Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Laptop stürzt bei einstecken der PCMCIA->USB2.0 Karte ab

Hi,
ich habe mir eine USB2.0 Karte für mein Laptop gekauft. Ich habe sie ausgepackt, den Laptop mit WinXP Media Center SP2 gestartet und die Karte dann eingeschoben.
XP hat die Treiber installiert und die Karte hat funktioniert. Ich hab meinen USB Stick angesteckt und geschaut wie viel schneller das neue USB überträgt. Dann hab ich meinen Stick über "Hardware sicher entfernen" entfernt und rausgezogen.
Das gleiche hab ich mit der Karte gemacht, nur wenn ich sie jetzt wieder einstecke geht mein Laptop sofort aus. Keine Meldung nichts. Einfach nur schwarzer Bildschirm und wenn ich auf den Einschaltknopf drücke fährt er wieder hoch (aber nur wenn die Karte nicht steckt, sonst bricht er beim Windows laden ab und geht aus).

Kann mir bitte jemand helfen?
War es falsch die PCMCIA Karte sicher zu entfernen? Hab ich dadurch den Treiber gelöscht?

Edit:
Acer Aspire 1300
Karte

« Letzte Änderung: 06.03.09, 15:32:07 von Toni_15 »


Antworten zu Laptop stürzt bei einstecken der PCMCIA->USB2.0 Karte ab:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

SIeht so aus, als hätte die Karte einen Knacks ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ggf im Gerätemanager löschen & neu mit Treibern installieren.
Sicher entfernen nutze ich nur für USB-Geräte ,
PCMCIA
vor Start stecken , nach Shutdown ziehen ...

« Letzte Änderung: 06.03.09, 15:57:31 von HCK »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
War es falsch die PCMCIA Karte sicher zu entfernen?
Das ist bei PCMCIA-Karten nicht notwendig. Diese Karten machen auch Probleme mit älteren Chipsätzen (VIA Apollo zum Beispiel). Habe hier auch noch eine PCMCIA-Karte mit 4 USB-Ports rumliegen, welche mit meinem NB von Gericom nicht funktioniert, aber mit meinem NB von Sony hingegen einwandfrei.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hmm...
Treiber deinstalliert -> Heruntergefahren -> Karte reingeschoben -> PC hochgefahren -> Hat sich bei der anmeldung aufgehängt -> Neu gestartet -> Nach anmeldung absturz  ???
Werde nacher mal weiter probieren und schauen ob ich noch ein anderen Treiber finde den ich deinstallieren könnte.
Muss erstmal weg.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also nach deinstallation hab ichs geschafft Windows zu starten und sobald ich wieder die Karte einstecke stürzt er beim nächsten neustart wieder ab.
Im abgesicherten Modus pasiert das gleiche.
Heißt das jetzt das die Karte (Treiber) mit meinem Laptop inkompatibel ist??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie gesagt: Entweder Karte defekt oder kommt mit deinem Chipsatz nicht klar. Welchen Chipsatz hat dein Notebook?

Ggf. mal hiermit auslesen und hier posten:

http://www.chip.de/downloads/PC-Wizard-2008_18853150.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Mainboard basiert auf VIAs ProSavage-Chipsatz KN133

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Das Mainboard basiert auf VIAs ProSavage-Chipsatz KN133
Dann kannst du es vergessen. Mein NB von Gericom hat den VIA Apollo Pro133A-Chipsatz und da laufen diese Karten auch nicht. Siehe dazu auch meine Antwort # 3 weiter oben...

Versuch die USB-Karte zu tauschen und lass dir eine mit NEC-Chipsatz geben, die sind problemlos und Du brauchst keinen Treiber.
Den hat XP schon an Bord.

LG  Burgeule

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ähm... meine hat einen NEC-Chipsatz und läuft trotzdem nicht (Karte ist von Delock). :-\

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na ganz toll und ich hab mich so auf die 10fache USB geschwindigkeit gefreut  :'(
Naja danke für die hilfe...

@Burgeule:
Das ist eine NEC und wies aussieht hat er probleme mit eben diesem internen Treiber.
Mal schauen ich werd wohl mal eine andere probieren. TechSolo TN-270 wahrscheinlich. 

« Letzte Änderung: 06.03.09, 20:28:49 von Toni_15 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Mal schauen ich werd wohl mal eine andere probieren. TechSolo TN-270 wahrscheinlich.
Ich würde es lassen. Selbst ich hatte schon Karten von verschiedenen Herstellern getestet (Ultron, InLine und sogar eine No-Name) und keine davon habe ich bisher auf dem Gericom zum Laufen bekommen. Wie ich mittlerweile herausgefunden habe, basieren ALLE Karten dieser Art auf den NEC-Chipsatz.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hmm naja ich werde die Karte versuchen zurückzugeben und mal fragen ob die noch eine dahaben um die gleich dort zu testen.
Meine jetzige ist auch eine InLine

Stattb unbrauchbarer USB anschlüsse wäre eine karte mit Oxfort chipsatz für IEE1394 sehr zu empfehlen.Dürfte Deutlich zuverlässiger sein.


« Handbuch zu ASUS A8NE-FM/S Mainbaord Vers.2.0Win XP: Mainboard »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ethernetkarte
Die Ethernetkarte, auch als Netzwerkkarte bezeichnet, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (z.B. um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder ...

Grafikkarte
Mit der Grafikkarte werden die Bildsignale an den Monitor weitergegeben, das heißt er steuert bei einem Personal Computer die Bildschirmanzeige. Bei der Ausfüh...

Netzwerkkarte
Die Ethernetkarte, auch Netzwerkkarte, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (zum Beispiel, um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder schnel...