Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Sonstiges: Gewerblicher Kauf

Habe da mal 'ne Frage.....
Mein Chef hat über seine Firma (also gewerblich) einen Rollenschneider (auch gwerblich) online gekauft. Der Wert beträgt knapp 650€. Nun stellt sich heraus, das wir das Teil gar nicht brauchen können....warum sei jetzt mal dahingestellt.
Wir haben den Kaufvertrag jetzt widerrufen, aber die Versendefirma weigert sich das Teil zurückzunehmen.
Ihr Argument -- Wiederrufsrecht gilt nur bei Privaten Käufen.
Ich kenne das aber so, das wenn man sich etwas online bestellt bzw kauft, generell ein 14-tägiges Wiederrufsrecht besteht, man kann ja das gekaufte bei einem Onlinekauf nicht testen/sehen -- es ist also zum Schutz des Käufers.
Unser Firmen-RA ist 3 Tage nicht erreichbar und die 14 Tage neigen sich dem Ende zu.....
Im Inet finde ich nur was zum privaten Bereich.....
Kennt sich jemand damit aus??


Antworten zu Sonstiges: Gewerblicher Kauf:

Der Verkäufer / die Firma hat Recht: Das gesetzliche Widerrufsrecht gilt nicht für Handel, Handwerk, Industrie und Gewerbe.

Jepp -- hat unser RA heute nochmal bestätigt.
Tja.....Pech für den Chef und 650 in den Sand gesetzt...  ;D

Ihr könnt das Ding ja wieder verkaufen. Das wäre zum Beispiel eine Möglichkeit... ;)

Will er ja machen bzw. probieren....ist aber recht speziell das Teil.
Er hat's ja gut gemeint, ging aber völlig an den Ansprüchen der Angestellten vorbei.


« Freenet : Auto & Digitale Welt laden nicht ... Formel 1 Budapest »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!