Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Nikon D200, hat schon jemand Erfahrungen gesammelt?

Servus,

bei diversen Bewertungsberichten wird die neue D200 von Nikon in den Himmel gelobt.
Hat von euch einer das Gerät schon mal getestet?

Ich liebäugle mit einem Kauf der Kamera, daher steht auch noch die Objektivfrage ins Haus, vielleicht kann mir da einer ein bissel Tipps geben.

Gruß Franz


Antworten zu Nikon D200, hat schon jemand Erfahrungen gesammelt?:

Hi Knaller ;)

Ich selbst habe keine direkte Erfahrung mit der Kamera.
Aber besorg dir mal die Zeitschrift colorfoto 2/06.
http://www.colorfoto.de/d/72702
Dort ist ein guter Vergleichstest dieser Kamera mit einer CANON 20D.
Da ich weiß, was du mit einer solchen Kamera vorhast ( ;)), käme die CANON evtl. auch in Frage.
Zu den Objektiven...hm...Da gibt es viel zu berücksichtigen vielleicht könnte Geli dazu was sagen. Sie kennt sich damit ganz gut aus. :)
Viel Spaß :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ Boom-Town

na ja, gerade so viel, wie zu meiner Kaufentscheidung beiträgen wird  ;)

@ Knaller

Zur Nikon 200D selbst kann ich nix sagen. Ist ja auch schon eine Semi-ProfiKamera und auch nicht mehr gerade für jeden erschwinglich.  ;)
Testberichte hast du bestimmt schon zig gelesen.
Hier aber mal ein Forum wo ich auch gerne mal schaue, was der „Kunde“ sagt.
Hm..hier gibt es was nicht so erfreuliches.  :P


Hier aber mal ein paar Kriterien, die ich für wichtig beim Kauf von Objektiven halte, bzw. die bei der Entscheidung hilfreich sind.

- bei Telezooms ist es gut, wenn das Vorderglied starr bleibt, da es den Einsatz von Polfiltern erleichtert.
- es gibt Telezooms mit Bildstabilisator, der eine unverwackelte Aufnahme auch bei schlechten Lichtbedingungen gewährleistet. Kosten aber meist fast doppelt so viel.
-     gut ist, wenn ein Zoom Konvertertauglich ist, da kannst du um das 1,4 oder 2fache verlängern,
      OHNE gleich ein größeres, teureres Objektiv kaufen zu müssen.
-     ein 70-200mm Objektiv deckt schon einen großes Bereich ab

Weiter solltest du dich fragen, ob es wirklich notwendig ist, eine Kamera mit 10,2 MP. Die Dateien sind gleich viel größer...brauchen mehr Speicherplatz...und zum „ver/bearbeiten“ braucht man dann auch schon wieder die entsprechenden Voraussetzungen.
- Gewicht und Handlichkeit sind wichtig
- Vergleiche mal mit gleichwertiger Kamera z.B. von Canon und den Objektiven. Denn ob Nikon oder Canon ist nicht NUR eine Glaubensfrage..lol...sondern auch eine Preisfrage.
Soll jetzt keine Werbung für Canon sein  ;D aber warum mehr ausgeben, wenn man gleichwertiges günstiger haben kann.  ;)

Stell dir dann mal selbst eine „Ausrüstung“ zusammen und gehe dann in das Fotogeschäft deines „Vertrauens“.  ;D
Mir hat es sehr geholfen,  da z.B. bei der Auswahl eines bestimmten Objektives mir gleich das entsprechende „passende“ kleinere / größere aufgezeigt wurde. OHNE mir was aufzuschwatzen!!  :)

Bei mir wird es die Canon-350D. Hatte zwar auch erst die Canon 20D im Auge, aber da die 350D ähnlich ausgestattet ist, auch schon wieder Vorteile/Neuerungen zur 20D hat und was nicht zu verachten ist, sie ist kleiner und darum auch um einiges leichter. Man braucht nicht immer sofort ein Stativ, wenn auch ein größeres Objektiv dran ist. Eben handlicher, aber mit Batteriegriff auch wieder kompakter. Sie gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Bundle-Paketen und da stimmt der Preis.

