Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Nach Mb-wechsel funktioniert weder Win 7 noch das DVD-Laufwerk

Ja, der Titel sagt schon fast alles. Ich habe mir ein neues Mainboard (Biostar TA870+) und ne neue CPU (Phenom x4 955) geholt, alles eingebaut, leider funktioniert Windows 7 nun nicht mehr. Es kommt der Startbildschirm, dann kommt entweder ein Bluescreen mit dem Stopcode 0x0000007b oder es wird "Windows lädt Dateien" angezeigt und wenn der Balken voll ist, startet der Rechner neu.
Ich würde das System einfach neu aufsetzen, aber leider wird das DVD-Laufwerk zwar angezeigt, aber wenn eine DVD eingelegt ist, egal ob bootfähig oder nicht, dann kommt "Medium wird gelesen" aber nichts passiert, auch nach 20min nicht.
Hab jetzt erst mal die alte Hardware wieder eingebaut, aber ist schon ärgerlich, denn mir fällt auf die Schnelle kein Weg ein, das Problem zu lösen.
Hab schon ACPI im Bios umgestellt v1 und v2 bewirkt keine Änderung, bei v3 kann ich noch nicht mal das Bios laden, wenn eine DVD im Laufwerk ist, weil sich das Ganze aufhängt.

Morgen werde ich versuchen ein OS auf mein externes USB-Laufwerk zu intallieren, danach habe ich aber auch keine Lösung mehr, außer vllt ein neues Laufwerk kaufen, aber es ist noch nicht mal ein Jahr alt, deswegen ärgert mich das.

Mögliche Probleme wären:
1. Ich hab ein 450W 20pin Netzteil, werde mir aber zur Sicherheit ein 20+4 Netzteil besorgen und das mal testen, ob es das behebt
2. Die IDE Schnittstelle des MB wird irgendwie über eSATA simuliert oder so, könnte also daran liegen, was meint ihr?
3. Ich habe irgendeinen Fehler beim connecten des MB gemacht, aber das ist eher unwahrscheinlich, hab alles 2 mal überprüft und es gibt ja auch keine Fehlermeldung.
3. Möglicherweise wird das Laufwerk vom BIOS nicht unterstützt, aber ich würde ungerne ins Blaue updaten.

So mehr fällt mir erst mal nicht ein, sorry für den lagen Post, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Gute nacht noch und Danke im Voraus.



Antworten zu Nach Mb-wechsel funktioniert weder Win 7 noch das DVD-Laufwerk:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zu 1:
Das mainbordhandbuch war natürlich ballast,daher wurde es nicht vor dem kauf gelesen.

zu2:
Kompletter unfug.Woher hast Du die flöhe,die du da im kopf hast?

zu3:
Wie soll bei einem defekt eine fehlermeldung kommen?
man weis natürlich,was ESD ist,oder?
Entsprechende vorsichtsmaßnahmen wurde daher auch getroffen,oder?
zu 4:
Geheimlaufwerke werden selten unterstüzt,daher wird das so auch nix.
Das dein windows nicht funzt,ist normal.
woher stammt die DVd mit win7 eigentlich?

Das mit dem externen laufwerk lass mal lieber sein,das wird nur herumgemurkse.

Das Handbuch hab ich selbstverständlich gelesen, aber ich habe keine Hinweise zur Lösung meines Problems gefunden. Es ist recht knapp gehalten und komplett auf Englisch.

Hmm, naja das mit dem eSATA hab ich irgendwo in nem Forum gelesen, wo ich mich informieren wollte, ob das Board IDE unterstützt. Dort wurde geschrieben, dass es kein "echtes" IDE wäre, hab auch keine Ahnung, deswegen hab ich gefragt, aber scheint ja abgehakt zu sein.

Ja, ich habe entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

Ich habe ne Studilizenz von Win7, aber an der DVD sollte es nicht liegen, denn 1. hab ich schon vorher damit gebootet und installiert, 2. läuft es mit dem alten MB normal, 3. tritt das Problem auch mit einer WinXP CD auf und bei jeder anderen CD oder DVD, egal ob bootfähig oder nicht.

Was genau meinst du mit Geheimlaufwerke? Das Laufwerk wird im Bootscreen und im Bios erkannt, das Problem ist, sobald ein Medium im Laufwerk steckt, dass der PC einfriert, bzw. die ganze Zeit "Medium wird gelesen" zu lesen ist.

Ich denke nicht, dass es an der Hardware liegt, evtl am Laufwerk, bzw. der Laufwerksunterstützung durch das BIOS oder an der Stromversorgung, sondern eher daran, dass die neue Firmware nicht durch die alten Treiber unterstützt wird. Die Frage ist:
1. Wie bekomme ich die neuen Treiber zum Laufen bzw. installiert oder 2. Wie bekomme ich das Laufwerk dazu, dass es von der DVD bootet?

Hmm, hab nicht richtig gelesen, wie es scheint. Ja das mit dem 20+4 ATXpwr hab ich nicht bedacht, als ich das MB gekauft habe. Ich bin davon ausgegangen, dass ich bereits sowas hab... Naja, im Handbuch steht, dass man das MB auch mit nem 20pin Stecker betreiben kann, aber es wird nicht empfohlen. Ich werde mir morgen so oder so erst mal ein neues Netzteil besorgen, nur um sicher zu gehen, auch weil die neue CPU ja mehr Power benötigt. Aber ich habe das Gefühl, dass das mein Problem nicht lösen wird, denn ich denke nicht, dass es daran liegt, weil ja die Festplatten und alles funktionieren, die Windows Starthilfe geht ja auch und unter CMD bzw. DISKPART wird das Laufwerk angezeigt, aber zugreifen kann ich darauf nicht.
Wenn ich es morgen mit dem neuen NT ausprobiert habe, meld ich mich wieder.

Zuerst mal,ein System auf einer Festplatte welches von einem anderen Gerät stammt, wirst schwerlich starten können.
Wenn das DVD Laufwerk im Bios erkannt wird und unter der alten hardware funktioniert, sollte es auch hier funktionieren. Wir haben keine Ahnung welches DVD ROM und welche HDD verwendet werden. Schom mal im Handbuch gelesen, wie und wo das Laufwerk angeschlossen wird?

Dieses Board hat einen PATA und 5 SATA Anschlüsse. Wenn du nun richtige RAM und alles OK angeschlossen hast, sowie die Bioseinstellungen zu PATA und SATA OK sind müsste das Ding  funktionieren.
http://www.biostar.com.tw/app/en/mb/introduction.php?S_ID=484

« Letzte Änderung: 08.12.11, 09:04:43 von Hannibal624 »

Ich habe mein Problem lösen können. Ich habe einfach ein altes DVD-Laufwerk, dass ich noch rumfliegen hatte angeschlossen und damit konnte ich von der CD booten. Funktioniert nun alles wieder. Ist zwar schade, dass der Brenner Probleme macht, aber das ist erstmal zweitrangig.
Ich danke für eure Hilfe.


« Beratung HeadsetSuche Mainboard, CPU und Ram »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!