Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Thema geschlossen (topic locked)

Sicherheit ohne viren und spayware schutz? - Fortführung Diskussion

Fortführung des Beitrages:

 http://www.computerhilfen.de/hilfen-17-383459-0.html


_________________________________
 
Zitat
Deshalb ist ein Virenscanner zusätzlich sinnvoll.Nein! -> nur die Wahrscheinlichkeit stark verringern.

Aus meiner Sicht und für meinen Einsatzzweck kann ein Virenscanner im Hintergrund das nicht. Deswegen setze ich auch keinen im Hintergrund ein. Ich hätte nur Nachteile wenn ein AVP die ganze Zeit im Hintergrund werkelt.
« Letzte Änderung: 09.12.11, 18:54:06 von Dr.Nope »

Antworten zu Sicherheit ohne viren und spayware schutz? - Fortführung Diskussion:

@cosinus, diesmal ist es erst drei Tage her es wird ja immer schlimmer mit dir!

Zur Frage
 Sicherheit ohne viren und spayware schutz??
1. Sicherheit ist nicht absolutes, sonder ein Prozess!
2. es gibt in keiner weise einen 100%-igen Schutz.

Hier noch mal was zum Lesen, auch wenn @cosinus anderer Meinung
ist hier steht was von Leuten die was davon verstehen!
 https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/GefahrenImNetz/Schadprogramme/schadprogramme_node.html

 

Zitat
2. es gibt in keiner weise einen 100%-igen Schutz.
Ach da sachst du aber was neues. Aber Hauptsache erst mal wieder rumstänkern/trollen mit Floskeln wie
"diesmal ist es erst drei Tage her es wird ja immer schlimmer mit dir!"

 
Zitat
2. es gibt in keiner weise einen 100%-igen Schutz.
Klar ich hab auch natürlich das Gegenteil behauptet.
hat dein Posting eigentlich noch einen anderen Sinn außer Flame/Rumstänkerei?

 
Zitat
ist hier steht was von Leuten die was davon verstehen!

Oliver Schad und Malte J. Wetz sind auch Leute die nicht nur "etwas" verstehen  ::)

Was ist denn das hier!? - das zeugt von Ahnung?
 

Zitat
Man benötigt keinen Virenscanner, man kann ihn aber als Hilfsmittel einsetzen, sofern man weiß, dass die Aussagen eines Virenscanners mit Vorsicht zu genießen sind.

und das hier

http://www.malte-wetz.de/wiki/pmwiki.php/De/KompromittierungUnvermeidbar#ntoc22

sind doch nur Phrasen, Gummisätze die zwar im Prinzip richtig sind aber keiner einhält, einhalten kann! - also nutzlos
und nicht besonders hilfreich! oder findest du das hilfreich
 
Zitat
3.1. Wie kann ich mich schützen?

Ein berechtigte Frage. Als allererstes sollten Sie die von Ihnen verwendete Software, insbesondere Browser und E-Mail-Client, so einstellen, dass sie keine Inhalte von selbst ausführen, sondern immer vorher um Erlaubnis fragen. Nur dann können Sie überhaupt selbst entscheiden, was sie ausführen und was nicht.
Anleitungen und Hilfestellung zum korrekten Einstellen der verschiedenen Programme findet man z.B. auf den Webseiten des Herstellers, im Handbuch, per Google und im Anhang.

3.2. Und dann werde ich gefragt?

Ja! Bei Schädlingen, die nicht irgendeinen Programmfehler ausnutzen können, muss der Browser dann nachfragen, ob das Ding wirklich installiert werden soll.
 

und das Fazit

 
Zitat
Fazit

4.1. Was wissen wir bis jetzt?

Wir wissen nun:

    Schädlinge kommen über alles, was Daten transportieren kann.
    Sie müssen aber ausgeführt werden, um Schaden anzurichten.
    Entweder verleiten sie den Benutzer dazu, sie auszuführen...
    ...oder sie missbrauchen ein fehlerhaftes Programm.

Die Gegenmaßnahmenn dazu sind:

    Wenn man seine Programme regelmäßig wartet, haben sie keine ausnutzbaren Fehler.
    Wobei Programme, die wegen ständiger Fehler "unwartbar" sind, durch bessere ersetzt werden sollten.
    Der Benutzer verhindert unbeabsichtigtes Ausführen, indem er alle Meldungen sorgfältig liest...
    ...und seine Programme und Dienste richtig einstellt...
    ...und keinen fremden Inhalten vertraut!

4.2. Das heißt...

...dass eine Kompromitterung sehr wohl vermeidbar ist!

Zumindest in den meisten Fällen. Absolute Sicherheit kann es nicht geben, aber die Umsetzung des hier genannten dürfte so gut wie alle aktuellen Schädlinge wirkungslos abprallen lassen und auch einer ganzen Reihe von menschlichen Angreifern ("Hacker", eigentlich * bitte keine illegalen Tipps *er) die Chancen vermasseln.

und besonders interessant der "4.2. Das heißt ..."

