Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows Vista: computer hängt, einfachfach ausschalten schädlich?

moin moin,
mein computer ist gerade zweimal hintereinander hängengeblieben. nichts ging mehr ausser start und herunterfahren.
dies musste ich zweimal hintereinander machen.





Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 2 -3 Jahre alt.



Antworten zu Windows Vista: computer hängt, einfachfach ausschalten schädlich?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Guten Morgen.

Gibt es eine Fehlermeldung?

Daten deines Pcs ? (Laptop / PC ?, Prozessor, Ram,Festplatte,...)

Es kann grob geschätzt 1000 Grübnde haben.
Hier nur die ersten 5 die mir einfallen.

1. Heiß gelaufen (sauber machen)
2. Kein Festplattenspeicher auf C
3. Virus
4. irgendein defekt (Prozessor, Ram, etc)
5. Fehler im Windows (registry...)

Gab es eine Vorgeschichte (wie kam es dazu?)

Ein paar mehr infos und wir können dir helfen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also mit "einfach aus machen" hatte ich noch nie Probleme, aber schädlich ist es bestimmt, sollte man nicht allzu oft machen, denn der Vorgang belastet die Hardware  :P

notebook hp compaq 6735s, ,
Prozessor
AMD 2x dualcore QL62 2GHZ
RAM 4 GB
32 Bit System

keine vorgeschichte
 
 1.aber heßlaufen könnte passen.
lieg auf dem sofa mit dem guten stück auf dem bauch
aber anderseits passt es auch wieder nicht, als es passierte war er gerade erst ein paar minuten an

 2.fehler im windows was könnte man dann machen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Schau dir den Taskmanager an.

Da die REgisterkarte: Leistung
Und da den Ressourcenmonitor.

Da kannste gut sehen ob dein Prozessor oder der Speicher etc ausgelastet ist.
Wenn irgendwas davon an der Oberkannte läuft ist das schon mal ein indiz.

Dafür gibts natürlich auch andere tools zum testen.

lad dir ccleaner runter (z.b. bei chip) und lass ihn laufen. der löscht schon mal recht viel müll.

defragmentiere deine Platte.
Teste die Platte auf fehler. (rechte Maustaste auf das Festplattensymbol).
HAst du alle Updates von Win?

Aber vorallem. Schau in deine Ereignisanzeige und lies welche fehler vor dem neustart geschehen sind.

Und meld dich wenn du alles gemacht hast und sag mir obs besser geworden ist... 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Intels aus HPs 67er serie waren echt gut, die AMDs nicht so...
Aussage HP Junior Produktmanager auf ner Veranstaltung vor 4 Jahren zu mir "Die AMD Produkte mögen wir nicht, die bauen wir nur für die, die unbedingt AMD wollen - wir setzen auf Intel"

Die Quali haben die AMDs dann auch... werden gerne warm, gehen gern mal kaputt, DVI funktioniert bei den meisten nicht an der Docking Station...

Mir egal, weil mir sowieso gewisse Software um die Ohren fliegt wenn ich die auf AMD nutzen will, den inkompatiblem Kram kann ich in meinen Umgebungen eh nicht brauchen... aber ums Verrecken kein AMD bei HP kaufen
 

erst mal schönen dank
sobald ich zeit habe schau ich alles mal durch
kann mann euch auch direkt anmailen oder nur über diese plattform?
gruss  frank

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ordentlich auspusten (Kompressor, Lüfter dabei blockieren)

So eine Kühlunterlage kann helfen

Achja... der Hardware schadet das nicht, wenn Windows aber Daten zum Schreiben auf die Platte gecached hat und dann weg bricht, besteht immer Datenverlustgefahr, am ehesten bei datenbankbasierten Programmen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Achja... der Hardware schadet das nicht, wenn Windows aber Daten zum Schreiben auf die Platte gecached hat und dann weg bricht, besteht immer Datenverlustgefahr, am ehesten bei datenbankbasierten Programmen

Selbstverständlich schadet es der Hardware wenn der PC Wochenlang nur noch mit "Steckerziehen" ausgeschaltet wird.
Ich hatte schon an die 50 PC's zur reperatur weil der Kunde meinte es sein Stromausfall gewesen und konnte den PC danach nicht wieder einschalten. Vorallem bei Noname Netzteilen entstehen Spannungsspitzen für die die emfindliche Elektronik nicht gedacht sind.

Normaler weise darf nichts beschädigt werden aber leider gilt "normalerweiße" nicht immer  ;D
MAL sollte kein Problem sein jedoch nicht dauerhaft so ausschalten :-) 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es ist ein Notebook... Hart ausschalten bedeutet ja eher 5 Sekunden Power halten oder - unwahrscheinlicher - Akku ziehen... Bei PC mit Billignetzteil mags anders sein aber hier?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Stimmt am Notebook könnte es anders sein nur wenn ich mein Laptop "hart" ausschalte hört sich das auch nicht gesund an  ;D

Akkuziehen währe vllt sogar gesünder da dieser ja keine sehr hohe spannungsspitzen "nachschiebt", aber bei modernen Laptops sollte es keine Probleme geben (außer Datenverlust ggf.); meiner Meinung nach sollte man es nur nicht übertreiben  :D

zu der antwort von schnadaraduzk
fesplatte ist nicht voll
prozessor
läuft schon mal ein bisschen höher aber alles im normalen bereich.
du schreibst ich soll mich bei dir melden, gibts aber keine mail adresse an. wie erreiche ich dich?
gruss frank
 


« Vista Treiber für USB ControllerWindows XP: Acer Travelmate 4100 - Erkennt im Bios die Festplatte nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...

Datenrate
Als Datenrate bezeichnet man die größtmögliche Datenmenge, die sich innerhalb einer Sekunde übertragen lässt. Diese wird in Bit pro Sekunde geme...