Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Problem mit Gast WLAN

Hallo zusammen,

ich habe folgende Konfiguration.

Im Keller hängt eine FritzBox 7390 (WLAN ausgeschaltet).
An dieser FritzBox hängt ein PC, ein NAS und eine Telefonanlage.
Des Weiteren hängt ein Devolo DINRail dran und in der 1.Etage ein DLAN 1200+ WIFI AC über den ich
mein WLAN aufspanne. Nun hatte ich herum probiert ein Gast WLAN zu eröffnen.
Dabei ist mir aufgefallen wenn ich an dem DLAN 1200+ DHCP eingeschaltet habe bekomme ich im Gast WLAN kein
Gateway zugewiesen - sprich man hat keine Internetverbindung.
Wenn ich DHCP an dem DLAN 1200+ WIFI ausschalte dann bekomme ich im Gast WLAN ein Gateway zugewiesen und ich habe dann auch
Internet über das Gast WLAN. Allerdings kann ich dann auch, wenn ich im Gast WLAN angemeldet bin, zum Beispiel auf mein NAS
zugreifen. Ich dachte aber ds genau das in einem Gast WLAN gesperrt wird.

Könnt ihr mich aufklären welche Einstellung die Richtige ist?
DHCP am Devolo 1200+ WIFI an oder aus? Und wenn "an" warum bekomme ich dann kein Gateway zugewiesen?

Gruß



Antworten zu Problem mit Gast WLAN:

Lies bitte den Abschnitt "4.6.3 Netzwerkeinstellungen" im Benutzerehandbuch zum "dLAN 1200+ Wi-Fi ac" nochmals intensiv durch.
https://www.devolo.de/fileadmin/Web-Content/DE/Products/dLAN_1200__WiFi_ac_Powerline/Documents/DE/devolo_dLAN_1200__WiFi_ac_0318_de_online.pdf

Der devolo-Adapter ist in deinem Netz eine Komponente, die mit einer vom DHCP-Server in 7390 vergebenen IPv4 angesprochen wird - oder du gibst dieser Komponente (dLAN 1200+ Wi-Fi ac) eine statische IPv4 aus dem Adresspool der 7390. - Es ist nur dieser eine Router in deinem Netz für das Routimg zuständig.
(Standardgateway bleibt in jedem Fall die 7390)

Einrichtung Gatzugang - !4.3.3 Gastzugang! - im verlinkten Handbuch.

Gastzugang einrichten - Handbuch FRITZ!Box-7390- WLAN:
https://assets.avm.de/files/docs/fritzbox/fritzbox-7390/fritzbox-7390_man_de_DE.pdf
Seite 147 - LAN-Gastzugang einrichten
Beachte: den LAN-Gastzugang stellt die 7390 an LAN-4 her! (Bildanhang)
Seite 168 - WLAN-Gastzugang einrichten

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Lieber Manual,

danke für deine Antwort.
Leider hilft Sie mir nicht weiter.
Ich hatte selber schon wie im Handbuch geschrieben entsprechend gehandelt aber mein Problem besteht wie oben beschrieben.

Was das Thema LAN 4 angeht so kenne ich diese Lösung aber sie ist in meiner Konfiguration nicht umsetzbar denn dann müsste ich an LAN 4 der Fritzbox einen weiteren AP anschließen der dann entsprechend von der Fritzbox kastriert wird.
Mein Devolo Adapter ist via DIN Rail und Powerlan an die Fritzbox gekoppelt.

Gruß  

Eine Abtrennung des Gast-Zuganges vom eigentlichen Heimnetz realisiert aber nur die FRITZ!Box - nicht das Extenderpaar, das eigentlich nur Ersatz für nicht vorhandenes Netzwerkkabel darstellt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ein Häkchen bei
>Wlan>Fastzugang
"Internetanwendung beschränken, nur surfen und mailen erlauben"
sollte das problem eigentlich beheben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo,

ein Häkchen bei
>Wlan>Fastzugang
"Internetanwendung beschränken, nur surfen und mailen erlauben"
sollte das problem eigentlich beheben.
Sorry aber genau das funktioniert eben nicht. Siehe meine Frage.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

offensichtlich hast du die funktionsweise und auswirkungen von dhcp wohl noch garnicht verstanden. dann würde sich auch nicht die frage stellen, ob man mehrere dhcp server in seinem netz aufstellt.

wenn die fritzbox das gastnetz unter kontrolle hat dann verteilt sie auch die adressen via dhcp. und kein anderes gerät. aber du machst den eindruck als entginge dir irgendwas nur weil du eine funktion auf einem gerät deaktivieren sollst.

