Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

WinXP SP3+3 TB externe seagate expansion desktop Platte. Wer hat Erfahrung?

Hallo Leute! Habe mir die Seagate Platte gekauft.
Hab mich zu der 3 TB entschieden, weil der Preisunterschied 2TB zu 3 TB fast nichts war.

Leider habe ich nicht bedacht, dass ich ne 2,2TB Limit hab (Win XP SP 3,32bit).

Überlege mir deshalb, die Platte wieder zurückzuschicken.
Laut Seagate kann man mit DiscWizard die Platte voll nutzen.
Noch zur Info: Ich will nur Daten drauf speichern.
Keine Programme, keine Boots...nur Daten.
Aber da hab ich einige Fragen:

1.MUSS ich die Platte partitionieren? Wenn ja, wollte ich 2 x 1,5 TB

2.Kann ich später mit Win7 (egal ob 32 bit oder 64 bit) gefahrlos Daten auf der Platte speichern?



Antworten zu WinXP SP3+3 TB externe seagate expansion desktop Platte. Wer hat Erfahrung?:

Zu 1) Ja und mit 1,5 TB liegst du jeweils unter dem max. Limit - woher stammt die Angabe zu dem Limit? Ist das BIOS im PC nicht in der Lage, größere Platten zu erkennen?

Maximale Festplattengrösse unter XP ?? - ein Beitrag aus 2004:
 http://www.wer-weiss-was.de/theme24/article2634197.html

Zu 2) Ja. - Formatierst du die Platte im NTFS-Format? (FAT-32 würde weitere Probleme bringen)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die 2 x 1,5 TB sind von mir geplant.
weil wenn ich die direkt so partitioniere, sollte das ja kein problem sein. Im Grunde will ich die größe von 3TB lassen, ohne sie  zu unterteilen. das wird wohl nicht gehen.

natürlich nehme ich NTFS.

zum link: Ich hab ja schon geschrieben, dass man mit 32 bit winxp 2,2TB limit hat.

Wo steht das mit dem Limit unter XP?
siehe http://www.ntfs.com/ntfs_vs_fat.htm

Artikel aus 2011:
So geht´s: Windows XP mit 3-TB-Platten nutzen
 http://www.pcwelt.de/ratgeber/Ratgeber-Windows-XP-Windows-XP-und-3-TB-Festplatten-1412034.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das mit dem Limit steht doch bei beiden Links.

aber hier nochmal:

Windows XP stößt bei 2,2 TB an seine technischen Grenzen, sofern die Festplatte die alte Sektorgröße von 512 Byte nutzt. Ursache dieser Begrenzung ist der so genannte Master Boot Record (MBR), den Windows XP einsetzt, um eine Festplattenpartition einzurichten und zu laden. Denn der MBR kennt nur ein LBA-Feld von maximal 32 Bit Größe. Das ergibt dann für die Plattenkapazität diesen Maximalwert: 2^32*512 Byte = 2 199 023 255 552 Bytes = rund 2,2 TB

also 2 hoch 32. deswegen "nur" 2,2 TB.


den anderen link hatte ich auch schon vorher gelesen.
Leider gibts generell keine Erfahrungsberichte über 3TB Nutzung unter Windows Xp Sp3.

GPT für XP kostet Geld (Paragon).

und mit dem advanced format hat man auch einige nachteile.
vor allem gibt es ENORME Leistungseinbußen .

Seagate Desktop-Festplatte Barracuda
 http://www.seagate.com/de/de/internal-hard-drives/desktop-hard-drives/barracuda/

Mit der Behauptung vor allem gibt es ENORME Leistungseinbußen beziehst du dich auf diesen Artikel?
 http://www.pcwelt.de/ratgeber/Neue-Festplatten-Technologie-Festplatten-mit-Advanced-Format-1007938.html
ohne das ausprobiert zu haben?

Wer 19,95 € nicht ausgeben möchte, der muß eben so wie du das vor hast, mehrere Partitionen einrichten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ich denke doch, dass PC-WELT eine seriöse Zeitschrift ist. Wozu also in dieser Hinsicht denen nicht vertrauen und Zeit sparen?

Wie auch immer.

Hab gedacht, die 3TB könnt ich am Stück lassen.
Nehme dann wohl den DiscWizard und mache 2 x 1,5 TB draus.
Sollte dann ja kein Problem sein für WinXP bzw. Win7.
Noch dazu auch keine Kopfschmerzen in der Zukunft.

Das ist korrekt,nur haben neue Mainboards im Bios Option diese Sperre auszuschalten->Uefi


« Windows XP: 3333333Grafikkarte nicht mehr erkannt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...