Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

DSL Verteiler

Hi @ all,
hab mal ne Frage, ich habe von der Telekom eine 16.000 leitung, nur das Problem ist, das die 16.000 kb/s bis im Keller gehn und ab dem Verteiler nur noch 2.000 kb/s möglich sind.

Gibt es irgendeine möglichkeit trotzdem auf die 16.000 zu kommen?  :-\ (z.b. neuer Verteiler, etc.)

P.s. Wohne in einem Mehrfamilienhaus.

MFG ;D



Antworten zu DSL Verteiler:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..soll heißen der Router etc. ist nicht bei dir in der Wohnung angeschlossen..dann ist es auch nicht deiner sondern du teilst die Verbindungen mit deinen Mitnutzern des Miethauses..

Nein der Router ist bei mir in der Wohnung, nur der Tcom Techniker hat gesagt das die 16000 nur bis zum Keller gehn und nicht bis in meine wohnung, weil wohl der Verteiler zu alt ist!?!

Keine Ahnung was er damit gemeint hat, so bewandert bin ich nicht mit dem ganz DSL kram ;D

MFG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann eben ein neuer Verteiler hin und fertig.

« Letzte Änderung: 03.10.10, 16:57:36 von Daniel_Düsentrieb »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..oder er meint damit das die Leitung des Hauses darauf nicht(noch nicht?) aufgerüstet ist..dann wird auch ein neuer Verteiler nichts nutzen... ::)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dann :
Router in den Keller , Repeater in die Wohnungen ...
Oder vom Router über Stromnetz ...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mal im Router in der Wohnung im Konfigurationsmenü nachsehen was dort anliegt.

Was soll den im Keller für ein Verteiler sein ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

der Telefonverteiler zu den Zimmern z.B. ??
Und wenn da nicht ordentlich verlegt wurde ....  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wo hängt dann der Splitter, auch in der Wohnung wahrscheinlich. Dann soll er doch mal im Router nachsehen was da anliegt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn die noch einen alten Verteilerkasten von vor 30 Jahren im Keller haben, kann das durchaus sein. Aber wie gesagt: Mal schauen, was davon im Router ankommt...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

UND ...
erstmal alle Geräte an anderen Tel-Dosen in der Wohnung abnehmen .

Telefone & Fax ggf am Splitter & an Router einstecken .

Was ist ein "DSL Verteiler" ? - Hoffentlich stammt diese Bezeichnung nicht von einem Techniker des Netzbetreibers.

Die "Digital Subscriber Line" http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Subscriber_Line
wird so genutzt, daß alle Anschlüsse erst nach dem Splitter zu verteilen sind.

Wird Deine Leitung - auf die die DSL-Frequenz aufmoduliert ist - auch durch weitere Bewohner im Haus genutzt, dann darf das Verzweigen von Telefonanschlüssen erst nach dem Splitter erfolgen und das DSL-Signal wird zum Modem geführt.
Die Mehrfachnutzung des DSL kann und darf erst nach einem Router erfolgen.

"Verteiler im Keller" - handelt es sich dort nur um einen Schaltschrank von wo aus die separaten Telefonleitungen in einzelne Wohnungen geschaltet werden?
Wenn nach diesem Verteiler auf Deiner "ganz individuellen Leitung" in Deine Wohnung (keine Abzweigung davon in andere Wohnbereiche) nur noch ein DSL-2000 bei Dir am Routereingang anliegt - dann muß der Netzbetreiber (Telekom) evtl. vorhandene Fehlschaltungen oder Dämfungsglieder aus der Leitung entfernen.

Welche Technik (techn. Bezeichnungen) ist denn auf dem Leitungsweg vom Hausanschlußpunkt bis zu Deinem Router mit angeschlossenen Netzclients installiert?
Unverständlich ist: Leitung mit DSL-16000 und Drosselung auf den wenigen Metern vom Keller zur Wohnung auf 1/8-tel
(wird zwar nie komplett den Wert erreichen wie das Produkt heißt "DSL-16000" -  doch diese Verluste sind unnormal.)

Sind in Deiner eigenen Wohnung mehrere Telefondosen für den gleichen Anschluß vom Keller aus verkabelt - dann muß der Splitter im Keller installiert sein - vor der Telfonverzweigung und Du müßtest das DSL-Signal zum Modem über entsprechendes Kabel mit Netzwerksteckern führen. (Maximale Länge lt. Modemhandbuch und DSL-Installationsanleitung der Telekom)

Modem und Router (oder alles in einem kombinierten Gerät - Router mit integriertem Modem - welches?) sind geeignet zum Einsatz für ADSL2 / ADSL2+ -Leitungen oder liegt da der "Knackpunkt"?


« Laptop lässt sich nicht mit w-LAN Netzwerk verbindenKein Internet am 3 Rechner »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Router
Unter einem Router wird ein Gerät verstanden, mit dem verschiedene Computern (und Smartphones, Tablets, Spielekonsolen) zu einem gemeinsamen Netzwerk verbunden werde...

ADSL
Siehe DSL ...

DSL
Eine DSL (Digital Subscriber Line; auch als "adsl - asynchron digital subscriber line" bekannt) Verbindung ist eine neue, schnelle Möglichkeit des Internetzugangs. D...