Selbstgebauter pc stürzt ab nach wenigen Minuten

Ich hab heute meinen pc fertiggestellt und wollte nun das Betriebssystem installieren. Allerdings stürzt der Computer bereits nach einigen Minuten ab ohne Vorwarnung. Die LEDs blinken anschließend nochmal kurz auf aber gehen nach wenigen Sekunden wieder aus und das etwa 2-3 mal.
Ich hab keine Ahnung voran es liegen könnte.

Hardware:
Intel Pentium g4560
Asrock h110m dvs r3.0
Msi Rx 470 8gb
Crucial 8gb ddr4
Xilence performance a+ Series 530W
Toshiba 1tb Festplatte  


Antworten zu dieser Frage:

Lüfter ist angeschlossen und läuft?  

Ja der Vom Gehäuse und der CPU Kühler laufen beide.

Vielleicht hat das Netzteil schon was. Kann jetzt nur sagen was ich gehört habe... Soll nicht so der Bringer sein. Aber bekommst bestimmt von den Profis hier bessere Hilfe als von mir Anfänger

wie der Profi bereits schrieb,sind die blinkenden Leds ein anzeichen für die Stromzufuhr oder hast Hardware einfach nicht richtig gesteckt.

im Bios werden Schwankungen angezeigt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Teste ggf. auch mal jeden Ram Riegel einzeln nacheinander und in jedem Slot und gib Bescheid, ob der Rechner danach noch immer abstürzt. Alles an Kabel und Steckern richtig angeschlossen und nichts vergessen?

Teste ggf. auch mal jeden Ram Riegel einzeln nacheinander und in jedem Slot und gib Bescheid, ob der Rechner danach noch immer abstürzt. Alles an Kabel und Steckern richtig angeschlossen und nichts vergessen?

also alles richtig eingesteckt zu haben bin ich mir ziemlich sicher ich probier mal den RAM slot zu wechseln

das Umstecken hat nichts bewirkt... vermute es könnte tatsächlich am Netzteil liegen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Das Netzteil reicht für die Hardware aus, das nur mal so am Rande. Falls du nur einen Ram Riegel verwendest, könnte es auch sein, dass der Ram defekt ist. Ansonsten ggf. mit einem anderen Ram Riegel bzw. Netzteil testen.

Das Netzteil reicht für die Hardware aus, das nur mal so am Rande. Falls du nur einen Ram Riegel verwendest, könnte es auch sein, dass der Ram defekt ist. Ansonsten ggf. mit einem anderen Ram Riegel bzw. Netzteil testen.

Im BIOS wird der RAM Riegel erkannt. Ich probier es mal mit einem anderen Netzteil die Tage.
Danke für die schnelle Hilfe

Hat dir diese Antwort geholfen?

Ramriegel nach folgender liste ausgesucht:

http://www.asrock.com/mb/Intel/H110M-DVS%20R3.0/?cat=Memory

Diese Module sollten ohne probleme laufen.

Eventuel Must Du auf ein Biosupdate warten, Deine CPU wird erst seit version 1.10 unterstüzt, ein Beta Bios ist jedoch schon verfügbar.

Update:
Ich hab mir nun ein neues Netzteil bestellt und eingebaut. Nun funktioniert alles wie gewollt.
Schade wegen dem Xilence Netzteil eigentlich, weil es neu war...

siehste hat der Profi Jonny recht gehabt,schön das es wieder geht.

Garantie in Anspruch nehmen.


« NetzwerkkarteGrafikkarte: GTX 1060 oder Radeon RX 480? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!