Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wieso glaubst du, daß der Defender keine Makroviren findet und wieso soll ein anderes AV diese immer finden? [???]

Habe ich nicht behauptet.
Erst tust Du so, als wenn der DAU alleine das Problem ist..
Und dann kommst Du mit Defender der ja nach deinen Beiträge ohne die Dau-Fehler überflüssig ist??

Hör doch endlich auf, hier rumzuspammen.

T-A

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Beantworte meine Frage und weiche nicht mit einer überflüssigen Gegenfrage aus die übrigens schon längst beantwortet wurde. Denn selbstverständlich ist das Hauptproblem der Anwender. Deswegen auch meine Aussage: "Das liegt aber maßgeblich an deinem Verhalten und nicht welcher Virenscanner installiert ist."

Warum dichtest du Widersprüche rein?

Gruß Klaus

Na ja, ich schreibe meine Makros selber, da werde ich sie kaum abschalten, obwohl ich kein Dau bin. ;D
Gie machen eine Exceltabelle erst dazu, wozu ich sie brauche. Und alles bekommt man eben nicht mit ein paar Formeln hin. Ein Dau ist der, welcher irgend welche unbekannte Exceltabelle ungeprüft lädt und öffnet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eben - zum richtigen Verhalten gehört es, daß man nicht blind fremde Makros einfach so durchwinkt. Welches AV drauf oder ob überhaupt eins drauf ist, spielt weniger eine Rolle.

Gruß Klaus

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, ich muss mich nochmals melden. Der Windows Defender ist jetzt aktiviert und habe nun ein Problem beim Einloggen in mein Online Banking. Es komm ganz einfach die Meldung "ERROR". Ich nehme an, dass in den Sicherheitseinstellungen noch etwas geändert werden soll. Wo muss ich da ansetzen?

Danke und Gruß
Erich

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Den Überblick habe ich bereits gepostet. Im Anhang poste ich noch die meiner Meinung nach wichtigesten Einzelbestandteile (in dieser Antwort 1 - 4 und in der nächsten Antwort Nr. 5). Ich weiß nicht, ob Du diese damit meinst.

G-DATA habe ich bereits deinstalliert.

Bei der Bank handelt es sich um die Bank Austria. Auf meinem Notebook ist vorläufig noch G-DATA installiert und auch aktiviert. Das Einloggen bei der Bank Austria funktioniert dort tadellos. Daher bin ich zu dem Schluss gekommen, dass beim Windows Defender noch Einstellungen vorgenommen werden. Nur für mich ist das zu hoch. Ich weiß nicht, an welchem Schräubchen ich drehen muss. Da gibt es doch etliche Möglcihkeiten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Fortsetzung

Ich mache Banking mit Apps oder per Browser über die ganz normale Weboberfläche, welche die jeweilige Bank vorgibt. Da sind nirgends bisher irgend welche Einstellungen von Nöten gewesen. Habe allerdings auch noch nie irgendwelche zusätzliche Antiviren-, Security- oder andere "Sicherheitssoftware" genutzt außer dem Defender. Und ich bin sicher das der mit dem Problem nichts zu tun hat. Benutze mal einen anderen Browser. Gibt es da die gleichen Fehler? Die Meldung "Error" kommt nur mit genau dem einen Wort? Ohne weitere Hinweise?
GData deinstallieren, da gibt es einen Unterschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Ichdenke, da wuselt immer noch irgend was im Hintergrund und das gemeinsam mit dem Defender kann alle möglichen unvorhersehbare Fehler bringen. Was ist in der Firewall los? Was hat GData für "Sicherheitsmaßnahmen" während und nach der Deinstallation zurück gelassen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich verwende schon seit ewig den Firefox. Ich habe es jetzt auch mit Edge und Chrome probiert - jedes Mal das gleiche Ergebnis "ERROR" (ohne weitere Hinweise). Das Problem ist erst aufgetaucht, als ich G-DATA deinstalliert und den Defender aktiviert hatte.

Nach dem ich, egal auf welchem Browser ich gehe, auf der Bank Austria Seite "auf jetzt einloggen" gehe (siehe Anhänge), kommt gleich die Fehlermeldung.

G-DATA habe ich mit dem Programm IObit-Uninstaller deinstalliert. Dieser löscht auch Restdateien. Also müsste vom Virenprogramm alles weg sein. Anerst kann ich mir nicht helfen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vermutlich hast du dein System jetzt komplett zerschossen. Internet Security Suites versauen den Rechner ja schon sehr oft nachhaltig, das dann noch mit so einem Unsinn wie iobit uninstaller zu malträtieren schlägt dem Fass den Boden aus.

