Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Connectbox & VPN (Open) & X-Box

  Hallo zusammen,
vorab: Ich möchte zunächst mal nicht in die "Tiefe" gehen, sondern nur Meinungen zu folgender Fragestellung hören.

Ausgangslage:
- 150 Mbit-Kabel-Anschluss bei Unitymedia mit Connectbox mit IPv4, aber ohne Bridgemodus
- Asus Router mit aktivierten VPN-Client mit Open VPN
  beim Provider Nord-VPN-
- x-BOX (von meinem Sohn), die über den VPN-Client des Asus  laufen soll.

Aktuelles Problem : Doppeltes NAT

Fragen:
- Lässt sich das elegant lösen  Ersatz der ConnectBox durch eine eigene Kabel-Fritzbox?

- Bei Investition in eigene Kabel-Fritzbox: Lösen sich dann die
  Probleme durch den Bridgemodus von selbst?

Es wäre schön, wenn wir auf relativ hoher "Flughöhe" bleiben, bevor wir vielleicht in eine Diskussion über NAT, WAN, Port-Weiterleitung, DMZ, statische Routen oder sonstiges einsteigen.





Antworten zu Connectbox & VPN (Open) & X-Box:

Bisher habe ich noch von keinem in Deutschland agierenden Kabelnetzbetreiber gelesen, der seinen Kunden (auch nicht den Neukunden) den Modem-Installationscode freiwillig übermittelt.
Für Verträge zu Kabelanschlüssen wird dem Kunden noch immer eine "Kabelanschlußbox" oder "Kabel-Modem-Router" mit angepaßter Firmware "auf's Auge gedrückt".
Wer es schafft, daß der Netzbetreiber einen Kabel-Modem-Router aus Privatbesitz für den Anschluß zuläßt (und einrichtet), muß trotzdem die Monatsgebühr für den Mietrouter bezahlen (den er beiseite stellen muß, um ihn bei Vertragsende zurückgeben zu können).
Für DSL-Anschlüsse lockern die Netzbetreiber nach und nach ihr stures Verhalten gegen freie Routerwahl.
(Vodafone bewirbt seit 11/2018 seine DSL-Pakete sogar mit der Möglichkeit, einen privaten Router zu nutzen. - Nur wissen das noch nicht mal alle Mitarbeiter der Kundenhotline.)

Deine aufgeworfenen Fragen solltest du erst mal mit einem Techniker von Unitymedia durcharbeiten - was unter aktuellen Bedingungen und deinem sicher schon länger bestehenden Vertrag zugelassen wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
nach den traumatischen Erfahrungen beim Wechsel von Altvertrag auf 150mbit glaube ich nicht wirklich daran, dass ich da einen wirklichen Techniker zugeteilt bekomme. Und wenn, dauert das bestimmt einige Zeit, als Privatkunde komme ich in der Warteschlange ganz hinten. Vielleicht gibt es ja jemand mit Erfahrungswerten, so exotisch ist das Thema doch bestimmt nicht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@manual.
 

Zitat
Connectbox mit IPv4
..ist bei UM das derzeitige als Kabel-Modem eingesetzte Teil
 
Zitat
traumatischen Erfahrungen beim Wechsel
...kann ich nicht bestätigen,bei meinem Wechsel von 100 auf 150 Mb lief das wie geschnitten Brot. Erhielt meine Mietbox, stöpselte die an, wartete
30 Minuten und ferdisch.
Läuft seitdem ohne nenenswerte Probs.

bye

Es wäre ja auch eine "Kastradoofe", wenn die Mietgeräte auch noch Probleme bei der Inbetriebnahme hätten.   ;)
(Die Connectboxen haben aber auch technische Bezeichnungen, daß der Leser darüber zu Leistungsangaben und Anleitungen kommen kann.


« Wlan Router wird erkannt und verbunden, der Extender aber nichtFRITZ!Powerline 530E - nach Firmware-Update wird 2ter Adapter nicht erkannt. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!