Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC elendig langsam bei rechtsklick auf Desktop

Hallo!

Ich habe (wieder mal) ein kleines Problem mit meinem PC. Jedes mal, wenn ich mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicke (Roll-up Menü sollte kommen), kommt ewig lang eine Sanduhr und ich kann auf dem Desktop nichts machen.
Das ganze geht bis ca. 1-2 min und dann kommt endlich das Menü oder der PC hängt sich vollends auf  :(

Habe WinXP Pro und verwende CoolDeskXP (ein Programm, das automatisch den Desktophintergrund wechselt). Glaube aber kaum, dass es an diesem Programm liegt, da das Problem erst seit kurzem (ein paar Monate ;)) besteht, ich das Programm aber bereits seit einem Jahr verwende. Außerdem haben andere Benutzer dasselbe Problem, die CoolDeskXP NICHT verwenden...

Hat jemand vll einen Tipp für mich? Danke!!



Antworten zu PC elendig langsam bei rechtsklick auf Desktop:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Aufräumen Hilft wenn Du das noch nicht gemacht hast. Festplatte Defragmentieren und mit einem Programm die Festplatte vom Müll befreien.

das hätte ich beides an und für sich erst gestern gemacht...
Außerdem glaube ich nicht, dass der PC das SO ARG spürt, wenn die Festplatte a bisserl durcheinander is  :-\

Pentium 4 Prozessor, 2800 mHz
512 MB Ram

Checke mal dein System nach Spyware und andere ab.....

Da ist was Faul im Staate Windows ;)


http://www.computerhilfen.de/hilfen-17-30578-0.html

Festplatte "Bereinigen" kann nix schaden , dann Prüfen , ob Defrag nötig ist.
unter SYSTEM die Systemwiederherstellumg AUS ,
dann            http://www.hijackthis.de/
Anleitung :  http://www.windowspower.de/artikel_HijackThis+Anleitung_653.html
 
Danach ggf: 
Virenscan im abgesicherten Modus !
Systemwiederherst. wenn OK = wieder AN

abgesicherter Modus:
Beim Start des PC  mehrfach , spätestens beim 1. PIEP die F8 drücken ....
ODER :
Gehe auf Start , dann Ausführen .
Dort     msconfig     eintippen und auf OK .
Im aufgehenden Fenster Diagnosesystemstart einstellen + OK .
PC
runterfahren lassen , startet dann im Abges. Modus .
Später wiederholen , "normaler Systemstart" wieder herstellen.

hatte gleiches Problem,
schuld war Grafiktreiber (intel onboard)
man musste tatsächlich die setup routine vom Hersteller benutzen zum installieren, nicht nur die Treiberdateien per Windows Hardwareassistant einbinden.

Nach Deinstallation im Gerätemanager und anschliessendem setup (s.o.) war alles so wie es sein sollte 


« Win XP: Probleme bei der NeuinstalationWin XP: wegen kleie buchstaben »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Desktop
Als Desktop bezeichnet man die Arbeitsoberfläche eines Computers. Der Desktop ist nichts anderes als eine grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface...

Pulldown Menü
Der Begriff pull down stammt aus dem Englischen und bedeutet herunterziehen. In früheren Jahren befand sich in rein textlich ausgerichteten Benutzerobeflächen d...

Provider
Ein Provider ist ein Zugriffs- oder Zugangsanbieter für Telefon- und Internetdienste. Ein Zugangsprovider erlaubt die Einwahl per Modem oder DSL, während ein Em...