Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Modem Netgear ADSL + Modem DM111PB Probleme beim Installieren

Hallo!
Vielleicht kann mir jemand helfen, bevor mein Modem bald ganz den Geist aufgibt.

Laut Handbuch muß ich auf Seite 27 folgendes eingeben.



VOI
VCI
Protocol
Multiplexing Method
PPP User Name
PPP Password
MTU Size (in bytes)


Laut meinen Telekomunterlagen habe ich aber nur folgendes zur Verfügung:

Anschlusskennung
Zugehörige T-Online Nummer
Mitbenutzernummer
Persönliches Kennwort



Was soll ich oben in die Felder eintragen?????? 
Komme mit dem hanbuch nicht klar und eine CD habe ich dummerweise nicht. heul
     
 



Antworten zu Modem Netgear ADSL + Modem DM111PB Probleme beim Installieren:

Ich weiß nicht ob das wichtig ist, aber ich benutze nur einen PC!
Ich kenne mich nicht aus,weiß ehrlich gesagt gar nicht den Unterschied Modem, Router ect.

Bitte bitte helft mir!

Vielleicht mache ich das mit dem handbuch ganz und gar falsch?

Ich habe in meiner Verzweiflung schon die Telekom angerufen, die können mir auch nicht helfen, da es kein Gerät von denen ist.

Sie meinen ich soll ein Gerät von denen mieten!
Und zwar Speedport W 503 V.

Dann würden sie mir bei der Installation helfen können.

 ???

Vergleiche mal auf der Netgear-Seite http://www.netgear.de/Produkte/Router/ModemGatewayRouter/DM111PBL/index.html
ob dieser Router mit integriertem Modem dem Modell bei Dir entspricht.
(Da die Gerätebezeichnung in der Überschrift nur "DM111PB" heißt - in der Produktmatrix bei Netgear fand ich solches Gerät aber nicht. - Ein Handbuch ist aber auf deren Server downloadbar: ftp://ftp.netgear.de/download/DM111PB/DM111_GR_RM_30Oct2006.pdf )

Das Gerät "DM111PBL" ist "NETGEARs ADSL2+ Netzwerkmodem".
Bei Verwendung eines solchen Gerätes (nur Modem) werden die Zugangsdaten zum Provider nicht in den Modem eingegeben. Es erfolgt lediglich die Verbindung der Hardware zwischen Splitter und PC mit den entsprechend notwendigen Kabeln.

Die Verbindung ist am PC einzurichten. - Wenn Du nun noch bekanntgibst welches Betriebssystem im PC installiert ist, kann die Hilfestellung präziser werden. So lange Du keinen Router in die Hardwarekonfiguration aufnimmst ....

Es ist eine "Breitband-DFÜ-Verbindung" einzurichten. Hierbei werden die Zugangszahlen zu T-Online benötigt in der Zusammensetzung
Anschlußkennung (12stellig)+T-Onlinenummer(12stellig)+Benutzernummer(4stellig)+@t-online.de
Diese "28-stellige Ziffer+@t-online.de" ist der Benutzername. In einer zweiten Zeile wird das Paßwort benötigt.
Bis Du bei T-Online das Paßwort selbst änderst (im Online-Kundencenter) ist das die Ziffer laut zugesandten Daten (meist 8-stellig).
 

Fehlerkorrektur zum 1.Satz:
Das Gerät DM111PBL hat keinen integrierten Router!!

Betriebssystem ist Windows

Welches Windows? Windows 3.1 / 98 / ME / NT / XP / Vista?
Genau darin liegen die Besonderheiten.

Habe gerade gelesen, daß der Modem ein paar "Spezies" bietet und die Zugangsdaten zum Provider auch dort eingetragen werden können (Handbuch im Kapitel 2 - Seite 2-7 = siehe Bild unten) - wird das bei Dir vom Gerät aus anders angezeigt? - Wenn ja - dann ist das ok und die Daten bleiben in der Konfiguration der DFÜ-Verbindung im PC.

Ich habe XP.


"wird das bei Dir vom Gerät aus anders angezeigt?"

