windows kann das zu unangenehmen Seiteneffekten führen. Deshalb empfehle ich eher die Methode Router und/oder Windows-Firewall als unnötige Dienste abschalten zB mit dem ntsvcfg.de Script.

 

Zitat
Deshalb empfehle ich eher die Methode Router und/oder Windows-Firewall als unnötige Dienste abschalten zB mit dem ntsvcfg.de Script.
Na, den Satz verstehe ich jetzt mal nicht so richtig?

 
Zitat
Ich habe es mal so gelernt:
Jeder dienst und jedes aktive pogramm,das einen port offen hält,aber nicht unbedingt erforderlich ist,sollte geschlossen werden.Unabhängig davon,ob eine firewall vorgeschaltet ist oder nicht.
Im Prinzip richtig, aber welcher Laie kennt/erkennt Zusammenhänge und dann gibt es das böse Erwachen!

Vorgefertigte Scripte aus den Netz können genau so viel Schaden anrichten wie manch andere Software! - weil jeder Rechner doch hier und da seine Eigenheiten(Bedingungen/Bedürfnisse) hat.

 
Zitat
Grundgedanke ist,das etwas,was nicht aktiv ist,auch nicht angerifen werden kann.
Dennoch sind die Verflechtungen bei Windows-BS emorn, so das mal ein einfaches Deaktivieren eines Dienstes schnell mal in' Auge gehen kann!

Deshalb ist meines Erachtens für Otto-Normalverbraucher die Verwendung eines Routers und der Windows-FW erst mal eine Grundlage, aber auch nichts absolutes, weil so was wie absolute Sicherheit gibt es nicht!

Jeder Benutzer tut direkt und/oder indirekt seinen Beitrag zu seiner Sicherheit!
Unqualifiziertes herumzustochern im BS ist da sicher nicht von Vorteil



Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Deshalb empfehle ich eher die Methode Router und/oder Windows-Firewall als unnötige Dienste abschalten zB mit dem ntsvcfg.de Script.
wird schon seine Gründe haben, dass ntsvcfg.de seit geraumer Zeit nicht mehr erreichbar ist.
Gibt ja auch noch "dingens.org" -> sogar mit GUI, damit man nur klicken muss.
Wenn Du da dem Link folgst, in dem die Veränderungen aufgelistet sein sollen -> auch diese Seite nicht erreichbar.
Sehr seriös  ;D

Zitat
aber unter Windows kann das zu unangenehmen Seiteneffekten führen.
unter jedem OS, wenn man nicht weiss was man macht

« Windows Vista: Programme bekommen keine InternetverbindungWindows XP: deutsche bank loginseite wird nicht richtig angeze »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Firefox
Firefox (auch: Mozilla Firefox) ist ein kostenloser, von Mozilla entwickelter Open-Source Browser, der neben dem Google Chrome, Apple Safari und dem Microsoft Internetexp...

Beta Version
Unter einer Beta Version versteht man ein Programm, das sich in einer Testphase, also noch vor der finalen Version, die veröffentlicht wird, befindet. Allgemein wird...

Bulk Version
Eine Bulk-Version ist nicht für den Einzelverkauf gedacht, sondern für Händler, die daraus ein Komplettangebot zusammenstellen. Oft erhält man nur die...