Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Probleme mit Farblaserdrucker Konica Minolta 2400W

Hallo,

ich habe seit zwei Jahren einen Konica-Minolta 2400 W, der bisher ohne Probleme gearbeitet hat.

Vor zwei Tagen brach der Drucker mitten im Druckjob ab und zeigte Error an. Ein Display in dem Sinne hat der Drucker nicht, es gibt einen Statusmonitor auf dem Bildschirm. Dort wurde angezeigt, daß ich die Cyan-Kartusche einsetzen soll (ist drin). Anfangs konnte ich noch durch Entfernen und Wiedereinsetzen der Kartusche einen Selbsttest des Druckers erreichen, doch bei einem neuen Druckjob ging der Drucker sofort wieder auf Fehler und brachte die gleiche Meldung.

Ich habe in dem Drucker - wohlwissend, daß ich dadurch den Garantieanspruch verliere - die Magenta-, Yellow- und Black-Kartusche nachgefüllt. Diese haben seit fast einem Jahr ohne Probleme gearbeitet. Die Cyan-Kartusche ist Original.

Konica Minolta weigert sich, mir überhaupt zu helfen, wenn ich nicht die Originalität der Kartuschen anhand von Rechnungen nachweisen kann. Mein Computershop hat einen Test gefahren und findet keinen Fehler an dem Gerät.

Mir wurde geraten, ich solle die Kartuschen austauschen ... aber soll ich jetzt auf gut Glück für 400 Euro neue Tonerkartuschen kaufen um danach festzustellen, daß der Fehler dadurch gar nicht behoben wird? Es kann mir ja gar niemand sagen, ob es überhaupt an den Kartuschen liegt, evtl. ist ja auch nur die blaue kaputt!

Hatte schon jemand mal so ein Problem und kann mir bitte helfen?

Vielen Dank und viele Grüße Thomas



Antworten zu Probleme mit Farblaserdrucker Konica Minolta 2400W:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

also irgendwie wirst du wohl etwas investieren müssen.

Ich würde es zunächst damit versuchen: klick

Porto evtl. vorher erfragen.
Der Verkäufer bietet auch noch die restlichen Farben an.

Hallo Achim,

danke, die Auktion ist interessant, aber sicher geht der Preis noch über 50 Euro.

Mir geht es nicht darum, nichts zu investieren, mir geht es darum, nicht sinnlos zu investieren. Ich kann jetzt die Kartusche austauschen, aber weiß ich, ob es dann funktioniert? Vielleicht meckert er ja dann die Magenta-Kartusche an, und irgendwann hab ich alle ausgetauscht, der Drucker funktioniert nicht und es stellt sich heraus, daß er nicht mehr reparabel ist ... also schmeiß ich den Drucker weg und krieg für die dann gebrauchten Kartuschen auch kaum noch was. Ich weiß ja nicht, ob es wirklich an den Kartuschen liegt oder viellicht doch am Drucker selbst. Deshalb dachte ich ja, daß jemand so was schon mal erlebt hat ...

Gruß Thomas

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hatte neulich in der Firma auch ein Problem mit einem 2300DL. Hatte original Kartuschen von schwarz und cyan getauscht da sie als leer angezeigt wurden.

Danach wurde beim Drucken immer mal wieder ein Error angezeigt. Wusste nicht woher das kam. Eine Mail an Minolta brachte als Antwort: Original Toner verwenden und alle Farben austauschen, der Error sagte, das die rotierende Trommel mit den Farbkartuschen hängen blieb. Weiß nicht ob es bei dir auch dieses Prinzip zum Einsatz kommt.

*grübelgrübel*
Was habe ich getan, schwarz und cyan ausgetauscht !
Nochmal schwarz und cyan gekauft, dann habe ich erstmal nur cyan getauscht.
Und das Problem war verschwunden.

Ok, vielleicht Glück gehabt.
Aber ich vermute das irgend etwas an der Mechanik der Cyan-Kartusche nicht richtig funktionierte und deshalb die Trommel stecken blieb.

Hallo,

Ich hatte das gleiche Problem. Nimme einfach die Toner raus, die der Statusmonitor bemängelt, und reinige dort mal die Kontakte auf der rechten Seite des Toners. Das sollte dein Problem eigentlich beheben.

Hallo erstmal

Ich habe in meinem Betrib den Auftrag bekommen einen Minolta CSPRO EP4050 zu reparieren.

Das Problem ist, dass er immer meldet ich soll das obere Papierfach öffnen da sich dort ein Papierstau befindet. Ich habe das Fach geöffnet und da war gar nichts. Der Drucker hätte das doch merken sollen... Aber als ich das Fach wieder geschlossen habe ging dieser ver...... Drucker immer noch nicht.

Brauche eine schnelle Antwort.

Danke schonmal im voraus

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ist doch wohl ein Kopierer ???

Ruf da mal an:
http://www.konicaminolta.de/business-solutions/service-support.html

Hi,

stimmt ist ein Kopierer ;D

Ich hatte nur gehofft, dass mir jemand sagen könnte ob es an den Sensoren für die Tür oder für den Papierstau liegen kann. Wenn ja welche?

PS: Ich habe die Sensoren ausgemessen doch nichts feststellen können.

Hallo

Das mit dem Kopierer habe ich jetzt geschafft doch mein Boss möchte ein Kabel kaufen. Ich weiss aber nicht wo man das kaufen kann.

Aufschrift des Kabels: SAB Bröckskes D-Viersen SABIX D 305 FRNC 5 * 0,14 qmm

Brauche das Kebel dringen oder wenigstens einen Link um es bestellen zu können.

THX a lot

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Diese Adresse bringt mir wenig :(

Ich bin aus der Schweiz und mein Boss findet man sollte nicht nach Deutschland anrufen (nur) wegen einem Kabel.
Hat nicht jemand eine Alternative gefunden?

Brauche nicht unbedingt dasselbe Kabel ein ähnliches reicht. Bräuchte ein Kabel mit 5 Adern, die je einen Leiterquerschnitt von 0.14 Quadratmillimetern haben. Das Kabel sollte einen maximalen Durchmesser von 4.2 mm haben

THX a lot


« Atrix GehäuseRechner geht nicht mehr an »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laserdrucker
Anders als Tintenstrahldrucker arbeiten Laserdrucker nicht mit Tinte sondern mir einem sehr feinem Pulver (Toner). Dieses wird bei hoher Temperatur mit einem Laser auf da...

Nadeldrucker
Ein Nadeldrucker ist ein Computerdrucker, der beim Druckvorgang eine Reihe einzeln angesteuerter Nadeln auf ein Farbband schlägt. Ein gedrucktes Zeichen besteht jewe...

Thermosublimationsdrucker
Farbdrucker, der die Farben der Trägerfolien in einen gasförmigen Zustand verwandelt, bevor sie in ein Spezialpapier eindringen. Siehe auch Thermotransferdruck...