Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Probleme beim Einschalten des PC's

Hallo ihr,

mein Problem sind eigentlich zwei und ich weiß nicht, inwiefern sie zusammenhängen:

Alles fing mit der TV-Karte an; seit einem halben Jahr in Betrieb (Terratec Cinergy 400). Nach einer Stunde TV flackert das Bild kurz auf und der Rechner startet neu. Bei erneutem Programmstart ernte ich entweder Neustarts oder BlueScreens, die jedesmal einen anderen Fehler anzeigen. Auch eine Aktualisierung der GraKa und der TV-Karten-Treiber brachte nichts.

Nun trat ein weiteres Problem auf. Nach einem Resetvorgang startete der Rechner plötzlich gar nicht mehr.Ich dachte schon, dass Mainboard oder Netzteil hätte sich verabschiedet, aber nach ein paar Minuten ging er wieder.
Der Rechner hängt an einer Sicherheitssteckleiste mit ein paar anderen Geräten. Wenn ich da den Strom einschalte und dann am PC-Netzteil, dann blinkt normalerweise alles kurz auf (Power-Hd-Button, Soundmodul). Nur hört es jetzt gar nicht mehr auf zu blinken, wenn ich dann einschalte, fährt er hoch, Gott-Sei-Dank- und läuft auch stabil, es sei denn ich will fernsehen schauen.

Die TV-Karte isses nicht, nach Ausbau, gleiches Problem mit dem Einschalten.

Was hat das alles miteinander zu tun und was um Gottes Willen ist es?

Wisst ihr Rat?

Liebe Grüße
schorschia



Antworten zu Probleme beim Einschalten des PC's:

Hallo Schorschia,


(...)Wenn ich da den Strom einschalte und dann am PC-Netzteil, dann blinkt normalerweise alles kurz auf (Power-Hd-Button, Soundmodul). Nur hört es jetzt gar nicht mehr auf zu blinken, wenn ich dann einschalte, fährt er hoch, Gott-Sei-Dank- und läuft auch stabil, es sei denn ich will fernsehen schauen.

Die TV-Karte isses nicht, nach Ausbau, gleiches Problem mit dem Einschalten.

Was hat das alles miteinander zu tun und was um Gottes Willen ist es?(...)


Das sieht so aus, als will sich das Netzteil "verabschieden", es ist möglicherweise überlastet. Was hat das Netzteil für eine Leistung (W)? Wurde der PC nach dem Kauf weiter ausgebaut (zusätzliche Laufwerke, Karten). Ist der (die) Lüfter verstaubt, drehen sie sich alle (CPU-Lüfter)? Wird ein Teil des PCs ungewöhnlich warm? Viele Fragen!

Gruß
Rolf

Hallo Rolf,

Netzteil hat 300 Watt.
Angebaut wurde eine Soundkarte mit externem Modul und die die TV-Karte.
Es hängt auch immer ein WLAn-Stick via USB dran.

DER CPU-Lüfter dreht sich wie verrückt, habe entstaubt. Ungewöhnlich warm wird da nichts wirklich, ist ein Mini-Tower, momentan die ganze Zeit offen und trotzdem Probleme.

Ach ja, meine Systemkonfiguration hab ich nich genannt:
-300W Netzteil
-Intel Pentium 4 2,66 GHz
-MSI Board mit SIS Chipsatz
-768 MB DDR RAM, 133 MHz
-NVidia Geforce 4 Ti 4800 SE, 128 MB
-160 GB HD, 7.200 U/min
-CD-RW/DVD/Diskette
-Sound/TV-Tuner/WLAN

Anfang 2003 hab ich ihn gekauft.
Es lief auch fast immer alles.
Einmal hat sich das Mainboard schon verabschiedet. Ging aber von heut auf morgen  gar nichts mehr.
--> Garantiefall, Mainboard ausgetauscht. 1,5 Jahre her.

Ich hoffe, dass es das Netzteil ist. Auf ein neues Mainboard hab ich kein Bock...

Danke trotzdem schon mal.

LG
schorschia

Hallo Schorschia,
Fehlersuche: 1."Sicherheitssteckleiste"? War die schon immer dran? Netzkabel vom PC direkt in die Wandsteckdose, Fehler weg? Wenn nicht, dann...
2.Im ausgeschalteten Zustand alles im PC ausstecken und Boards rausziehen bis auf Netzteil, Grafikkarte und der erste Speicher-Riegel. Alle Laufwerke abhängen bis auf die Festplatte mit dem Betriebssystem. Einschalten. Wenn Fehler weg, dann alles nacheinander im ausgeschalteten Zustand wieder hinzufügen und jedesmal testen bis der Fehler wieder auftaucht. Falls am Anfang der Fehler schon da war, kann es nur noch das Netzteil, das Mainboard oder die Grafikkarte sein.

