Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

[BSOD] mit ungeklärter Ursache

Guten Nachmittag,

Ich habe in letzter Zeit dauernd Probleme mit meinem Rechner, meistens in Form von einem Bluescreen, und finde die Ursache nicht. Ich habe schonmal danach gesucht, die Ursache war bis dato immer die ntrklpa.exe, nach update des Chipsatz-Treibers kam dieser Fehler schonmal nicht mehr. Nun melden sich immer andere Treiber, anbei ein Link für ein ZIP-Archiv meiner gesammelten Mini-Dumps. Ich habe schon ein paar Analysen durchgeführt, doch habe immer noch keinen Schimmer wo genau das Problem liegt.

http://rapidshare.com/files/360594052/MiniDumps-Edlmann.zip.html

Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
Mfg, Edlmann



Antworten zu [BSOD] mit ungeklärter Ursache:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mache Es doch mal einfach:
Daten sichern und system sauber neu aufsetzen,anstatt weiter zu basteln.
Mit einer sauberen basis kann man dann wesentlich besser suchen.
Was bei dir alles im autostart herumlunget,weis keiner.

Wenn das mal so einfach wäre...ich hatte das Problem zuerst unter Vista, dachte Win 7 wäre besser, also hab ich den Rechner vor einem gutem Monat komplett plattgemacht und Win 7 aufgespielt...die Minidumps kommen jetzt aus der Zeit die ich Win 7 habe, und der Autostart ist komplett frei, ich mag Autostartprogramme einfach nicht. Sonst absolut keinen Tipp?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun,das ist ein etwas anderer sachverhalt.
Mal das hier machen:
http://www.memtest.org/

Dann hier berichten.
Systemeinzelheiten dürfen wir wo kaufen?

Auf die Seite bin ich auch schon gestoßen, verstehe aber leider noch nicht ganz wie ich das am besten mache. Ist das richtig, wenn ich die .ISO-Version runterlade und auf ne CD brenne, dann von CD booten?

Zu den Systemeinzelheiten:
Dell Notebook Vostro 1710
Prozessor: Intel Core 2 Duo T5870 mit 2.00 GHz
RAM: Weiß grad nicht welche genau, auf jeden Fall ein 2GB und ein 1GB Stick
Grafikkarte: NVidia GeForce 8600M GS

Wenn da nochwas hilfreich ist bitte einfach fragen
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja,iso datei laden,als vorlage für eine cd verwenden,damit dann ram testen,kann einige stunden dauern,bei der speichermenge.
Treten nach 1 h massiv fehler aus,ramriegel einzeln testen,um defekten zu finden.
Nach vorlirgrn der testergebnisse kann man über weitere schritte nachdenken,eien datensicherung mit paldo live cd wäre aber immer anzuraten,sofern keien datensicherung vorliegend ist.

Also ich habe jetzt erstmal das Windows eigene Diagnose Tool drübergejagt, Welches mir die schöne und vielversprechende Meldung
"Der Computer hat ein Speicherproblem.
Speicherprobleme können zu Datenverlust führen bzw dazu dass der Computer nicht mehr richtig funktioniert" etc
D.h. wenn ich das richtig verstanden hab, dass mein RAM fehlerhaft ist, und es das beste ist, den Rechner zu sichern und an den Hersteller (in meinem Fall DELL) zu schicken und auf Antwort warten...Kennst du ein Programm, das ein 100%tiges Abblid der Festplatte auf eine externe Festplatte erstellt, ohne diese voll auszunutzen (also so, dass auch noch andere Daten auf dieser Platte gespeichert sein können)?
mfg und danke schonmal, Edlmann
 

Mir fällt grad auf, dass ich mich oben verschrieben hab, es muss
"Also ich habe jetzt erstmal das Windows eigene Diagnose Tool drübergejagt, Welches mir die schöne und vielversprechende Meldung
"Der Computer hat ein Speicherproblem.
Speicherprobleme können zu Datenverlust führen bzw dazu dass der Computer nicht mehr richtig funktioniert" etc ausgab" heißen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das windows eigene tool taugt nix,konkrte aussagen liefert nur memtest86+.
Wenn Du eine ausreichend große externe platte hast,gib es schon was.
Clonezilla wäre gut geeignet,dazu kostenlos.
Alternativ True image echo workstation,Kostet aber.
Die externe platte sollte per IEEE1394b angekoppelt werden,per usb 2.0 dauert es grade bei festplatten sehr lange.Die kosten für Firewire sind unintressant,Deine private zeit sollte deutlich wertvoller sein.
Ich denke,Bei dir ist ein speicherriegel defekt.
Wenn du das genau weist,kannst Du bei dell anrufen und fragen,ob man Dir das ersatzteil so zusendet.

Vielen dank w2, ich werd Clonezilla gleich mal ausprobieren. Den Memtest hab ich jetzt nicht laufen lassen, hab mich dazu entschieden den Laptop zu Dell einschicken zu lassen. Es muss ja ein Hardwaredefekt sein, da ich das System Softwaremäßig komplett neu aufgesetzt habe, allerdings ohne Erfolg. Mit ein wenig Glück gilt sogar die Garantie noch, ist jetzt 1 Jahr und 3 Wochen her dass ich den Laptop gekauft hab.
Genügend große Externe Festplatte ist vorhanden, danke nochmals.
Mfg, Edlmann


« Windows Vista: Mein DVd Laufwerk wird im Geräte Manager nicht mehr angezeigtWindows Vista: TFT-22 Zoll Monitor Hannspree »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...