Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

nein kritisch wirds erst ab 70°C für einen CPU...

Also mein laptop kommt fast immer auf 100°C hoch, wenn ich irgendwas spiel...
Danach schaltet er sich dann auch ziemlich schnell ab.
Hab schonv ersucht das Problem zu beheben, da ich mir ziemlich sicher bin, dass mein LP nicht mit volllast kühlt (da würder er mehr krach machen^^)
aber leider erkennt speedfan, MBM 5, Thermal Control und Nootbook Hadware Control meinen lüfter nicht.
Hat vielleicht noch ein Programm mit dem man den Lüfter regeln kann? oder ein anderen Tipp?

PS: Everest und andere Programme erkennen auch nicht den lüfter oder nichteinmal das mainboard. bin für jede hilfew dankbar

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sind die Luftschlitze verstaubt? Ist das der Fall, kann weder warme Luft raus, noch kalte Luft rein.

Davon bin ich auch erst ausgegangen. aber nachdem ich den LP auseinander genommen + geputzt habe, war das problem immer noch da.

Aber ich habe vielleicht jetzt den grund gefunden:
Mein zimmer ist ziemlich warm (ist ja sommer und wohne im dachgeschoss)
28°C zimmertemperatur ist bei mir schon fast "normal"
der kühler hat ja dann keine kalte sondern nur warme luft zum kühlen, und die kühlt ja bekanntlich schlechter..
Hab jetzt mal den ventilator hinter meinen pc gestellt, aber eine dauerhafte lösung für den sommer ist das wohl nicht...

Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber ich habe trozdem noch eine Idee: Geh ins BIOS und guck mal unter Hardware Monitor, da müsstest du den Lüfter einstellen können.


« PC ZusammenstellungWindows XP: LG X110 Tastatur Austauschanleitung gesucht! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!