Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

rechner schaltet sich nach intensiver nutzung aus

hallo zusammen!
seit wochen plagt mich ein problem.

alles fing an, als ich meine ati radeon 6850 gegen eine neue geforce gtx 660 austauschte. die grafikkarte funktioniert perfekt, nur meine ich, dass sie für das system wohl zu anspruchsvoll ist. eine woche nach dem einbau vermerkte ich eine art "rattern", das aber nur sporadisch kam. ich konnte es nicht lokalisieren, tippte aber auf das netzteil. vor zwei wochen in etwa fing das system an, bei spielen wie battlefield 3 recht laut zu werden und sich dann schlagartig auszuschalten. eine woche später quittierte das system dann aber auch bei spielen mit eher simpler grafik den dienst, schon nach 30-60 sec nach anwendungsstart. mein verdacht fiel daher auf das schon recht betagte netzteil.

habe seit vorgestern nun ein neues netzteil von thermaltake drinnen, das soweit gute arbeit verrichtet, auch die vorhin beschriebenen symptome blieben aus. doch gestern nach zwei stunden spielen etwa wieder insgesamt ein recht lautes system registrierbar und plötzlich zack - alles aus. keine fehlermeldung oder bluescreen, einfach komplett aus.

bin nun mit meinem latein am ende. habe auch zur sicherheit die grafikkarte mal deinstalliert und die treiber neu rauf bzw. aktualisiert. könnte es an der systemkonfiguration liegen?
hier auch mein ganzes system:

windows 7 64bit
asrock a780 fullhd
amd phenom 2 x4 965 (3,42ghz)
8 gb ddr2 ram
sandisk ssd 240gb
samsung hd 500gb


vielen dank im voraus für ratschläge und tipps!



Antworten zu rechner schaltet sich nach intensiver nutzung aus:

PS:

ich hab mir jetzt mal speedfan geholt, woraus ich entnehmen kann, dass CPU und AUX etwa 60-63 grad und CORE 67-70 grad aufweisen. der rest ist deutlich drunter.

ist das normal? eigentlich hab ich auch schon seit immer einen extra kühler für die cpu (alpenföhn oder großclockner glaub ich).

danke!!

Wie alt und wie "strapaziert" ist denn die Festplatte?
Kann das von dir als "Rattern" nezeichnete Geräusch von den evtl. gegen das Festplattengehäuse schlagenden Armen mit den Schreib-/Leseköpfen kommen?
http://www.xdatenrettung.de/festplatte-konstruktion.html
http://www.xdatenrettung.de/massnahmen.html

Das sind Denkanstöße in Bezug auf die Samsung-Festplatte...  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich würd sagen die CPU wird instabild und schaltet bei solch hohen Temperaturen aus bzw. stürzt ab.

Gehäuse mal öffnen und nochmal Testen.

also bei anwendungen wie spiele klettern die werte bei AUX und CPU sogar auf 70-75 und bei CORE sogar auf 89/90..

kanns mir halt nicht erklären, weil die cpu auch maximal ein jahr alt ist, ein extra kühler droben ist und nie übertaktet wurde.

die festplatte wird kaum strapaziert, das system läuft ja auch auf der ssd-platte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die CPU schaltet sich aus, damit sie nicht kapuut geht.

WLP erneuern ;)


« Selbstbau-PC - bitte um kurze StellungnahmeAusversehen Programm deinstalliert kein sound mehr »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!