Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Nicht ident. Netzwerk seit Jahren

Servus,
ich habe seit Jahren immer wieder das gleiche Problem. Mein PC (mit Killer Network E2400 - Netzwerkadapter) hängt per Powerline an meinem Router (Speedport Smart 3). Hin und wieder (kommt echt drauf an manchmal Wochen nicht, dann wieder im Stundentakt) haut er mich dann bei laufendem PC aus dem Netzwerk. Also im Netzwerk bin ich noch, aber er kann es nicht mehr identifizieren. Das kuriose: Das war bei meinem alten Router (irgendeine FritzBox, mit anderer Powerline) auch so. Kann also meines Erachtens nach nicht am Router liegen.
Ich hab schon viele Fixes probiert. (Feste IP in Windows eingestellt, in cmd dnsflush, quasi alles was man so bei einer Googlesuche findet.)
(Die Problemlösung spuckt entweder "kein Standargateway" oder "Routerproblem" aus.)
Der einzige der einigermaßen zuverlässig funktioniert ist, PC aus, Powerlineadapter (vom PC) vom Strom nehmen, warten und wieder rein.
Das hält manchmal eben Tage, manchmal halt auch nur Minuten, bis das Problem wieder auftritt. Ich habe auch Windows öfters neu aufgespielt, also daran kann es auch nicht liegen.

Ich habe auch versucht den DHCP-Server vom Router zu aktivieren. Da das aber ein relativ moderner Router ist, dürfte dieser ja schon eingeschaltet sein. Und da ist vielleicht ein kleines Zipfel Hoffnung, denn auf speedport.ip zeigt es mir überhaupt kein Heimnetzwerk an, indem ich DHCP aktivieren könnte.

Also nun zur eigentlichen Frage:
Wisst ihr was ich noch probieren kann? Liegt das vielleicht daran, dass es eben kein Heimnetzwerk gibt (wie auch immer das zu interpretieren ist)? Oder liegt es am Motherboard?

Motherboard: MSI Z170A Gaming M3
Prozessor: Intel i5 6600k
Grafikkarte: Radeon RX5500xt



Antworten zu Nicht ident. Netzwerk seit Jahren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich vermute dein Problem liegt an der Stromleitung, oder am Powerline Adapter.
Frage zur Stromleitung: ist das ein Altbau oder ein Neubau?

Bei einem Neubau könnte ein Phasenkoppler helfen. Da solltest du aber mal einen Elektriker fragen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Netzwerkkabel (Adapter -- PC) ist mal getauscht worden? Verbindung fällt aus, Du nimmst Adapter vom Netz (bewegst damit auch das Kabel) und es geht wieder.
 

Zitat
Ich habe auch versucht den DHCP-Server vom Router zu aktivieren. Da das aber ein relativ moderner Router ist, dürfte dieser ja schon eingeschaltet sein. Und da ist vielleicht ein kleines Zipfel Hoffnung, denn auf speedport.ip zeigt es mir überhaupt kein Heimnetzwerk an, indem ich DHCP aktivieren könnte.

Etwas unverständlich.
1. Modern oder nicht, hat nichts mit der DHCP-Einstellung zu tun. Unter Netzwerk -- Heimnetzwerk(LAN) kann man DHCP ein/ausschalten und den Bereich der Adressen festlegen.
Was meinst Du mit "auf Speedport.ip zeigt er mir kein Heimnetzwerk an......."

Mache mal in der Eingabeaufforderung ein ipconfig /all und poste das Ergebnis.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gerade lebe ich im sanierten Plattenbau. Ich habe das Problem aber auch schon vor meinem Umzug gehabt. (Davor hatten wir noch einen zweiten Powerlineadapter im Netzwerk gehabt, der PC, der an diesem hing hat aber auch nie Faxen gemacht. Also hat sich eigentlich alles geändert außer der PC. Sprich, anderer Wohnort, anderer Router, anderes Powerline-Set.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Gerade lebe ich im sanierten Plattenbau. Ich habe das Problem aber auch schon vor meinem Umzug gehabt. (Davor hatten wir noch einen zweiten Powerlineadapter im Netzwerk gehabt, der PC, der an diesem hing hat aber auch nie Faxen gemacht. Also hat sich eigentlich alles geändert außer der PC. Sprich, anderer Wohnort, anderer Router, anderes Powerline-Set.

