Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Behälter für überflüssige Tinte Canon Pixma MP 150?

Hallo,
seit kurzem bekomme ich auf dem Monitor, wenn ich was drucken will, die Meldung angezeigt, daß der Behälter für überflüssige Tinte fast voll ist. Nur, wo ist dieser Behälter? Mein Drucker ist ein Canon Pixma MP 150.

Danke für hilfreiche Antworten.


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 5-6 Jahre alt.


Auftretende Fehlermeldung:

Ich erhalte eine Fehlermeldung beim Starten eines Programmes. (Drucken)
Die Fehlermeldung lautet: Behälter für überflüssige Tinte fast voll



Antworten zu Windows XP: Behälter für überflüssige Tinte Canon Pixma MP 150?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dazu muss ggf. der Filz im inneren des Druckers getauscht werde und anschließend Zähler zurückgesetzt werden. Wie das bei diesem Drucker funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Versuche es auch mal hier:

http://www.druckerchannel.de/

« Letzte Änderung: 10.05.10, 18:01:18 von DD »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die schnelle Antwort. Leider kann ich in meinem Drucker keinen Filz, geschweige denn einen Zähler finden. In dem Ding ist alles aus Hartplastik, das einzige was sich bewegt ist der Schlitten mit den beiden Patronen. Da ist nichts was man rausnehmen kann (außer natürlich den Patronen). Keine Ahnung wo dieser Behälter sein soll. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Zur Entnahme des Tinten-Filz muss der Drucker i. d. R. demontiert werden. Der Zähler ist in der Firmware des Druckers - dieses kannst du nicht sehen. Der zählt nämlich jeden Druck mit.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun denn, dann werde ich mich morgen mal dran geben mit dem schrauben. Eine Frage habe ich aber doch noch. Das mit der Firmware, wo krieg ich denn da den Zähler her? Muss ich da im Internet suchen? Wie du merkst, bin ich der typische Anwender, der von tiefergehenden Sachen nicht unbedingt die Ahnung hat. 

Versuche es erst gar nicht. Auch wenn du den Filz erneuerst, die Meldung kommt wieder. Wie der Chipsatz zurückgestellt wird, wird von der Reparaturfirma nicht verraten. Auch bekommst du keine Antwort von Canon.
Bei einigen Serien der Canon Geräte kann man diese Meldung umgehen, indem man das Stromkabel abzieht, den Einschaltknopf hält, das Stromkabel anschliesst und 4x auf den Einschaltknopf tipt.
Aber beim Anschließen des Kabels den Einschaltknopf gedrückt halten.
Möglich, dass es auch bei diesem so klappt. Nun hhast du solange der Drucker nicht vom Strom getrennt wird Ruhe.

Klick mich

Vielleicht hilft dir dies weiter

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Beim MP130 hat das Zurücksetzen noch funktioniert. Beim MP150 geht das schon nicht mehr. So schlau war Canon auch und hat dem ganzen einen Riegel vorgeschoben. Wir leben eben in einer Wegwerfgesellschafft...

Eben, wenn du nun zum Fachmann gehst, Canon selber macht dies nicht mehr, ist der Kostenaufwand so hoch, dass du Zwei neue Geräte bekommst.

Warum Canon dies gemacht hat? Antwort von Coanon:
Wir haben auf Grund der Preisgabe des Code, Schadenersatzanforderungen beim Gericht verloren.
Die Kläger verwiesen darauf, dass es nicht sein darf, dass die Tinte ausläuft und den Schreibtisch und sonstiges verunreinigt.
Nun wurde der Chip eingebaut, wonach dieser auf einen Wert eingestellt ist, bei welchem es noch zu keinem Überlaufen kommen kann.

Von dieser Stelle habe ich auch den Tip bekommen, wie man diese Meldung  bei einem IP 1600 umgehen kann. Dies funktioniert auch, habe ich schon oben erwähnt.
Mit dieser Masnahme ist Canon bei Schadensansprüchen aus dem Schneider, da der Besitzer auf eigene Gefahr Hand angelegt hat. Der Drucker meldet nach wie vor Tintentank voll wenn das Netzkabel entfernt wird und der Drucker neu eingeschaltet wird.#
 

Hier habe ich noch etwas gefunden. Kann dir auch weiterhelfen. Ob es das richtige ist?

Klick

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo DD und Pchelferin, vielen Dank für eure tollen Tipps. Werde mich mal daran versuchen. Das mit der Wegwerfgesellschaft ist leider so. Das ist ne Reparatur teurer als ein Neugerät. Negativ für die Werkstätten, positiv für die Hersteller. Schade.

Also, wenn ich das Problem nicht aus der Welt kriege, melde ich mich nochmal. Danke!!!  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gerne geschehen. ;)

Ich habe die gleiche Fehlermeldung für meinen Drucker,was kann ich tun ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

ab Antwort 1 lesen ?


« Suche Arbeitspeicher für Laptop Bildschirm Flackern »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Tintenstrahldrucker
Ein Tintenstrahldrucker ist ein Matrixdrucker. Bei dieser Art von Druckern werden feine, meist farbige Tintentropfen auf das Papier gespritzt. Diese werden gezielt abgesc...

Laserdrucker
Anders als Tintenstrahldrucker arbeiten Laserdrucker nicht mit Tinte sondern mir einem sehr feinem Pulver (Toner). Dieses wird bei hoher Temperatur mit einem Laser auf da...

Nadeldrucker
Ein Nadeldrucker ist ein Computerdrucker, der beim Druckvorgang eine Reihe einzeln angesteuerter Nadeln auf ein Farbband schlägt. Ein gedrucktes Zeichen besteht jewe...