Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

rechner geht bei hohen belastungen aus

mein rechner geht oft bei spielen aber auch in internet aus.gerade wenn die belastungen steigen geht er aus dann hilft nur noch das ich das netzteil für 5s ausschalte und wieder neu starte.das netzteil hab ich schon gegen ein gutes ausgetauscht.

amd 2600+
gigabyte ga 7n400s
kingston k 512
2x geil cl25--4ddr 400
sapphire radeon 9600xt

das sind die werte wenn er nicht belastet ist und belastet


   Informationsliste   Wert
Sensor Eigenschaften   
Sensortyp   ITE IT8712F  (ISA 290h)
GPU Sensortyp   National LM63  (ATI-I2C 4Ch)
   
Temperaturen   
Motherboard   36 °C  (97 °F)   38 c
CPU   56 °C  (133 °F)          59-61 c
Aux   34 °C  (93 °F)           37 c
Grafikprozessor (GPU)   46 °C  (115 °F) 49 c
GPU Umgebung   41 °C  (106 °F)
ExcelStor Technology J240   31 °C  (88 °F)
Seagate ST3200822A   33 °C  (91 °F)
   
Kühllüfter   
CPU   1188 RPM
   
Spannungswerte   
CPU Core   1.66 V
+2.5 V   2.69 V
+3.3 V   3.26 V
+12 V   11.90 V
+5 V Bereitschaftsmodus   5.51 V




Antworten zu rechner geht bei hohen belastungen aus:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moinsen, 

Hab das Gleiche Problem gehabt, hab nen neues Netzteil eingesetzt, mit ordentlich power 550 watt und nun geht alles ohne probleme,
habs festgestellt in dem ich stück für stück sachen ausgebaut habe und dann irgendwann nach der er fast nichts mehr hatte lief er, also war es klar netzteil zu schwach, musstz drauf achten das die 5V spannung sehr hoch angegeben ist hab jetzt so eins mit 60 amp auf 5 v damit klappt jetzt alles super !!!!

MfG
Frank

Er hat ja schon gesagt, dass er das Netzteil schon ausgetauscht hat.
Aber vllt hast du ja noch eine 2. Grafikkarte und tausch die einfach mal kurz aus um zu sehen was passiert. Die Temperaturen sehen alle normal aus. Oder hast du mal geschaut ob alle Kabel richtig stecken.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die CPU temp ist an bissl hoch den unter Vollast hat er dann etwa 65-70°C!!

pentium4

schau mal im bios. bei welcher temp schaltet sich der pc aus sicherheitsgründen ab. meine steht auf 80 grad celsius. meine normal temp entspricht der deinen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Als ich mein PC aufgerüstet hab graka sogar mainboard neu hat mein altes netzteil net ausgereicht und es ist durchgebrannt ich sofort netzteil rausgebaut weil ich schiss hatte das es weiter schmörgelt und neues Netzteil gekauft und eingebaut lief alles voll normal! Ich würd mir einfach ma nen neues netzteil kaufen bevor noch ein höherer schaden entsteht und vielleicht ma PC von software her etwas bereinigen weil vielleicht hast du da voll viel müll drauf und auch ma nach Startup das unnötigste wegmachen!

Habe das gleiche Problem.

<<Habe mir vor einer Woche ein neues, stärkeres Netzteil angeschafft. In der ersten 3 Tagen lief der PC super. Habe gespielt und den PC auch mal ordentlich belastet.

Am 4. Tag geht der PC automatisch bei höheren Belastungen aus. Ich gelange nicht mal ins Bios dannach. Muss also Kabel vom Netzteil rausziehen und warten. Anschliened wieder anschließen. PC läuft....solange bis ich ihn wieder belaste....dann ist er wieder aus.

Ursprünglich wurde mein PC mit 200 Watt betrieben. Jetzt habe ich mit dem neuen Netzteil 350 Watt.
<<Erst mit dem neuen Netzteil habe ich derartige Probleme....früher hatte ich sowas nicht.

Meine PC Daten:

Modell: ACER aspire t310
Pentium 4 mit 2.8 GHz
2 x 1024 MB RAM von Kingston
200 Watt >> jetzt 350 Watt Netzteil
ATI 9550 mit 256 MB
Windows XP prof.

danke für Ratschläge im Vorraus

noch dazu::::

Festplatte wurde defragmentiert...das Problem war immer noch da.
Anschließend wollte ich XP neu aufspielen. Mitten bei der Formatierung (bei etwa 56 %) ging der PC aus. !!!!!

überprüft ob ihr genügend Kühlmasse auf dem CPU habt !!

War bei mir jedenfalls so - ich hatte zu wenig.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
genügend Kühlmasse

so ein Quatsch.
Die Wärmeleitpaste muss hauchdünn sein , soll nur Unebenheiten ausgleichen...

Dicke Paste verhindert die Kühlung !

mal damit messen ...:
http://cpuid.com/hwmonitor.php
 
« Letzte Änderung: 02.04.10, 14:23:45 von HCK »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Warum hast du das Netzteil überhaupt gewechselt?

Wollte eine 512 MB Grafikkarte einbauen. Diese braucht jedoch bisschen mehr Leistung.
Hatte vorher 200 Watt Netzteil.


« 430W be quiet! BQT P6-PRO Netzteil Dark Power Pro - maßeDVI oder RGB in HDMI »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
ISA
Die Abkürzung ISA steht für Industry Standard Architecture. Dies ist eine Bezeichnung für den Datenbus des AT-PCs, der 16 Bit breit ist und Standard fü...

GPU
Die Abkürzung GPU steht  für Graphics Processing Unit und wird manchmal auch als VPU - Visual Processing Unit - bezeichnet. Dieser Grafikprozessor dient zu...

Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...