Hat das einen Grund, dass du nichtmal verräts welches OS genau du hast?
Und wo ist die von Gast64 angefragte Ausgabe von ipconfig?

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auf Antworten zum Thema verzichtest Du aber gerne, oder wie soll ich das verstehen.
Was interessiert der Wohnort? Und eigentlich hast Du das Problem selbst erkannt. Alles neu, nur der PC ist der Alte. Welche Komponente wird dann wohl die Ursache sein. Da könntest Du auch im Container wohnen. Wenn der PC nicht richtig konfiguriert ist, oder irgend was anderes, dann ist das egal. Mein letzter Post war zu uninteressant, oder wie sehe ich das.
1. ipconfig /all
2. Powerlineadapter am gleichen Stromkreis bzw. am gleichen Außenleiter? Wenn es allerdings längere Zeit läuft, dann scheint das nicht das Problem zu sein.
3. Stecken die Powerlineadapter direkt in den Wandsteckdosen. Nicht in Verteiler stecken. Das ist Murks. Wir leider gerne gemacht.
4. PC läuf mit DHCP oder fester IP?
5. Was für Geräte sind noch im Netz eingebunden und sind mit DHCP oder festen IP-Adressen versorgt.

In jedem Router findet man ja eine Liste aller Geräte. Da kann man mal die IP-Adressen ansehen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Tut mir leid, hatte zu tun und habe es gestern nicht mitbekommen. Hatte heute morgen nicht die Zeit, alles zu beantworten.
Zum Casus:
1.Anghängt ist ipconfig (wenn das internet funktioniert) einmal mit einmal ohne fester IP, bei beidem habe ich immer wieder Ausfälle. Da ich seit gestern keinen Ausfall hatte kann ich leider keins während dem Ausfall anhängen.
2.Ob die Powerline am gleichen Stromkreis hängt, keine Ahnung, kenne ich mich nicht aus, lebe in einer Wohnung, Router und PC sind offensichtlich in unterschiedlichen Räumen, sind auch unabhängig von einander gesichert.
3.Beide Powerline-Adapter stecken in Wandsteckdosen.
4.Wie im Anhang zu sehen, ich habe schon beides ausprobiert, bei beidem gibt es Ausfälle.
5.Im LAN sind es nur die Adapter und mein PC. WLAN sind EchoDot , Handys und Notebooks verbunden. Da ist soweit ich weiß alles DHCP. (habe nichts manuell verändert)

Das mit dem Heimnetzwerk habe ich mal mit angehängt, im Handbuch und auch sonst überall ist links "Heimnetzwerk" mit aufgelistet wo man dann DHCP oder was auch immer ein ausschalten kann. Keine Ahnung ob das irgendwie damit zusammenhängt.

Sobald ich wieder einen Ausfall habe stelle ich hier dann noch die ipconfig rein.

