Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Problem mit alter Kiste - Pentium III

Hallo zusammen,

ich habe hier ein Problem mit einem Uraltrechner, den ich geschenkt bekommen habe und den ich aufrüsten wollte.

Im Zustand, wie ich ihn geschenkt bekahm funktionierte er.
Er hatte einen Pentium III mit 900 Mhz drinn. Diesen tauschte ich gegen einen Pentium III mit 1000 Mhz bzw. 1 Ghz. Hierzu hatte ich zuvor im Internet genau nachgesehen, ob das Board diesen auch steuern kann, kann es.

Es handelt sich um einen "Lifetec" , Board ist ein: "Medion 2001" Rev. 1.01.
Nach Einbau des neuen CPU (mußte zuerst mühselig dieses Kühlpad entfernen und nutzte dann Titan Nano grease (eine wirklich sehr gute Kühlpaste) erhalte ich nun ständige langgezogene Beeps ( Beeeep - Beeep - Beeep ect.pp.)
Laut Bios-Post-Tabelle soll das wohl das Signal für fehlerhafte CPU sein.

Also neue CPU wieder raus, alte rein : genau das gleiche nun. Wieder Beeep - Beeep ...

Nun langsam sauer, weil bei den alten 370ger Sockeln reißt man sich ja bei der Klammer die Finger kaputt : Klammer abgebrochen.
Neuen Lüfter eingebaut, einen "AC-Chopper-Silent 3" , wieder bei beiden CPU´s : Beeep - Beeep - Beeep ...

Ich hab ja nix drann großartig gemacht! Nur Lüfter runter, den Arrettierarm vorsichtig hoch, CPU eingesetzt, Arm wieder runter ... da kann doch nix kaputt gehen! Kühlpaste hat er, Kühler sitzt sauber und fest drauf ... ich versteh das nicht!

Das Board selbst von der Optik her tadellos, die Elkos sind wie Werksneu da drauf.

Was kann ich noch tun (außer Fenster auf und rausschmeißen?)

... es ist zum "weinen" hier !!! ...



Antworten zu Problem mit alter Kiste - Pentium III:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Nun langsam sauer, weil bei den alten 370ger Sockeln reißt man sich ja bei der Klammer die Finger kaputt : Klammer abgebrochen.

Ist mir jetzt noch nie so passiert... Ich baue auch noch gerne mit den P3 CPU's rum.

Aus Erfahrung traue ich mich zu sagen das es wenig sinn macht da noch Arbeit reinzustecken.
Ich persönlich habe eine Menge Ersatzteile und da treten diese Probleme auch des öfteren auf.

Ehrliche Meinung: Stell dir das Board mit CPU in eine Vitrine, ärger dich damit nicht lange rum, wenn du nicht ausreichend Ersatzteile hast mit denen du CPU, Board und so weiter testen kannst, probierst du dir die Finger wund, denn oft gibt es für genau diese Hardware wenig oder nur schwer erreichbare Informationen im Netz.

H I N G E K R I E G T !!!

Hallo zusammen,

ich hab mich da heute noch mal hingeknieht mit, Kühlkörper abgebaut, Stecker für den Lüfter aber drann gelassen (damit er nicht "meckert" CPU-Fan failt) , Kühlkörper bei seite gepackt und den alten Kühlkörperklotz da einfach auf die CPU gehalten ohne zu verschrauben, weil ich dacht mir, vielleicht sitzt der nur nicht richtig drauf oder was, kaputt machen kannst eh nix mehr weil nächster Schritt: "Aschtonne" ... UND (!) dann hab ich was gemacht, weil ichs mal so gehört hab, die Batterie für 5 Minuten rauszunehmen, das soll das BIOS resetten. Bei der Gelegenheit hab ich die auch gleich mal ausgetauscht. Nun kahm der spannende Moment:

eingeschaltet.

Das kurze (!) Beep kahm (ohh, freu, das hört sich gut an!!) Gar nicht weiter geguckt, gleich wieder alles aus gemacht. Neuen Kühlkörper draufgeschraubt, alles angeschlossen, neu gestartet. Das BIOS ist stark nach links verschoben, arbeitet aber alles fehlerfrei. Der Schwarzbildschirm, wo der PC auflistet, was er alles hat, wird korrekt angezeigt auch die CPU-Taktung mit 1 Ghz stimmt. (er startet noch nicht weiter, ist noch keine Festplatte drinn, die Graka soll getauscht werden, RAM soll aufgestockt werden aber nun hab ich eine Basis mit der ich arbeiten kann.

Muß also die Batterie gewesen sein oder ein fehlerhaftes BIOS, denn nun gehts.
Insgesammt solls mein Notfallrechner werden, das ich bei Ausfall meines PCs überhaupt was hab. (deshalb waren mir auch die mickrigen 100 Mhz mehr, die die neue CPU hat, so wichtig, weil: "haben oder nicht haben" ...

@321buerger
Bei den metallischen, geschraubten Klemmen gehts, da ists nur etwas Fummelkrahm abder dies hier war nur so eine Plasteklammer, die man oben beidseitig drücken soll, dann gehn "angeblich" die Hakenklammern auf beiden Seiten auseinander (gehn sie aber nicht - ganz furchtbare Arrettierlösung!! Das Ding da rauszukriegen ist "Schreikrampf!" )


« treiber für joystick SAITEK AV 8RProbleme mit neuem RAM »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Pentium
Pentium ist die Bezeichnung für einen Prozessor der Firma Intel. Man unterscheided nach Modellen (und Entwicklungsstufen) Pentium, PentiumII, PentiumIII und PentiumI...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...