Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

über Rufmord und Mobbing informieren,allerdings anonym

Hallo zusammen!

Ich habe wirklich große Probleme in meinem Job.
Nun möchte ich meinen Arbeitgeber über Rufmord und Mobbing informieren,allerdings anonym.

Das anonyme muss sein und zu erklären wieso und warum,würde hier den Rahmen spengen. :(
Ich möchte eine Nachricht via EMail zukommen lassen.
Das ich mir einen gefakten Account zulegen kann ist klar aber was ist mir der IP Adresse?

Google schon die ganze Zeit aber entweder komme ich auf Seiten die auf Englisch sind oder auf welche,deren Anwendung ich nicht verstehe :(

Ich möchte einfach nicht,dass zurückverfolgt werden kann,woher die Mail kommt.

Würde mich über Hilfe freuen :-\
 
-------------------------------------------------------------------------------------
Bitte immer einen aussagekräftigen Betreff eingeben, Nope

« Letzte Änderung: 05.09.10, 14:36:59 von Dr.Nope »

Antworten zu über Rufmord und Mobbing informieren,allerdings anonym:

mach das lieber über einen Anwalt !!!
Der muss ggf deinen Namen raushalten .
Und kann dir sagen , ob dein Anliegen berechtigt ist !!
HCK 

PS ... Beratung ggf über Rechtsschutz beantragen ....

« Letzte Änderung: 05.09.10, 13:12:13 von Ava-Tar »

Ja,bei einem Anwalt habe ich nächste Woche einen Termin.
Jetzt ist es allerdings wichtig,dass ich meinem Arbeitgeber noch heute eine EMail schicke,weil morgen Nachmittag Besprechung ist und er sich so vorab  von einer Sache überzeugen kann,die sehr wichtig ist.

Wenn du normale Rangeleien usw. melden willst, wird der AG nicht an IP-Informationen kommen bzw. das auch gar nicht wollen. Sowas gibts m.E. nur bei strafrechtlich wichtigen Dingen wie Mord und Totschlag. Also dürft ein normaler angelegter Account bei gmx / hotmail & Co wohl ausreichen. 

An welche Informationen kann er denn auf normalem Weg kommen,wenn er die IP Adresse hat?

Lediglich das Land woher sie kommt oder auch die Stadt?

Stadt wäre möglich ja. Gut wenn er eine Info erhält die intern sein muss, weiß er sowieso dass sie aus der Belegschaft her kommt. Auch klar. Klassischer weg: Brief - reinstecken heute, morgen kann er ihn lesen.
An welche Informationen kann er denn auf normalem Weg kommen,wenn er die IP Adresse hat?

Lediglich das Land woher sie kommt oder auch die Stadt?
Wenn du sorgen wegen der IP hast .Schreibe die Mail in einem Internetkaffee

Ich bin seit 11:30 vorm Rechner und versuche herauszufinden,wie ich eine Mail ohne IP verschicken kann.

Jetzt entstehen nur noch Missverständnisse :(
Ich habe vorab erklärt warum,damit keine Angriffe kommen von wegen,man versucht illegales oder so.

Schon komme ich in den offtopic Bereich unter "Mobbing" aber dies ist nicht das zentrale Thema.

Brief: Geht nicht weil die Info morgen früh da sein muss
Internetcafe: Auch von dort wird eine IP gesendet,es geht nicht nur um Schutz der persönlichen Daten sondern man soll auch nicht rausbekommen,aus welcher Stadt die Mail kommt.

Es geht nur eine EMail

Da brauchst du gar nicht suchen, ohne IP geht nicht. Du willst was senden (egal was) dann ist auch eine IP im Spiel. Ansonsten ist keine Verbindung zustande gekommen...

Der Doc hat Recht.....ohne IP-Adresse geht das nicht.
Das wird dem Arbeitgeber aber auch egal sein von wegen Rückverfolgung, wenn es um Interna geht, dann kann es ja nur einer der Mitarbeiter sein.
Wie gesagt -- InetCafe oder bei 'nem Freund/Freundin abschicken wenn du dir darum Sorgen machen solltest.

Wenn der Text auch in eine SMS geht: Gibt ja einige Free-SMSer da ist dann deren Absender drauf

Gibt es keinen Betriebsrat ?
Der könnte sich einschalten , ohne Namen zu nennen !!


« Sonstiges: Zug rammt Auto an Bahnübergang.. fast vor meiner Tür ...Sonstiges: IFA 2010 - wer geht hin? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!