Mit Glück haut dein Firefox mit einem neuen Profil wieder hin.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich weiß jetzt schön langsam nicht mehr, wem ich als Laie glauben soll. OK - die diversen Virenprogramme sind ein Schmarrn. Das leuchtet mir zwischenzeitlich ein. Den IObit-Uninstaller habe ich von mehreren Insidern empfohlen bekommen, da der Windows-Unistaller nicht alles löscht, was zu einem Programm gehört. Bisher hat ja alles wunderbar geklappt. Darum verstehe ich Folgendes nicht:

G-DATA ist augenscheinlich vollständig eliminiert. Da hätte ich ja seinerzeit, als ich vom Norton auf G-DATA umgestiegen bin, auch Probleme haben müssen.

Ich arbeite auch mit Pinnacle 24. Das hat auch einmal etwas verrückt gespielt. Nachdem ich es aber mit IObit-Uninstaller deinstalliert und dann wieder installiert hatte, funktioniert es wieder tadellos - und das schon seit längerer Zeit.

Welche Möglichkeiten gibt es jetzt noch (außer das System neu aufzusetzen), um wieder einen Normalbetrieb zu erreichen?

Ihr werdet hoffentlich Verstehen, dass ich als Laie in solchen Dingen auf die Auskünfte von Experten angewiesen bin. Dafür wurden ja solche Foren geschaffen. Und ich hoffe, dass alle, die auf meine Problemfragen in der Vergangenheit, auch gewusst haben, von was sie sprechen und nicht irgend einen Schmarrn verzapfen. Ich sitze da mittendrin und vertraue den mir gegebenen Tipps.

Experten sind hier übriges keine. Wir tun aber manchmal gerne so.
Nun kannst Du eins versuchen. Defender und Firewall kurzzeitig mal abschalten und dann versuchen, einzuloggen. Wenn der Fehler genauso schnell kommt, dann ist es nicht de Defender. Normaler Weise kommen beim Defender aber richtige Fehlermeldungen: "Bedrohung erkannt.. Bla blabla"
IOBit Uninstaller ist schon OK. Benutze ich selber auch ab und an.
Irgend was bleibt immer von den AntiVirendingern übrig. Stelle Dir das so vor: Antivir sagt, Firewall übernehme ich jetzt auch. Mache Firewall dicht und jede Anfrage kommt bei mir vorbei. Ich prüfe, und wenn die Anfrage OK ist, dann mache ich kurz die Firewall auf und lasse das Programm seine Arbeit machen. Nun ist das Antischadstoffprogramm weg, aber was bleibt übrig? Die fiktive Sperre in der Firewall. Wie gesagt, nur ein theoretisches Beispiel. Von Norton sind eventuell auch noch so ein paar Reste und irgendwann geht nichts mehr.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na dann sollen sich diejenigen zurücknehmen, die anscheinend doch ncihts oder nicht viel vom Geschäft verstehen. Aber das wird man nicht verhindern können. Das nur so nebenbei. Anscheinend ist denen nicht bewusst, welchen Schaden sie anrichten können. Es sollten nur diejenigen Kommentare abgeben, die sich wirklich auskennen.   

Jetzt aber wieder zu meinem Problem. Ich habe alles, was im Punkt "Firewall- & Netzwerkschutz" aufscheint (Domänennetzwerk, Privates Netzwerk, öffentliches Netzwerk) deaktiviert. Aber auch jetzt erscheint weiter der ERROR. Oder muss ich noch woanders eingreifen?

Was ich eigen finde: ich verwende auch das ELBA von Raiffeisen. Dort kann ich mich problemlos einloggen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich weiß jetzt schön langsam nicht mehr, wem ich als Laie glauben soll. OK - die diversen Virenprogramme sind ein Schmarrn. Das leuchtet mir zwischenzeitlich ein. Den IObit-Uninstaller habe ich von mehreren Insidern empfohlen bekommen, da der Windows-Unistaller nicht alles löscht, was zu einem Programm gehört. Bisher hat ja alles wunderbar geklappt. Darum verstehe ich Folgendes nicht:

Das Grundproblem ist Windows bzw die Installer der Programme. Da wird nicht sauber protokolliert was entfernt werden muß und der Windows-Kernel verhält sich oft bockig und will für jeden Pups nen Neustart. Was meinst du wohl warum es extra uninstaller für AV gibt.

iobit ist ne China-Software und noch nie mein Vertrauen gehabt.


« Ist Kaspersky noch vertrauenswürdig?? BSI-warnt-vor-KasperskySicherheitslücken im Defender »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Screenshot
Der Screenshot, auch Bildschirm-Ausdruck oder Bildschirm-Foto genannt, ist ein aktuelles Abbild des PC Monitors mit allen gerade darauf zu sehenden Fenstern, Programmen u...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...