Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hochfahren dauert 15 Minuten, mehrmals Neustart nötig

Mein Computer:
1,67 GHz
512 MB RAM
Windows XP SP 2
Festplatte MAXTOR 6Y080L0
Ich habe folgendes Problem:
Seit ein paar Tagen muss ich 10 bis 15 Minuten warten bis Windows startet. Und das nur nach mindestens 2 Neustarts, wobei die Zahl der Neustarts offensichtlich nicht ausschlaggebend ist, sondern nur die Wartezeit. Wenn der Computer nur maximal 4 Stunden aus war, startet er ohne Probleme. Als müsste er erst eine gewisse Betriebstemperatur erreichen?
Manchmal kommen auch verschiedene Fehlermeldungen:
Fehler beim Lesen des Datenträgers@NTLDR fehlt oder Kein Betriebssystem vorhanden
Bevor ich diese Probleme das erste Mal hatte, ist der Computer abgestürtzt mit der Fehlermeldung: TRAP C0000005 EXCEPTION...
Diese Fehlermeldung kam dann noch ein paar Tage vor dem Hochfahren, jetzt nicht mehr.
Datenträgerüberprüfung hat nichts ergeben.
Seit einigen Monaten fährt er übrigens nicht mehr richtig runter, d.h. er schaltet sich meist nicht selbst aus, sondern das muss ich von Hand machen.
Wer weiß was?
 



Antworten zu Hochfahren dauert 15 Minuten, mehrmals Neustart nötig:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

da du das Problem schon einige Zeit hast, würde ich eine vollkommene Neuistallation deines PC vorschlagen.
 

Zitat
Fehler beim Lesen des Datenträgers@NTLDR fehlt oder Kein Betriebssystem vorhanden
Diese Fehlermeldung entsteht durch unkorrektes herunterfahren bzw. von Hand abschalten des PCs.

opelmeister

Vielen Dank für die Antwort.
Ich musste vor einiger Zeit alles neu installieren, da nach einem Stromausfall nichts mehr ging. Das Runterfahren ging aber schon vorher nicht immer. Was kann man da machen? Länger warten, ob er doch noch irgendwann abschaltet?
Hat denn das Hochfahren was mit Warten zu tun bis die Festplatte bzw. das Betriebssystem erkannt wird?
Kann die Festplatte auch beschädigt sein? Sie ist 3 1/2 Jahre alt, der Computer selber 5 1/2 Jahre.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

die Probleme beim Herunterfahren deines PCs können mit dem Motherboard zusammen hängen. Da sollte man schon mal schauen ob es aktuellere Treiber als die von deiner CD gibt. Manchmal hat man auch bei so alten Boards noch Glück.

Deine Festplatte kannst du mit Windwos eigenen Boardmitteln auf Fehler überprüfen. Dies solltest du zuerst mal erledigen.

opelmeister

Hallo!
Da ich kein Experte bin, noch ein paar dumme Fragen:
Ich habe schon eine Datenträgerprüfung gemacht und nach defekten Sektoren gesucht - kein negatives Ergebnis.
Treiber für Motherboard: Äh, wie suche ich danach?
Ich habe folgendes Motherboard: ASUS A7N266-C (von 2002) Gehe ich auf die Homepage von Asus? Ein Bekannter sagte mir, man soll alle Treiber regelmäßig updaten. Habe ich noch nie gemacht, ist das gut und wichtig?
Danke für die Hilfe.
Lucia

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

ich habe mir mal die Asusseite zu deinem MB angesehen. Leider gibt es kein neues Update zu deinem Board. Ist also nix mit updaten.

Ausser deinem Windows, welches du regelmäßig aktualisieren solltest, kann ich dir im Moment nichts empfehlen.

Wenn die Datenträgerüberprüfung keine Fehler ergeben hat kannst du mal sicher sein das kein Festplattendefekt vorliegt.

Schau mal hier: http://www.windows-tweaks.info/html/shutdownguide.html da gibts viele Lösungsmöglichkeiten zu deinem Problem. Vielleicht ist ein Lösung für dich dabei.

opelmeister

Aber wenn Das System zuvor schon mit WinXP SP2 und den Treibern gelaufen ist, wieso sollte sich das nach einer Installation ändern? Hast Du die zum Mainboard mitgelieferte Treiber CD installiert?
Ich habe zur Zeit das gleiche Problem, nachdem ich eine neue Festplatte installiert hab. Lösung allerdings noch Fehlanzeige...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

@ Gudonus:

schau dir mal die Tipps an zu meinem Link. Dort sind alle bekannten Shutdown Probleme aufgelistet.

Frage zu deiner neuen Festplatte: Hast du dein System neu installiert, oder nur ein Image zurückgespielt ???

opelmeister

Tach auch

@Opelmeister,

Nee, hab mein System komplett plattgemacht und neu installiert. Mein Windows war so vollgepumt, dass ich es schlank machen wollte. Während Installation hat alles noch gut geklappt, erst nach ein paar Tagen ist das Problem plötzlich aufgetaucht. Habe die Vermutung, dass es mit meiner alten Platte zu tun hat, die ich in Zukunft als Linux Platte nutzen will. Vielleicht gibts da Konflikte. Aber eigentlich habe ich alles richitg Gejumpert und verkabelt... Mit den Motherboardtreibern hatte ich bislang auch noch keine Probleme.
Im Übrigen isses bei mir nicht das Runterfahren, sonden das 15 minütige Hochfahren, was mir Sorge bereitet...

Gudonus

« Letzte Änderung: 23.09.07, 12:20:16 von Gudonus »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

vielleicht solltest du mal deine Festplatte mit einem Tool auf Defekte testen.

Du könntest dir vielleicht mal zum Test das IBM-Tool "Drive Fitness" des Plattenherstellers IBM/Hitachi runterladen, das kann AFAIK auch Platten anderer Hersteller testen.
Powermax von Maxtor. Damit habe ich auch schon ibm und WD Platten getestet.

opelmeister
 

Hallo,

@opelmeister

vielen Dank für den Hinweis, habs mir schon runtergeladen. Melde mich dann, wenn ich Resultate habe  ;D

Gudonus

Hmmm,

@Opelmeister,

Tja, leider musste ich feststelen, als ich gerade Disketten aufgetrieben habe, dass mein Floppy irgendwie lange nicht mehr gebraucht wurde und deswegen streikt. Ich werde einfach mal weiter ausprobieren. Wollte nur bescheid sagen, vielen Dank für die Hilfe.

Gudonus


« LG DVDRAM GSA 4082B brennt nur noch auf 2x statt 16xfestplatten probl. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Computer
Siehe PC....

Supercomputer
Bezeichnung für sehr schnelle Computersysteme, die ein vielfaches an Leistung normaler Desktop-Computer besitzen. Die Top 500 Liste der schnellsten Supercomputer wel...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...