Gegenmaßnahmen der erste Punkt stimmt schon mal nicht
 
Zitat
Wenn man seine Programme regelmäßig wartet, haben sie keine ausnutzbaren Fehler.
und was ist in dem Zeitraum zwischen den Updates?

Naja, halt Gummiparolen

PS diese Frage geben ich mal zurück?
 
Zitat
hat dein Posting eigentlich noch einen anderen Sinn außer Flame/Rumstänkerei?

 

Zitat
Gegenmaßnahmen der erste Punkt stimmt schon mal nicht

Das ist nur deine Meinung bzw. eine Behauptung von dir ohne nähere Erläuterung/Begründung. Aber wir haben ja zum Glück Meinungsfreiheit also schreib meinetwegen was du willst.

Prinzipiell hat Malte J. Wetz einfach Recht; es ist auf jeden Fall möglich eine Kompromittierung zu vermeiden. Diese Tatsache kannst du auch nicht ändern indem du von verunglimpfenden "Gummiparolen" sprichst.  ::)

Na - was denn nun?  ;)

Das hier:


100%ige Sicherheit ist grundsätzlich nicht möglich  ;)

oder das:

Prinzipiell hat Malte J. Wetz einfach Recht; es ist auf jeden Fall möglich eine Kompromittierung zu vermeiden.

Beides zugleich geht nicht  ;D

Wetz's Vorschläge zur Sicherheit sind richtig, das Fazit, sie würden in jedem Fall  eine Kompromittierung vermeiden, ist allerdings falsch.

Aber wie schon mehrfach gesagt - wir drei müssen nicht schon wieder zur Forenbelustigung beitragen, insbesondere mit so einem ernsten Thema.  :)

Wir sollten lieber warten, ob der TO noch Fragen hat.

 

Zitat
Beides zugleich geht nicht

Du hast da einen Denkfehler. Klar ist es möglich einen PC sauber zu halten.
100% Sicherheit gibt es nicht, weil es prinzipiell immer Möglichkeiten gibt ein System zu kompromittieren, d.h. aber nicht, dass es keine Systeme gibt, die nicht kompromittiert sind.
Aber den ganzen shice hatten wir schonmal bekrakelt.

 
Zitat
sie würden in jedem Fall  eine Kompromittierung vermeiden, ist allerdings falsch.

Es wird aber beschrieben, dass es sehr wohl Wege gibt die Kompromittierung zu verhindern. Wo steht bitte, dass es in "jedem Fall" so ist?

 

Zitat
Zitat
Gegenmaßnahmen der erste Punkt stimmt schon mal nicht

Das ist nur deine Meinung bzw. eine Behauptung von dir ohne nähere Erläuterung/Begründung. Aber wir haben ja zum Glück Meinungsfreiheit also schreib meinetwegen was du willst.
 
Sind wir jetzt wieder bei der Geschichte lesen?

 
Zitat
und besonders interessant der "4.2. Das heißt ..."

Gegenmaßnahmen der erste Punkt stimmt schon mal nicht
 
Zitat
Wenn man seine Programme regelmäßig wartet, haben sie keine ausnutzbaren Fehler.
Noch mal ein bissel deutlicher für dich

 und was ist in dem Zeitraum zwischen den Updates?
Ich muß nichts erläutern, stell hier fest das es so nicht stimmt!

und stell mal die Frage was zwischen den Updates ist, oder vllt. sogar warum den überhaupt Updates?

Welches sind den sichere Programme?

 
Zitat
Aber wie schon mehrfach gesagt - wir drei müssen nicht schon wieder zur Forenbelustigung beitragen, insbesondere mit so einem ernsten Thema.  Smiley
 
schon richtig, aber so was tut doch schon weh!

Wie würde manch einer sagen vollkommen merk- und Lernresistent
Wie? -eine konkrete Antwort, keine Parole, kein Gummi!
 
Zitat
Prinzipiell hat Malte J. Wetz einfach Recht; es ist auf jeden Fall möglich eine Kompromittierung zu vermeiden. 




100%ige Sicherheit ist grundsätzlich nicht möglich  ;)
Das ist die einzige richtige Feststellung alles andere danach dient doch nur zum Provozieren und Trollen!

Lass es gut sein!  - es nervt langsam >:(


 

Zitat
Das ist die einzige richtige Feststellung alles andere danach dient doch nur zum Provozieren und Trollen!

Das einzige provokant trollige Geschreibsel machst du hier mit deiner nicht enden wollenden Sucht nach Streit. Bist wohl ein armes kleines Würstchen, das sonst nichts zu sagen hat hier aber gehörig und trollig auf die Ka.cke hauen will  ;D

 
Zitat
und was ist in dem Zeitraum zwischen den Updates?
Ich muß nichts erläutern, stell hier fest das es so nicht stimmt!

Welchen Zeitraum du hier wohl genau meinst wird wohl dein Geheimnis bleiben. Dass du nichts erläutern musst liegt wohl eher daran, dass dir die Argumente ausgehen. Wirklich Schade Herr Knut!  ::)

Schreib doch einfach einen besseren Artikel wenn du meinst es sei alles falsch. Aber dann könnte man wohl dein Pamphlet wohl sauber zerlegen...

