Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

2 Monitore nach Ruhezustand ist nur noch 1er Ansprechbar

Hallo Miteinander !

Kennt vil. jemand das Problem bei den Lenovo T440s Modelle mit Intel Grafik und Intel Grafik Treiber W7 32 Bit Installation mit sysprep.

Wenn ich das Lenovo an einer Dockingstation hab über 2 Bildschirme ( VGA und DVI ) kan ich ganz normal Arbeiten aber setze ich ihn in den Ruhezustand und die Bildschirme in den Energy Spar Modus spricht es nach dem Ruhezustand nur noch 1 Bildschirm an ?

Kennst jemand das Problem bei diesen Geräten ?

Das nächste Problem es passiert nicht immer

Vielen Dank

Gruß
Lukas



Antworten zu 2 Monitore nach Ruhezustand ist nur noch 1er Ansprechbar:

Energie sparen am PC mit den richtigen Energieoptionen
http://www.edv-lehrgang.de/energieoptionen-strom-sparen-mit-energiesparmodus/

Für Notebooks sind von den Herstellern gerade auf dieser Strecke enge Regulationsmechanismen eingebaut (Berücksichtigung der Kapazität der NB-Akkus bei mobiler Nutzung).
Weshalb dann bei deinem ThinkPad T440s manchmal der "Tiefschlaf" keine Auswirkungen hat... -
kann vielleicht ein Mitarbeiter der Lenovo-Hotline beantworten.

Hardware Maintenance Manual - von hier:
http://support.lenovo.com/de_DE/guides-and-manuals/detail.page?DocID=UM018202

da gibt es verschiedene lösungsansätze.

Als leidgeprüfter Admin für 5 Lenovo T440s war ich gezwungen alle Optionen durchzuarbeiten.

Seit 24. Februar gibt es einen neuen Intel Grafiktreiber auf der Supportseite von Lenovo der dieses Problem wohl behebt.
Weiter schalten die Geräte bei Stromreduktion oder Entnahme aus der Dockingstation die Monitorfrequenz auf 50 Hertz runter. das kann man wohl einstellen in den Intel Grafikeinstellungen. Nicht alle Monitore geben da ordentliche Rückmeldung.
Mitte Februar gab es ein Firmware-Update wg Monitorproblemen für die Dockingstation.
Am besten aktualisieren und im Gerätemanager die Grafik deinstallieren und dann über die automatische Suche installieren lassen (erst neustarten!)
Nach dem Bios-Update bitte erst mal auf Default umstellen.
Solltest Du Hardware (z.B. Festplatte oder SSD) getauscht haben bitte Rapid Boost deaktivieren. Das beisst sich definitiv mit dem Standbuy (Ruhezustand)
Mit den neuen Bios- und Dockingstation- Updates hat sich auch das leidige USB Problem an der Dockingstation gelöst
Nachdem Du alles aktualisiert hast bitte nach der Grafik auch das ACPI-Gerät im Gerätemanager deinstallieren und neu einrichten um alles auf default zurückzustellen. Nicht vergessen die Intel Management-Engine Firmware zu aktualisieren.

Hoffe ich konnte weiterhelfen. Hier reift halt das Produkt beim Kunden. Die Zusammenarbeit der Intel Treiber mit der Hardware von Lenovo wurde augenscheinlich nicht ausreichend getestet


« cd- dvd laufwerkCooler Master »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Intel Optane Speicher
Der Prozessor-Hersteller Intel hat mit dem neuen "Intel Optane Speicher" oder "Intel Optane Memory" eine neue, schnelle Speicherart entwickelt, die Festplatten und SSDs s...

Bitmap Grafik
Bei dem Begriff Bitmap Grafik handelt es sich um eine punkt-, beziehungsweise pixelweise Form der Speicherung von Bildern und Grafiken. Bei schwarz-weiß Grafiken be...

Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...