Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte zeigt viel zu viel als "belegten Speicher" an

Hi,

ich hab ein Problem und zwar zeigen die Eigenschaften meiner einzigsten Partition C:(hab nie ne andere erstellt; auf C: is also alles drauf) an, dass 142GB von den maximalen 152GB belegt seien. Weil mir das zu viel vorkam hab ich mal alle Dateien und Ordner in C: markiert und die Eigenschaften davon aufgerufen. Nach ner kurzen Wartezeit zeigten mir diese Eigenschaften jedoch an, dass alles zusammen aber nur 88GB groß seien. Versteckte Dateien und Ordner werden übrigens angezeigt. Da frage ich mich doch wo meine restlichen 64GB hin sind :(
Erbitte daher eure Hilfe

gruß jayden



Antworten zu Festplatte zeigt viel zu viel als "belegten Speicher" an:

Sehr seltsam - aber nicht wirklich ein Problem, solange nur die Anzeige falsch ist und der freie Speicherplatz noch zur Verfügung steht. Probier doch mal, ob noch ein paar Gigabyte abspeichern kannst (z.B. indem du eine Daten-DVD auf die Platte kopierst).

Ein gutes Programm, um die tatsächlich Belegung der Platte zu analysieren, ist 'Tree Size Pro'. Gibt's als Freeware/Shareware im Netzt.

Gruß, Dr. Gobo

Danke wegen dem Programm, hab entdeckt was so viel Speicherplatz auf meiner Festplatte einnimmt: Der Ordner "System Volume Information"...der is 35 GB groß. Der fällt unter "geschützte Systemdateien", weswegen er auch ausgeblendet war...
Was kann ich in diesem ordner löschen, ohne das ich was falsch mache und windows hinterher kaputt is?  ??? Die meisten der ordner in "System Volume Information" sind 2004 oder 2005 das letzte mal geändert worden.

gruß jayden

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
3 Leser haben sich bedankt

Hallo,

in System Volume Information werden die Systemwiederherstellungspunkte gespeichert.

Geh in Systemsteuerung/System/Systemwiederherstellung und setzte den Haken bei "Systemwiederherstellung deaktivieren" und übernehmen. Nun werden alles Systemwiederherstellungspunkte gelöscht.

Anschließend den Hacken wieder raus und übernehmen. Nund wird wieder ein Systemwiederherstellungspunkt zum jetztigen Zeitpunkt gesetzt.

Nun sollte der Ordner auch wesentlich kleiner sein.

So hab das gemacht was du gesagt hast (an dieser stelle schonmal Danke für die schnelle Hilfe hier). Hab danach noch die ordner in "System Volume Information" gelöscht die von 2004 oder 2005 waren. Der Ornder is jetz nur noch 50MB groß. Alles schön und gut. Aber als ich mit TreeSize Pro meine Festplatte anguckt hab is mir folgendes aufgefallen: Ich warte also, bis das Programm die Größe aller Ordner und Dateien bestimmt hat. Dann zeigt das programm mir an dass alles zusammen 91GB groß is. Wunderbar das kommt hin. Jedoch zeigt mir die übersicht unten mit allen Laufwerken und auch die Eigenschaften von C: an, dass 114GB belegt sind. ???
Ich defragmentier jetz erstmal aber woran kann das jetz noch liegen, dass er immernoch 23GB mehr anzeigt als tasächlich vorhanden sind?

gruß jayden

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mal "versteckte & Systemdateien anzeigen" eingestellt ???

Ja klar sonst hätte ich ja auch nicht den Ordner für die Systemwiederherstellung öffnen können. Außerdem zeigt TreeSize Pro ja alles an (inklusive allen normalen und Stystemwichtigen versteckten Sachen)...

gruß jayden

Also defragmentieren hat nicht geholfen... Woran könnte es jetzt noch ligen, dass immernoch 20GB zu viel als belegter Speicher angezeigt werden?
Also TreeSize Pro ziegt oben links bei der Größe von C: 98.197,5MB an. Unten sind jedoch nur 34GB als frei beschrieben. Folglich fehlen 20GB....
Habt ihr noch ne Idee woran das noch liegen könnte?

gruß jayden

sry, mit Größe von C: meine ich die Größe aller daten auf C:
C: hat ja ne Gesammtgröße von 152GB.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mal scandisk ausführen und laufen lassen, kann sein ein fehler

Also scandisk (oder unter XP auch Fehlerüberprüfung) geht irgendwie nicht.
Nach Abschluss der Phase 1 bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:
"Windows konnte die Überprüfung des Datenträgers nicht abschließen"

Habs auch schon im Abgesicherten Modus versucht, da bekomme ich die gleiche Meldung...

gruß jayden

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vieleicht ist da was mit deiner Platte nicht in ordnung.
Test die mal mit nem tool vom <hersteller>.
Seagate lässt HDDs online überprüfen, das tool ist super, dauert aber auch 30 min, bei meinem Medion war die HDD defekt und nur das tool vom Hersteller hat was gebracht, die anderen haben keinen fehler gefunden!!

Pentium4

PS: solche tools bekommst du auch bei anderen HDD Marken!!
Maxtor Platten soll man auch auf Seagate homepage prüfen, die sind irgend wie da zusammen, bei Maxtor bekommst du kein tool!!

Führe Treesize einfach mal als Administrator aus und schon sollten die Daten mit der Gesamtansicht unten übereinstimmen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

wir er seit 2006 schon gemacht haben.


« passendes mainboardWindows XP: Kann man Grafikkartenausgänge wählen? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Partition
Eine Partition ist ein eigenständiger Bereich auf der Festplatte. Festplatten lassen sich in mehrere Partitionen unterteilen, die dann wie eigene Laufwerke behandelt...

Partitionieren
Unter Partitionieren versteht man das Erstellen verschiedener Partitionen auf der Festplatte des Computers. Das Programm "fdisk" auf einer Windows-Startdiskette kann Part...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...