Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

CMD Shutdown

Ich habe eine kleine Frage zu dem Befehl shutdown/i auf Windows 7 Home Premium. Ich will mit diesem Befehl einen anderen PC herunterfahren aber jedes Mal wenn ich den namen oder die Ip dies Rechners Hinzufüge und ok drücke um den Vorgang abzuschließen kommt im CMD Fenster Zugriff verweigert(5)
kann mir jemand weiterhelfen??



Antworten zu CMD Shutdown:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Du hast aber Admin-Rechte an dem anderen PC?

Mögliche Zusatzbefehle zum Befehl shutdown - hier die Liste:

Zitat
C:\>shutdown /?
Syntax: shutdown [/i | /l | /s | /r | /g | /a | /p | /h | /e] [/f]
    [/m \\Computer][/t xxx][/d [p:]xx:yy [/c "Kommentar"]]

    Keine Argumente    Zeigt Hilfe an. Dies entspricht /?.
    /?         Zeigt die Hilfe an. Dies entspricht einer Eingabe ohne Optionen.
    /i         Zeigt eine grafische Benutzeroberfläche an.
               Dies muss die erste Option sein.
    /l         Abmelden. Dies kann nicht mit den Optionen /m oder /d verwendet
               werden.
    /s         Fährt den Computer herunter.
    /r         Fährt den Computer herunter und startet ihn neu.
    /g         Fährt den Computer herunter und starten ihn neu. Nach dem
               Neustart des Systems werden die registrierten Anwendungen neu
               gestartet.
    /a         Bricht das Herunterfahren des Systems ab. Diese Option kann nur
               während der Zeitüberschreitungsperiode verwendet werden.
    /p         Schaltet den lokalen Computer ohne Zeitlimitwarnung aus.
               Kann mit den Option /d und /f verwendet werden.
    /h         Versetzt den lokalen Computer in den Ruhezustand.
               Kann mit der Option "/f" verwendet werden.
    /e         Dokumentiert die Ursache für das unerwartete Herunterfahren
               eines Computers.
    /m \\Computer Legt den Zielcomputer fest.
    /t xxx     Legt die Zeitüberschreitungsperiode vor dem Herunterfahren fest.
               Gültiger Bereich: 0-315360000 (10 Jahre), der Standardwert
               ist 30.
               Wenn der Zeitüberschreitungswert größer ist als 0, wird der
               Parameter /f einbezogen.
    /c "Kommentar" Kommentar bezüglich des Neustarts bzw. Herunterfahrens.
               Es sind maximal 512 Zeichen zulässig.
    /f         Erzwingt das Schließen ausgeführter Anwendung ohne Vorwarnung
               Der Parameter /f wird einbezogen, wenn ein Wert größer als 0
               für den Parameter /t angegeben wird.
    /d [p|u:]xx:yy  Gibt die Ursache für den Neustart oder das Herunterfahren
    an.
               "p" gibt an, dass der Neustart oder das Herunterfahren
               geplant ist.
               "u" gibt an, dass die Ursache benutzerdefiniert ist.
               Wenn weder "p" noch "u" angegeben ist, ist das Neustarten oder
               Herunterfahren nicht geplant.
               "xx" ist die Hauptgrundnummer (Zahl kleiner als 256).
               "yy" ist die Nebengrundnummer (Zahl kleiner als 65536).

Gründe auf diesem Computer:
(E = erwartet U = unerwartet P = geplant, C = benutzerdefiniert)
Typ     Haupt   Neben   Titel

 U      0       0       Anderer Grund (nicht geplant)
E       0       0       Anderer Grund (nicht geplant)
E P     0       0       Anderer Grund (geplant)
 U      0       5       Anderer Fehler: System reagierte nicht mehr
E       1       1       Hardware: Wartung (nicht geplant)
E P     1       1       Hardware: Wartung (geplant)
E       1       2       Hardware: Installation (nicht geplant)
E P     1       2       Hardware: Installation (geplant)
E       2       2       Betriebssystem: Wiederherstellung (geplant)
E P     2       2       Betriebssystem: Wiederherstellung (geplant)
  P     2       3       Betriebssystem: Aktualisierung (geplant)
E       2       4       Betriebssystem: Neukonfigurierung (nicht geplant)
E P     2       4       Betriebssystem: Neukonfigurierung (geplant)
  P     2       16      Betriebssystem: Service Pack (geplant)
        2       17      Betriebssystem: Hotfix (nicht geplant)
  P     2       17      Betriebssystem: Hotfix (geplant)
        2       18      Betriebssystem: Sicherheitspatch (nicht geplant)
  P     2       18      Betriebssystem: Sicherheitspatch (geplant)
E       4       1       Anwendung: Wartung (nicht geplant)
E P     4       1       Anwendung: Wartung (geplant)
E P     4       2       Anwendung: Installiert (geplant)
E       4       5       Anwendung: Reagiert nicht
E       4       6       Anwendung: Instabil
 U      5       15      Systemfehler: Abbruchfehler
 U      5       19      Sicherheitsproblem
E       5       19      Sicherheitsproblem
E P     5       19      Sicherheitsproblem
E       5       20      Netzwerkkonnektivität getrennt (nicht geplant)
 U      6       11      Stromversorgungsfehler: Kabel entfernt
 U      6       12      Stromversorgungsfehler: Umgebung
  P     7       0       Herunterfahren von Legacy-API

C:\>

ja ich habe die zusatzrechte und diese liste kenne ich natürlich ich kann auch wenn ich als Admin ausführe nicht andere PC's herunterfahren

Ich kann es auch nihct mit einer verknüpfung herunterfahren ich bekomme immer die meldung: Zugriff verweigert(5)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

aus deiner Antwort geht immer noch nicht hervor, ob du auch auf den Rechnern, die runter gefahren sollen, Zugriffsrechte hast.

Was sind Zusatzrechte ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
auf Windows 7 Home Premium. Ich will mit diesem Befehl einen anderen PC herunterfahren

Zitat
auch wenn ich als Admin ausführe

In Home-Premium ist der "eigentliche Administrator" stets deaktiviert!->

Rechtsklick auf die cmd.exe und "Als Administrator ausführen".
Eingabe:
net user Administrator /active

Außerdem muss auf BEIDEN Rechnern der gleiche Benutzer (Administrator) angelegt sein mit dem gleichen Passwort und die Remotesteuerung explizit auf dem Zielrechner erlaubt sein ;)

Zusätzlich muss die Firewall konfiguriert sein:
Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit-> Eingehende Verbindungen REMOTE-> vollständig aktivieren!

Nächste Sache wäre dann, dass im Bios auf dem Zielrechner schon geblockt wird usw.....

Es muss auf dem Zielrechner ein Administrativer Account vorhanden sein, mit Passwort! - ob es der "Administrator" ist oder nicht ist unwichtig.
Ob der Benutzer mit gleichen Namen und Passwort auf dem Quellrechner gibt ist ebenfalls unwichtig, es muss aber ein administrativer Account sein.

Folglich muss der Benutzer "Administrator" gar nicht aktiv gemacht werden.

Und das ganze Remote gerassel ist auch unwichtig, weil dieser Zugriff per IPC$ erfolgt


« Alice Wlan Router ersetzen?WLAN Verbindung nur auf Lokal »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Malware
Mit Malware bezeichnet man allgemein Schadprogramme, die dazu entwickelt worden schädliche Funktionen auf Computern auszuführen. Das Wort setzt sich zusammen au...