Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kein Bild, plötzliche Abstürze

Hallo liebe Gemeinde,

ich komme zu euch um euch um Hilfe zu bitten, da ich mit meinem Latein am Ende bin.

1. System[/i]
CPU: AMD Phenom X2 955 Black Edition
Mobo: Gigabyte GA-990FXA-UD3
GPU: XFX HD6950 2GB
Netzteil: Real Power ECO 550CM
Monitor: HP x2301
Frisch aufgesetztes Windows 7, mit aktuellen Treibern, Avira als Schutz, AIDA64 als Tool und Guild Wars 2 als meist verwendetes Programm.
Da Wassergekühlt kommt die Grafikkarte nicht über 50, und die CPU nicht über 55 Grad bei Volllast.

2. Das Problem[/i]
Mein Problem splittet sich in zwei Teile.

Das erste Szenario ist folgendes, ...
Ich Spiele GW2 wie gewohnt. Alles in Ordnung. Das Ereignis tritt erst auf, wenn ich zum Beispiel nebenher über Flash etwas streame, oder wenn in GW2 ich mit ein paar Leuten zusammen aktiv spiele. (Höchste auslastung bei dem Spiel)
Was passiert?
Der Rechner schaltet sich urplötzlich einfach ab, inklusive Netzteil. Um ihn wieder anzubekommen muss ich das Netzteil aus und wieder anschalten. (Klingt für mich nach einer Art Sicherung?)
Der PC kann danach vollkommen normal betrieben werden.

Beim zweiten Szenario spiele ich ebenso wie gewohnt. Ebenso treten die Ereignisse wie oben beschrieben erst bei größerer Auslastung auf.
Alles funktioniert, und der Bildschirm geht auf einmal aus. Ton läuft weiter, Festplatten, alles. Nur der Bildschirm bekommt kein Signal mehr.
Ich kann dann auch Reseten und vom Netz trennen so oft ich will, da kommt kein Signal mehr.
Momentane Lösung: CMOS Batterie raus, Bios zurücksetzen. Dann funktioniert es wieder eine weile.

Interessantes:
Manchmal ist es nach CMOS Reset so, dass ich kurz nach Anschalten ein "Klicken" höre, wie, als wenn ein Gerät im Rechner ausgehen würde. Ich schätze, das ist die Grafikkarte, da alles andere läuft.

Nebenbei verhält sich der Rechner keineswegs so, wenn ich einen Stresstest mache. Da kann er locker eine halbe Ewigkeit auf 100% auf allen Bereichen laufen, dass selbst die Maus kaum zu bedienen ist, aber ausgehen oder das Bildsignal verschwinden lassen tut er nicht.


Ich bitte euch inständig darum, mir bei meinen Problemen zu helfen. Ich würde mich so sehr über eine Antwort freuen.

Beste Grüße,
Matthias



Antworten zu Kein Bild, plötzliche Abstürze:

Hat sich, denke ich, erledigt.

Hab den DVD-Brenner abgeklemmt und kleinere Stromfresser, die Grafikkarte auf -20% Leistung geschaltet und den CPU von 3,2k auf 2,5k.

Seit daher besteht das Problem nicht. Würde also dezent auf das Netzteil tippen. Das Netzteil war zum Glück so gut, dass es sich selbständig bei Überlastung abgeschaltet hat, sonst hätte ich jetzt ein Problem.

Danke trotzdem, und Tschüß


« Chipsatz TreiberExterne Festplatte geht nicht am PC »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Blende
Die Blende, oder auch fotografische Blende, ist eine mechanische Vorrichtung und Teil des Objektives bei Foto- und Videokameras. Dieser Teil des Objektivs kontrolliert di...

CPU
Siehe Prozessor ...

AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...