Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Einfaches Stromabschalten für Externe Festplatten schädlich??

Hallo Leute
Ich hab mir vor kurzem eine 500 GB Externe Festplatte gekauft. Ist nicht das Hammer Ding (89,99 bei Expert ;D ) aber gut. An dem Ding ist ein Ein und Aus-Schalter. Strom kriegt das Ding über eine Ausschaltbare Mehrfachsteckdose. Ist mit USB an meinen PC verbunden. Wenn ich meinen PC runterfahre läuft die Festplatte noch. Soweit nix ungewöhnliches. Weil ich nicht will, dass die Externe die ganze Zeit läuft schalte ich bei der Mehrfachsteckdose den Strom ab, weil ich keine Lust habe jedes Mal unter meinen Schreibtisch zu kriechen um an den AN/AUS Schalter zukommen.  Letztlich mache ich die auch so wieder an, indem ich einfach wieder Strom durch den Mehrfachstecker lasse. Ist das schädlich für die Festplatte?? Oder macht das gar keinen Unterschied, ob ich nun auf AN/AUS drücke oder einfach die Stromzufuhr kappe?? ??? Will das Ding ja nicht absichtlich schrotten…
 



Antworten zu Einfaches Stromabschalten für Externe Festplatten schädlich??:

Es könnte zu kurzen Spitzen kommen und die Elektronik beschädigen. Ich würde lieber den EIN/AUS Schalter nutzen.

Aber macht nicht der An/Aus Schalter das Gleiche wie der Schalter an der Steckdose?? Die Festplatte kann doch unmöglich in der Zeit wo ich von On auf Off stelle irgendwie runterfahren oder sowas machen. Nehme ich letztlich nicht den Strom nur an einer anderen Stelle weg??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Es ist gleichgültig, wie der Strom abgeschaltet wird - ob mittels eingebauten Schalter, Stecker ziehen oder sonstwie.
Sobald der Strom abgeschaltet ist, erhält die Auswerte- Elektronik einen entsprechenden Befehl und der Schreiblesearm fährt mit der Restenergie der Kondensatoren in Parkstellung.
Der Hinweis von O-Two ist zwar mancherorts zutreffend - hier nicht.
Wenn Induktivitäten angeschaltet werden, kann es durch die Selbstinduktion zu einer Spannungsspitze kommen.
Diese wird aber i.A. mittels  Dioden oder Varistoren abgefangen.

Jürgen

das ist schön zu hören
ich hatte nur Angst, weil sie das eine Mal als ich den Strom anschaltete das grün und rote Lämpchen leuchtete und sie nicht ging. ich hab den Strom weg genommen und die Kabel nochmal neu rein gesteckt. dann gings. ich nehme an, das ein Kabel nicht richtig drin war. wackeln ziemlich  :((ist halt nicht die beste Qualität, aber für den Preis ;D). will das ding ja nur nicht vorsätzlich kaputt machen


« Computer trotz sehr guter Hardware zu langsam!Windows XP: Arbeitsspeicher aufrüsten »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!