Gruß
Rolf

So ähnlich geht es mir gerade, nur noch schlimmer!

hab grad von meinem dad eine TV karte bei mir eingebaut. hab natürlich saft komplett weggemacht und mich auch an einer steckdose entladen. also TV karte rein, dann hab ich depp natürlich wieder den netzschalter umgelegt, lehn mich so über mein gehäuse und will die antenne anschrauben. dann hör ich ein kurzes "tzzz" wie beim kurzen. jetzt bleibt mein monitor schwarz. kommt nichtmal bis zum bios. auch die LED vom gehäuse leuchtet nicht mehr auf.

hab einen
AMD Newcastle 3200+
2x 512 DDR Ram von MDR
Geforce 6800 GT 128 MB Ram (VT9999)
MSI K8N Neo 2

alle lüfter funktionieren, außer die der Grafikkarte. Weiß auch nicht, ob das normal ist, aber hab von meinem 2ten pc hier die grafikkarte getestet, aber ohne erfolg. Jemand schon mal sowas gehabt?

werd wohl alles seperat testen müssen... Das doofe ist, dass das mainboard keine  Power LED hat ... würde sonst auf des schließen. aber CPU lüfter und nochmal ein lüfter auf dem mainboard laufen ebenfalls... Was würde passieren, wenn mir der CPU durch geschmort ist? wobei das ja eigentlich nicht möglich ist, da er ja nicht wirklich in betrieb war.

Od. hat vielleicht das Gehäuse irgendwie, irgendwas abbekommen? Hat es vielleicht irgendwo eine sicherung od. ähnliches? Weil ich mich ja drüber gelehnt habe und jetzt halt auch nimmer die Power LED leuchtet.

Bin über jede antwort dankbar, thx

Hallo Kay.net,

(meine) 1.Regel beim Werkeln am PC: Niemals etwas stecken oder abstecken am laufenden PC, immer vorher ausschalten.
2.Regel: Keine Hektik aufkommen lassen, auch wenn die Vorfreude auf das neue Teil noch so groß ist. Vor dem Einschalten nochmals prüfen ob alles richtig gesteckt ist oder ob ein Stecker falsch rum steckt oder im falschen Anschluß. Dann nochmal alles überdenken und dann erst einschalten.

Bei Dir kann folgendes passiert sein: Du hast etwas falsch gesteckt, ein Bauteil wurde überlastet und hat sich in dem Moment mit einem "tzzz" verabschiedet, als Du Dich darübergelehnt hast. Oder beim Drüberlehnen hast Du eine Karte an die Danebensteckende gedrückt, Kurzschluß. Eventuell findest Du ein verbranntes Bauteil, "tzzz" deutet darauf hin. Zieh mal alle Karten aus dem Mainboard raus un schalte ein. Wenn die Festplatte anläuft und die HD-Lampe "bootartig" blinkt, besteht noch Hoffnung für das Mainboard.

Gruß
Rolf

Hallo Kay.net,

Nachtrag zur CPU:
Du schreibst: "...da er ja nicht wirklich in betrieb war". Wenn Power am Mainboard anliegt, ist die CPU _immer_ in Betrieb. Man sieht es nur nicht immer, sie befriedigt sich sozusagen selbst und wartet auf Befehle.

Gruß
Rolf

erstmal danke für dein statement Rolf!

Heute hab ich leider keine zeit, mir mein sorgenfall genauer anzusehen. Mir ist allerdings aufgefallen, das ein gehäuselüfter nicht richtig, od. ausreichend mit strom versorgt wird...

Angenommen, mein Netzteil hat es erwischt, ist es möglich, das es nur einen geringen teil der leistung liefert, od. ist es folglich ganz "tot"? (Bequiet Netzteil - alle 2 lüfter in betrieb)

Morgen werd ich zu meinem bruder fahren und alles durch checken... wäre aber froh, wenn es nur das netzteil wäre...

Fernanalysen sind immer schwer, i know, aber ich versuche schon mal das möglichste in betracht zu ziehen...

halte euch am laufenden

Hallo Kay.net,

stecke erstmal keine Deiner Karten in das Mainboard von Deinem Bruder, sondern teste Dein Mainboard mir seinem Netzteil. Andernfalls könntest Du mit einer eventuell defekten Karte das Mainbord von Deinem Bruder abschießen. Dann teste weiter, wie oben beschrieben.

Gruß
Rolf

Zur Netzteil-Frage:
Ein PC-Schaltnetzteil ist ein "sensibles rückgekoppeltes schwingendes System". Das heißt, es geht oder es geht nicht. "Halbtot" ist nicht möglich. Ein weiteres eingehen in die Schaltungstechnik würde zu weit führen.

Gruß
Rolf

Nicht ganz richtig Rolf!

Ich war gestern bei meinem Bruder und meine vermutung hat sich bestätigt. Mein Netzteil lieferte nicht mehr die volle leistung, muss also einen kurzen abbekommen haben.

trotzdem danke für deine hilfe!


« arbeitsspeicherS-ATA Festplatte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
TV-Karte
Mithilfe einer TV-Karte, auch Fernsehkarte, können TV-Signale auf einem Computerbildschirm dargestellt -oder auf einer Festplatte aufgezeichnet werden.   Fern...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...