Danke für die schnellen Antworten. :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kabel habe ich auch getauscht, keine Wirkung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1. Feste IP (x.x.x.102) nicht aus dem DHCP-Bereich des Routers nutzen. Nachsehen, welchen Bereich er reserviert hat. (Unter Netzwerk -- DHCP). Beide Powerlieadapter dürfen nicht als DHCP-Server fungieren. Beiden am besten auch eine Adresse ausserhalb des DHCP-Pools des Routers zuweisen.
Wie es aussieht sind die Adressen unter x.x.x.100 und über x.x.x.199 verfügbar. Also nimm 50, 51, 52 oder sonst was nur nicht 0,1,oder 255.
Stromkreise.
Drehe eine Sicherung nach der anderen einzeln raus und wieder rein und sieh nach, ob beide Powerlineadapter gleichzeitig ausgehen oder nicht. Wenn nicht gleichzeitig, dann musst Du herausfinden, ob es unterschiedliche Außenleiter (Phasen) sind. Für Dich wohl eher ein Problem nehme ich an. Da kann Dir nur ein Fachmann helfen. Zum andern können irgendwelche Geräte im gesamtnetz, schlimmer noch am gleichen Stromkreis, schon erhebliche Störungen verursachen. Selbst ein schlecht entstörter Kühlschrank, jedes billige Schaltnetzteil und sonst was kann dafür verantwortlich sein. Unsere Stromnetze haben mittlerweile so viele Störungen und Oberwellen, da findet man kaum noch die 50Hz Netzfrequenz.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So, habe jetzt endlich gefunden wie ich in meine Heimnetzwerkverwaltung komme. (könnte man ja ins Handbuch schreiben dass man dafür erst den "Expertenmodus" anmachen muss ::))
Hatte jetzt auch wieder einen Ausfall, ipconfig ist im Anhang.
(Wie immer, Adapter raus, warten wieder rein hat es wieder kurzfristig gefixt)
Ich kann ohne DHCP auszuschalten anscheinend keine Adressen außerhalb des DHCP vergeben. (lediglich die fixieren die das Gerät gerade hat) siehe Anhang.
Sollte ich jetzt einfach das DHCP ausmachen und jedem Gerät selber die IP zuweisen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Warum sehe ich beim Ethernetadapter nur IPv6 ?
Alles andere lassen wir erst mal, wie es ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 
Warum sehe ich beim Ethernetadapter nur IPv6 ?
Das ist eine gute Frage. ;)
Habe keine Einstellungen geändert seit den ersten Screenshots der ipconfig.

Und auf die Frage zu kommen, welches OS ich habe (sorry habe ich überlesen):Windows 10 Home 64-Bit

Ich mache beim nächsten Ausfall nochmal einen screenshot, denn ich bin der Meinung dass es auch schon einmal während eines  Ausfalls ipv4 angezeigt hat. (Kann aber evtl. daran liegen, dass ich da eine IP in Windows festgelegt hatte)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Warum sehe ich beim Ethernetadapter nur IPv6 ?

Weil das jetzt alle modernen Router so machen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hatte gerade wieder einen Ausfall, nichts verändert.
ipconfig s.Anhang

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Weil das jetzt alle modernen Router so machen.
Was ist das für ein Quatsch? Und IPv4 gibts nicht mehr, oder wie.

Habe mir gerade mal die Bedienungsanleitung der Powerlineadapter angesehen. Da kann man eigentlich nichts falsch einstellen, weil eigentlich nichts falsch einzustellen ist. Also vergesse dort DHCP oder feste IP.

Was ist konfiguriert in deinem Ethernetadapter? links IPv4-Protokoll markieren -- Eigenschaften. Dann kommt das rechte Bild. Du müsstes den Punkt "IP-Adresse automatisch beziehen" markieren.  Dann sind die ganzen Einträge wie bei mir zusehen, dann weg . Oder wie siehts bei Dir aus

Ups Bild vergessen:
« Letzte Änderung: 18.01.21, 18:28:05 von Gast64 »

« Neuer WLAN Router wird nicht in der Liste angezeigt IP Adresse 1zu1 durch VPN Tunnel schicken »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Router
Unter einem Router wird ein Gerät verstanden, mit dem verschiedene Computern (und Smartphones, Tablets, Spielekonsolen) zu einem gemeinsamen Netzwerk verbunden werde...

Speedport
Die Speedport Geräte sind spezielle Router, die für die Deutsche Telekom / T-Online / T-Home hergestellt werden und über die die Kunden Zugang zum Internet...

Speedport w921v
Der Speedport w921v ist einer der Speedport-Router, die die Deutsche Telekom an die DSL- und Festnetzkunden herausgegeben hat. Wie auch die Nachfolger, der Speedport...