Nein ich schalte es gern ab wenn es nicht erforderlich ist.
Allerdings ist damit mein Problem mit dem Gast WLAN noch immer nicht gelöst.....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo !
 

Zitat
Nein ich schalte es gern ab wenn es nicht erforderlich ist.
Was denn DHCP oder Gastzugang ?
DHCP am Router zu deaktivieren halte ich für sinnfrei.

In einem Netzwerk kann nur einer den Hut aufhaben, das sollte der Roter sein.
In der Fritz!box kannst du den Gastzugang auch zeitlich beschränken,
damit er sich selbst deaktiviert.
Irgendwoe sehe ich das Problem nicht.

bye

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe an der Fritzbox aber kein WLAN eingeschaltet weil es keinen Sinn macht.
Die Fritze hängt im Keller in einer Kiste da kommt vom WLAN nichts oben an!

 

« Letzte Änderung: 28.12.18, 14:29:18 von debianux »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
wlan einschalten ergibt keinen sinn? dein satz ergibt eher keinen sinn

man, dann rennt man mal eben mit nem smartfon oder notebook in den keller und testet das!
Sorry es sollte natürlich heißen "kein" WLAN eingeschaltet.

Was soll ich denn testen ? Ob die Fritzbox ein ordentliches Gast WLAN zur Verfügung stellt?
Selbst wenn hilft mir das ja auch nicht weiter  [???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo debianux,

so wie ich das sehe, hast du 2 Möglichkeiten: WLAN Gastzugang über die Fritzbox (klar, macht im Keller keinen Sinn) oder per Kabel einen zusätzlich AccessPoint an LAN 4 der Fritzbox und dann dort den Gastzugang per LAN einschalten.

Oder: Du hängst den zusätzlich Access Point (das kann ja ein sehr einfacher Repeater sein wie der Maginon WLR 755, den gibts oft bei Aldi oder auch bei eBay - aber in der Preisklasse gibt es ja auch ähnliche Modelle) per LAN Kabel an den Devolo DLAN 1200+. Der sollte dann ein eigenes WLAN aufspannen, aber nicht auf das eigentliche LAN zugreifen können. Zumindest in meiner Theorie, kann ich gerade nicht testen. Wenn es aber nicht geht, könntest du zumindest mit dem das Gast-WLAN der Fritzbox im Repeater-Modus verstärken, dass es auch außerhalb des Kellers nutzbar ist. Und dann sorgt die Fritzbox für die Beschränkung!

Sowohl die devolo-AG in Aachen ((dLAN 1200+ Wi-Fi ac) als auch AVM-Berlin (FRITZ!Box-7390- WLAN) betreiben gut funktionierende Hotlines.
Wenn die eigenen Erkenntnisse beim Studium der jeweiligen Anleitungen nicht dazu führen, daß die Geräte ihre Funktion erfüllen wie sie vom Hersteller beworben werden - dann sind diese Hotlines ein Anker.
(E-Mail-Anfrage oder Telefonat)

Ein fremder Leser muß jeweils berücksichtigen, daß der Fragesteller eigene Vorstellungen in sein Konstrukt bringt, die in den Situationsbeschreibungen auch nicht recht zu verstehen sind.
Beispiel:

Zitat
Des Weiteren hängt ein Devolo DINRail dran und in der 1.Etage ein DLAN 1200+ WIFI AC über den ich mein WLAN aufspanne.
Es ist aber trotzdem nur eine Einspeisung und Auskopplung der auf die Massivadern der Elektroleitung induzierten Netzwerksignale.
(devolo 1200 DINrail - Die Gigabit Powerline-Bridge für die Hutschiene...
wird von den meisten Usern nur über Schuko-Steckdose realisiert)

« FRITZ!Powerline 530E - nach Firmware-Update wird 2ter Adapter nicht erkannt.WLAN vergrößern über Kabel-Brücke? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!