Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

: Internetabzocke? Brauche mal eure Tipps...

Moin zusammen!
@admin: ich hab den Thread extra in diese Gruppe gestellt, da ich mir hier eine größere und schnellere Resonanz erhoffe!

Ich frag mal für meinen Nachbarn, da
a) der sich damit gar nicht auskennt und
b) ich aus verschiedenen Beiträgen/Threads in diversen Foren nicht ganz schlau werde.

Also, Nachbar kommt heute mit einem Schreiben von "mega-downloads.net" bzw. "Validea" zu mir.
Forderunsgsumme 100.50@ inkl. 4,50€ "Mahnspesen".
Nachbar behauptet steif und fest: "Bin ich nie da gewesen, hab ich nie nicht gemacht!". Naja, Nachbar, irgendwoher müssen die aber deine Anschrift und auch deine Mailadresse bekommen haben, sonst wär ja dieses Schreiben nicht bei dir angekommen...
Aha, eine Mail hast du auch schon vor ein paar Wochen bekommen? "Ja, aber die habe ich längst gelöscht..."
Soweit, so gut. Er behauptet kleinlaut, "...ja, kann schon sein, das ich mich dort angemeldet habe....Aber ich hab da bestimmt nix runtergeladen....!"
So, also bin ich mir nun nicht wirklich sicher, nachdem ich mir die Webpage mal angesehen habe: der Hinweis, das eine Mitgliedschaft 96€ kostet, ist ja nun wirklich nicht zu überlesen. Die Burschen haben ja  nun auch seine komplette Postanschrift, auch die Mailadresse.
Soll er das Schreiben einfach ignorieren? Wenn dann aber in 4 Wochen ein Mahnbescheid kommt, sind natürlich auch schon wieder weitere Kosten dadurch entstanden. Rechnet diese Firma damit, das die User lieber schon vorher bezahlen, um hinterher nicht auch noch diese Kosten zu bezahlen?

Ich hoffe, den Fall einigermaßen verständlich erklärt zu haben und freue mich über eure Kommentare und Tipps!
kasi



Antworten zu : Internetabzocke? Brauche mal eure Tipps...:

Oftmals sind in diesen Fällen Fragen zu stellen.

In diesem Fall nicht. Alle juristischen Nachfragen hast Du bereits beantwortet.

Der Kunde zahlt.

(Und ein paar Schläge rechts und links aufgrund von Verblödung gibst Du ihm bitte kostenlos)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dummes Zeug.

Wer Leistungen erhalten hat, wird zahlen.

Da helfen keine Verbraucherzentralen, keine Anwälte, kein Richter.

Ich freue mich immer, wenn Leute vor Gericht heulen und davor eine große Klappe hatten.

Im Sack, das Pack.

Danke, Jungs!
@cevez: ich denke, am Ende wirst du sogar recht behalten. Aber ich bleibe dran  ;D

@jüki: ich habe erstmal nicht viel weiter gelesen als bis
 

Zitat
...Die anfallenden Kosten werden einfach im Kleingedruckten in den AGB versteckt.

Schau dir mal bitte die Seite an, da kann ja nun wirklich nicht mit "Kleingedrucktem" argumentiert werden.

Obwohl: wer weiß, seit wann so deutlich auf die Kosten hingewiesen wird? Die erste Rechnung datiert auf 6.12.2007, also wird sich Nachbar so roundabout Anfang November 2007 dort angemeldet haben...Aber jetzt zu rekapitulieren, ob der Hinweis in der Form schon zu der Zeit da so offensichtlich stand, ist natürlich schwer...
kasi

Ich habe immer Recht (hüstel). :-D

Ok, ich wünsche Dir trotzdem alles Gute.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
@cevez: ich denke, am Ende wirst du sogar recht behalten. Aber ich bleibe dran  Grin
Das kommt in diesem Falle, Deiner Schilderung nach, nahe an die Wahrheit.

 
Zitat
@jüki: ich habe erstmal nicht viel weiter gelesen als bis
 
Zitat
...Die anfallenden Kosten werden einfach im Kleingedruckten in den AGB versteckt.

Schau dir mal bitte die Seite an, da kann ja nun wirklich nicht mit "Kleingedrucktem" argumentiert werden.

Viele "Geschädigte" lassen sich auf der Jagd und der Gier nach 3 "kostenlosen" SMS auch von solchen Hinweisen nicht beeindrucken und glauben, dem Anbieter (rechtlich) überlegen zu sein. Nach dem Motto: der Verbraucherschutz wird es schon richten...