Kannste du mir erklären was das  Posting #21 mit dem Thema zu tuen hat?

@cosinus
Nichts außer dein übliches Beleidigen  wenn du nicht weiter weißt.

 

Zitat
Bist wohl ein armes kleines Würstchen, das sonst nichts zu sagen hat hier aber gehörig und trollig auf die Ka.cke hauen will
Der Mensch geht zu 99% von sich aus!

 
Zitat
Welchen Zeitraum du hier wohl genau meinst wird wohl dein Geheimnis bleiben.
Hm. das war wieder ein Satz mit denken?
Also der Zeitraum zwischen zwei Updates ist der Zeitraum wenn das erste Update erschienen ist und das zweite Update später folgt, also ein zwei Tage(Wochen) später, das ist der Zeitraum zwischen zwei Updates!
hier noch ein Beispiel
erstes Update am 08.12.2011 und das nächste Update am 24.12.2011,
dann ist der Zeitraum zwischen zwei Updates vom 08.12.2011 Nach der Installation bis 24.12.2011, aber !Achtung! vor der Installation des Updates.
Ich hoffe ich konnte dir helfen


 

Zitat
Hm. das war wieder ein Satz mit denken?
Ja das frag ich mich auch gerade bei dir. Vllt hättest du dir denken können, dass ich keine Gedanken lesen kann. Vllt einfach mal beim nächsten Mal gleich schreiben was du genau meinst.

 
Zitat
Ich hoffe ich konnte dir helfen
Nicht wirklich. Worauf du hinaus willst weiß wohl hier keiner. Erläutere doch mal was du mit der Herumreiterei auf diesen Zeitraum bezwecken willst. ::)

 

Zitat
Vllt hättest du dir denken können, dass ich keine Gedanken lesen kann. Vllt einfach mal beim nächsten Mal gleich schreiben was du genau meinst.
Entschuldige wenn ich dich mit einem Satz wie
was ist in dem Zeitraum zwischen den Updates?
überfordere, aber ich dachte dass verstehst du schon, naja habe mich halt geirrt, aber nun hast du ja eine Erklärung dazu.

 
Zitat
Erläutere doch mal was du mit der Herumreiterei auf diesen Zeitraum bezwecken willst
Ich reite nicht darauf rum, ich habe es dir auf deinen Wunsch hin versucht zu erklären!

Also verwechsle da mal nichts!

Zu dieser Frage:

Zitat
Es wird aber beschrieben, dass es sehr wohl Wege gibt die Kompromittierung zu verhindern. Wo steht bitte, dass es in "jedem Fall" so ist?

na hier:
Zitat
Prinzipiell hat Malte J. Wetz einfach Recht; es ist auf jeden Fall möglich eine Kompromittierung zu vermeiden.

...und an dieser Stelle entsteht der Widerspruch.
Der Fragesteller bzw auch der Leser des Beitrages von M. Wetz könnte wirklich auf die Idee kommen, die dort vorgestellten Maßnahmen würden völlig ausreichen um absolut sicher zu sein.

Deshalb war der Einwand mit den Updates auch berechtigt und nachvollziehbar. So ist in dieser Zeit zwischen der Entdeckung einer Sicherheitslücke durch den potentiellen Gegner bis zur Schließung der Lücke durch ein Patch/Update der Rechner an dieser Stelle evtl. (das kommt auf die ausgenutzte Lücke selber an) ungeschützt, ohne dass man dem User vorwerfen kann, er hätte sein Gehirn ausgeschaltet.
Die Zeiten, in den man sich Schädlinge nur auf Schmuddel- und Warezseiten eintreten konnte sind vorbei.

 

Zitat
Ich reite nicht darauf rum, ich habe es dir auf deinen Wunsch hin versucht zu erklären!
Also von Erklärungen bist du irgendwie noch sehr weit entfernt  ???

Ich habe eine Ahnung worauf du hinaus willst aber trotzdem will ich von dir hören (lesen) warum die diesen Zeitraum zwischen den Updates hier ins Spiel gebracht hast

 

Zitat
die dort vorgestellten Maßnahmen würden völlig ausreichen um absolut sicher zu sein.

Ich hab geschrieben, dass es auf jeden Fall möglich ist den Rechner sauberzuhalten. Aber NICHT: Es ist unmöglich mit diesem Konzept Schädlinge zu installieren.

Zitat
So ist in dieser Zeit zwischen der Entdeckung einer Sicherheitslücke durch den potentiellen Gegner bis zur Schließung der Lücke durch ein Patch/Update der Rechner an dieser Stelle evtl. (das kommt auf die ausgenutzte Lücke selber an) ungeschützt,

Das ist aber ein generelles Problem => ZeroDay Exploit
Ja es besteht die Möglichkeit der Kompromittierung. Wurde auch vorher nicht ausgeschlossen bzw. es wurde nicht erwähnt. Dies bedeutet aber nicht automatisch, dass ein Rechner sofort kompromittiert wird, weil (theoretisch) die Möglichkeit besteht.

« Philips 46PFL8606K: Probleme mit MKVs und .m2tsErfahrungsbericht Nvidia Geforce 6600 GT »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!