Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

CPU Taktrate nach Motherboard wechsel nur halb so hoch?

Ich habe mein altes ASROCK K7VT2 Board gegen ein neueres K7VTA4 getauscht,davor lief ein Athlon XP 1750+ darin (1500 in echt) mit 2 DDR-Ram a 256mb (DDR266),soweit so gut,am neuen Board werden die beiden Ram-Riegel zusammen nicht erkannt,nur jeder alleine,sie laufen dann auch nur bei 133Hz!
Desweiteren hat die CPU nur ein Bruchteil ihrer Taktzahl,z.b. wenn ich auf dem Board per Jumper FSB auf 266 stelle dann zeigts mir im Menu an CPU= 400MHZ (3x133HZ),also wird der FSB nur zur Hälfte berechnet,woran liegt das?



Antworten zu CPU Taktrate nach Motherboard wechsel nur halb so hoch?:

Hallo
Könnte sein,daß das Bios deines Boards die CPU nicht automatisch erkennt,wobei ich von einem Athlon XP 1750 auch noch nichts mitbekommen habe.
Sollte es sich um einen XP 1700 handeln,so wäre ein Systembus von 266  die richtige Einstellung(CPU 133).Allerdings benötigt dieser Prozessor einen Multiplikator von 11(11x133,33Mhz=1466Mhz).
Bei einem älteren Board von mir konnte man zwischen automatischer und manueller Bioskonfiguration(per Jumper)wählen.
Vieleicht gibt es bei dir auch so einen Jumper und der steht auf "manuell"
In dem Fall müßtest du die Kernspannung und den Multiplikator eventuell ebenfalls per Jumper einstellen.

                              Gruß hucky50
PS.Inwieweit du dir das Setzen der Jumper zutraust mußt du selbst entscheiden,vieleicht wäre es einfacher,falls möglich,auf automatische Bioskonfiguration umzustellen,ein paar Einstellungen wirst du im Bios aber trotzdem vornehmen müssen.
Was den Ram anbelangt,so sollte der auch auf 133Mhz laufen.

« Letzte Änderung: 09.04.06, 10:51:57 von hucky50 »

Also die Einstellungen für Taktzahl und Multiplikator der CPu kann ich im Bios einstellen,wusste nur nicht das ich den Faktor so einfach von 3(momentan durch automatische Einstellungen) auf 11 hochsetzen darf....

Und woran kann das liegen das im alten Board beide Rams erkannt werden und im neuen nur beide getrennt?

Hallo
Von einem Athlon XP 1700(vorausgesetzt das ist deine CPU) ausgehend,überleg mal selbst:mit 3x133Mhz wirst du wohl kaum auf knapp 1.5 Ghz kommen.
Auch mal die Kernspannung kontrollieren(vcore),allerdings sollte man dazu wissen was für einen Prozessor man hat:T-Bred A,B oder Palamino.
Edit:Bin etwas verwundert das deine Cpu nicht automatisch erkannt wird.
Meines Wissens ist der Multiplikator bei der CPU fest vorgegeben-gelockt.

« Letzte Änderung: 09.04.06, 11:07:24 von hucky50 »

Also ich habe diesen Prozessor,wie man sieht ein 1750+

 http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6864095576&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWN%3AIT&rd=1

mich wundert es eben auch das er nicht erkannt wird,da ich ja zuerst das ASROCK K7VT2 drin hatte,da wurde er erkannt und beim Nachfolgerboard K7VT4A wird er nichtmehr erkannt,sehr komisch,deswegen dachte ich das liegt evtl. an den Rambausteinen,da diese ja auch nicht zusammen erkannt werden und ich habe festgestellt,die CPU Taktzahl ist ohne das ich was verändere mit dem einen Ram-Riegel 800HZ und mit dem anderen nur 400HZ

Der Gedanke an diese CPU(Geode) ist mir auch schon gekommen,allerdings läuft die nicht mit 1400 Mhz?
Da du von einem Athlon XP 1750 mit 1500 MHz geschrieben hast,bin ich von einem XP 1700 ausgegangen.Im Moment kann ich dir was deine Cpu(Geode) anbelangt nicht weiterhelfen.
                                                         gruß hucky50
Edit:ob du bei dieser CPU den Multiplikator im Bios oder aber per Software einstellen mußt kann ich dir auch nicht sagen,ich würde mal googeln.

« Letzte Änderung: 09.04.06, 12:00:41 von hucky50 »

So hab gegoogeld,also der Geode 1750+ wird woll oft nicht erkannt, hab also die Taktrate per Multiplikator 10,5(war das höchste) auf 1400Mhz bekommen,und hab danach noch was interessantes rausgefunden,mit Ram Riegel A startet Windows einwandfrei und er wird als 1600+ erkannt, mit Ram-Reigel B zeigt es beim Booten trotz Multiplikator 10,5 nur 6*133=800Mhz an und Windows startet nicht,komische Sache.....liegt also wohl am 2.Ram-RIegel,komisch ist nur das er beim alten Board tadellos funktioniert...

Ich hab auch mal gegoogelt und nachdem was ich gelesen habe sind 1400 Mhz  richtig(10,5x133Mhz).

                                     gruß hucky50


Hallo Samysemilla,
ich versuche auch gerade einen AMD Geode mit AsRock K7VT2 zum Laufen zu bringen.
Leider gelingt es mir bis jetzt nicht. Bekomme immer nur drei Piepser vom Bios(RAM nicht erkannt). Die Vcore auf dem Board stellt sich auf 1,45 V ein, was ja ok wäre.

Welche BIOS Version hattest du im k7vt2 und welche Einstellungen?
Hast du es mit S-DRAM oder mit DDR-RAM betrieben?

Du bist nach all dem googeln der erste der sagt er hätte den Geode im k7vt2 zum Laufen gebracht. Eine Antwort wäre also sehr hilfreich für mich.

Gruß Jimmy


« Einbau Asus A7n8x-e deluxe nach Installation keine IDE ZugriffeFindet keinen audiochip »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!