 
Zitat
Obwohl: wer weiß, seit wann so deutlich auf die Kosten hingewiesen wird? Die erste Rechnung datiert auf 6.12.2007, also wird sich Nachbar so roundabout Anfang November 2007 dort angemeldet haben...Aber jetzt zu rekapitulieren, ob der Hinweis in der Form schon zu der Zeit da so offensichtlich stand, ist natürlich schwer...
Hat er. Auch die gebr. Schmidtlein haben, nicht zuletzt aufgrund der vielen gegen Sie laufenden Verfahren, ihre Seiten dahingehend "wasserdicht" gemacht. Das Geschäft läuft im Wissen und Vertrauen auf dem Erfolgsgarant "menschliche Schwäche / Gier / Dummheit" trotz allem blendend. Der lebende Beweis ist der (natürlich alles verleugnende und natürlich vollkommen ahnungs- und schuldlose) Nachbar.

Auch von mir:

 
Zitat
(Und ein paar Schläge rechts und links aufgrund von Verblödung gibst Du ihm bitte kostenlos)

Das hier stimmt schon sehr nachdenklich:

 
Zitat
müssen die aber deine Anschrift...
  ;D, die Mailadresse ist weniger relevant.



 
« Letzte Änderung: 22.02.08, 20:49:06 von PWT »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

kasipopasi -
ganz genau das ist es.
Sind die Kosten im Kleingedruckten versteckt, brauchst du nicht zu zahlen. denn das ist laut (neuerem) deutschem Gesetz sittenwidrig.
Es muß eindeutig und sofort sichtbar darauf hingewiesen werden - und es muß nachgewiesen werden, das Dir eine Rücktrittsbelehrung zur Kenntnis gebracht wurde.
Einer Mahnung ist sofort zu widersprechen - steht eigentlich alles in diesem Thread.
Menschen, die "Wie immer recht haben" begegne ich mit extremen Mißtrauen - das sind meist nur zu sehr von sich eingenommene Spinner, deren Arroganz klares denken nicht zuläßt.

Jürgen

Ergänzung: Ich kenne weder deinen Nachbarn, noch diese Seite. Wenn dort deutlich auf die Kosten hingewiesen wurde und auch die Widerufsbelehrung deutlich sichtbar war, dann kann man nichts machen.

« Letzte Änderung: 22.02.08, 20:50:47 von jüki »

Du hast den Text der Madame nicht gelesen, es war OFFENSICHTLCH, was bei Anmeldung geschieht.

OFFENSICHTLICH.

Nachweislich.

 

-> So, also bin ich mir nun nicht wirklich sicher, nachdem ich mir die Webpage mal angesehen habe: der Hinweis, das eine Mitgliedschaft 96€ kostet, ist ja nun wirklich nicht zu überlesen.


Alles klar?

Und träumt mal weiter, daß sich notgeile Typen hier und da anmelden und einloggen können (nackte Weiber lassen grüßen) und danach nicht zahlen.

Es gibt nur ein Motto:

Wir kriegen sie alle!
Und das ist auch gut so.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich habe immer Recht (hüstel). :-D
Macht Dich sympatisch, da sind wir schon 2.  ;D;D;D

Boah, das ist ja ein Mammut-Thema!
Und ich bin erst auf Seite 11 von 29... ;D
kasi

Ein Jurastudium ist nicht umsonst ein paar Semester länger, als ein Studium für Ärzte, die an Körpern herumschnizten dürfen.

Erstaunlich.

Edit: schnitzen.

Soviel Zeit muß sein, auch zur später Stunde.
:-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Interessant, durch Zufall entdeckt:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/104019

Noch einmal - ich kenne die Seite, von der hier die Rede war nicht und werde diese mir auch nicht anschauen.
Es ist aber nun tatsächlich so, das versteckte Preise nicht akzeptabel sind. Mit und ohne Jurastudium nicht.

Jürgen
 


« mein pc hat einen code kann ich den umgehen?Vista: Vista und XP daten überspielen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Junk Mail
Siehe Spam. ...

E-Mail
E-Mail ist eine Abkürzung für den englischen Begriff electronic mail, der sich mit elektrische Post ins Deutsch übersetzen lässt. Dieses bezeichnet ei...

Service Pack
Service Packs ist das englische Wort für Wartungspaket und sind Sammlungen von Aktualisierungen für eine bestimmte Software. Daneben enthalten sie auch Patches ...