Ja war etwas anders. Ich brauche da nichts ändern?
Muß ich überhaupt da rein?? Weil auch wenn ich nichts ändere, komme ich nicht weiter.

Hast Du von T-Online einen Splitter zugeschickt bekommen, um das DSL "auszufiltern"? - Der gehört nach der Anschlußdose hin - der Modem folgt erst danach (ist in den Bildern im Handbuch nicht dargestellt - aber evtl. lag eine Installationsbeschreibung beim Splitter dabei).

Wenn die Hardware wie im Handbuch beschrieben miteinander verbunden ist, der Modem mit Strom versorgt und eingeschaltet und der PC ist bis zum Desktop gebootet:

richte die DFÜ-Verbindung wie in dieser Anleitung ein: http://www.netzwerke.com/Anleitungen/WIN-XP-DFUE.htm
Das Bild 8 zeigt die Zeilen wo der lange Benutzername zu T-Online in eine Zeile gehört, das Paßwort darunter (und die Bestätigung des Paßwortes). - Danach sollte der Internetzugang nutzbar sein.

Wenn die DSL-LED am Modem nicht die Bereitschaft anzeigt (aus oder blinkt = kein DSL-Signal), dann muß der Netzanbieter informiert werden - Leitung einpegeln.
 

Vergessen - da eine Breitband-Verbindung einzurichten ist, wird (siehe Bild zum Schritt 5) natürlich auch diese Option markiert und mit "witer" bestätigt.
(Alles was mit Vorwahl und Einwahl zu tun hat wird dann nicht gezeigt / übersprungen - bis man zum Bild mit den Zeilen für Zugangsdaten gelangt.)

Den Splitter habe ich nicht verändert.

Habe mir die Anleitung ausgedruckt. Werde erst heute Abend dazu kommen, wenn Söhnchen im Bett ist, sonst habe ich keine Ruhe.
Was muß ich bei Schritt 7 eingeben?
Habe kein Surf by call und muß auch keine 0 vorwählen.

Es ist die eigene Rufnummer die ich eingeben muß. Gell??
Ich bin gespannt ob es heute Abend klappt!
Vielen vielen Dank im Voraus!!!!!!!!!! ;-)
Claudia

Schade, daß der "Erfolg" noch so lange verschoben werden muß!

Schritt 7 sollte eigentlich bei Dir gar nicht angezeigt werden, wenn Du im Schritt 5 die mittlere Auswahl "Breitbandverbindung" aktiviert hast.

Schritt 7 ist nur notwendig, wenn Du so eine Verbindung aufbaust, daß Dein PC die Einwahlnummer eines Internetdienstanbieters wählen müßte z.B. "Internet by Call" - dazu existieren Tabellen mit Nummern und Paßwörtern im Netz - hast Du alles nicht nötig, wenn Du einen Vertrag zum DSL-Anschluß eingegangen bist.


Der Splitter filtert die DSL-Signale aus der Telefonleitung und stellt sie dem Modem andauernd zur Verfügung. Ob Flatrate oder Minutenabrechnung richtet sich nach dem Vertrag und wird vom Server des Netzanbieters wahrgenommen.
Aktivierung des DSL-Zuganges jeweils mit Klick auf das Desktopicon + "verbinden" (Wenn sicherheitshalber das Paßwort nicht gespeichert wird, muß das jedesmal neu eingegeben werden.)
Verbindung aktiv - ein Icon im Systemtray wird gezeigt, das kann zum Trennen der Verbindung geklickt werden.

Im Internetbrowser kann konfiguriert werden, ob bei jedem Start des Browsers die DSL-Verbindung aufgebaut werden soll (bei den meisten Nutzern ist eingestellt "Keine" - weil man lieber Verbindungsaufbau und Browserstart trennt)
Zu finden im Internetexplorer über das Menü des IE "Extras" - "Internetoptionen" - Registerkarte "Verbindungen" (falls ein anderer Browser vorgezogen wird - welcher ?).
 

« Windows Vista: Netzwerk XP<-->Vista; XP-PC kann den Vista-Laptop nicht anpingenYoutube Videos laden zu langsam. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!