Aber egal für was für eine Kamera du dich entscheidest, entscheidend sollte sein, was für DICH bei einer Kamera wichtig ist, was du damit überwiegend fotografieren WILLST. Denn eine Kamera kann noch so eine Top-Ausstattung habe, letztlich macht der „hinter“ der Kamera die Fotos und dazu muss man nicht jedes „Highlight“ haben. ;-)

Sag dann mal, für was für eine Kamera du dich entscheidest und für was für Objektive du dich interessierst.

Geli  8)

« Letzte Änderung: 24.02.06, 18:36:02 von Geli »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Knaller,

vielleicht interessiert es dich ja noch oder hast du schon eine Kamera  ;)

HIER mal eine interessante Diskussion ob man(n) „mehr Technik“ braucht oder nicht.
Dort wird auch zu bedenken gegeben, da die 20D / 30D und die D200 gegenüber gestellt werden, dass zB. die „Folgekosten“ für Objektive für die Nikon D200 nicht unerheblich sind,  ;)
...will man sich kein „Gurkenglas“ davor machen ;D

Geli  8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

...passt gerade in diesen Thread  ;)

"Geli" ist übrigens in der Fotosprache die Abkürzung für: "Gegenlichtblende"  ;D *gg*


Geli  8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Servus,

danke euch zweien für die Hinweise!

@Boomi:
Bez. Einsatzzweck vermute ich, daß du richtig vermutest ;-)

@Gegenlichtblende:
Bisher habe ich ja Nikon und bin sehr zufrieden. Vor allem was die Wiedergabe der Farben betrifft. Bei Canon ist mir schon öfters aufgefallen, daß die Bilder blass sind oder einen leichten "Graustich" haben.
Jaja, die Roten und die Gelben mögen sich halt ;-) Wobei ich mich jetzt nicht unbedingt ins Lager der Gelben zählen möchte, ich schaue mir sehr wohl auch andere Kameras außer Nikon an.
Das mit den Objektiven ist preislich nicht zu unterschätzen, grad die Nikons sind nicht unbedingt günstig, das stimmt.

Aber bei einem Gerät, das ich beinahe täglich benutze, sollte man nicht am falschen Ende sparen, denke ich.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten, wenn ich mein neues "Fotokischtle" hab ;-)


Gruß Franz 8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Knaller,

Na, OHNE die Hintergrundinfo, dass du schon 'ne Nikon hast, bin ich natürlich davon ausgegangen, dass du "generell" Info suchst  ;)
Hätt ich 'ne Nikon, würd ich wohl auch dabei bleiben   :D

Zitat
Das mit den Objektiven ist preislich nicht zu unterschätzen, grad die Nikons sind nicht unbedingt günstig, das stimmt.

Aber bei einem Gerät, das ich beinahe täglich benutze, sollte man nicht am falschen Ende sparen, denke ich.

Genau SO sehe ich das auch!  :)

Zitat
Bei Canon ist mir schon öfters aufgefallen, daß die Bilder blass sind oder einen leichten "Graustich" haben.
Hm...seit ca. 1 1/2 Jahren schau ich mir SEHR genau Fotos an...egal ob Nikon oder Canon...letztlich habe ich dort KEINEN Unterschied festgestellt  ;)

Aber egal...wenn man(n) täglich und mit einer gewissen "Professionalität dran geht, sollte man(n) sich auch das gönnen/anschaffen, was für einen "richtig" ist  :)

Geli  8)

« Störgeräusche aus Video!Farbumwandlung mit Corelpaint X3 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Gerätetreiber
Anderes Wort für Treiber....

Canon
Die japanische Firma Canon ist vor allem für ihre Kameras (zum Beispiel die EOS Serie digitaler Spiegelreflex-Kameras) oder ihre Drucker bekannt. Bei den Tintenstrah...

Zoom
Mit einem Fotoapparat oder Camcoder können Motive mithilfe der Zoomtaste nah herangeholt werden. Es werden zwei verschiedene Arten des Zooms unterschieden. Es gibt d...