Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP startet zu langsam nach dem Booten, defrag extrem langsam

Hallo an Alle,
das Notebook meiner Freundin startet sehr langsam, nach dem Anmelden schläft man fast ein, dann hab ich mal Defrag gestartet, da tat sich aber beim aufräumen erst mal nicht viel (hing bei 1%, nach ca 1h Abbruch), hatte den Verdacht, das da irgendwas im Hintergrund mitläuft, das die Kiste ausbremst.
Deswegen Datenträger-Wartung von Helmut Rohrbeck runtergelagen und laufenlassen (nach Neustart wird defrag vor Anmeldung gestartet), aber da tut sich auch nichts mehr.
(Ach ja, letzlich hat es ewig gedauert, bis eine Externe USB-Platte nach dem einstecken erkannt wurde und man darauf zugreifen konnte.)
Hat jemand einen Tipp, wie ich jetzt weiter vorgehen kann? - Am besten für Doofe, hab eigentlich keine Ahnung, aber davon ne Menge.
Danke schon mal
Janne



Antworten zu Windows XP startet zu langsam nach dem Booten, defrag extrem langsam:

Für ein Defrag muss ein Drittel der Gesamtkapazität der Platte frei sein.
Ist das der Fall  ???

Alles was Du nicht brauchst löschen und Plattenbereinigung (unter Zubehör) durchführen.

Ansonsten um Übeltäter weg zu bekommen mal eine Neuinstallation des Betriebssystems machen.

mfg  Burgeule

Hallo Burgeule,

29,9GB belegt, 23,7Gb frei, also deutlich mehr als1/3 frei,
Neuaufsetzen sollte eigentlich vermieden werden, Datenträgerbereinigung vor Defrag-versuch durchgeführt.

Noch weitere Tips, was ich machen kann?

Danke,
Janne

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich kann Burgeule hier nur zustimmen.
Langsamlauf und Stop des Defrag bei nur 1% ist keine Sache, die man mit einer Reparatur stabil[/b][/i] beseitigen bzw. in Ordnung bringen kann.
Du sagst
 

Zitat
Deswegen Datenträger-Wartung von Helmut Rohrbeck runtergelagen und laufenlassen...
Weißt Du konkret, was diese Automation da macht? Ich glaube nicht.  Man sollte nur sehr kritisch den Aussagen der Marketingabteilungen glauben. Und auch den gesponserten Fachzeitschriften nicht unbdingt bedingungsloa Glauben schenken.
Diese Hinweise deuten darauf hin, das
- das Schleppi nicht optimal installiert wurde
- es für viele Installationen und Deinstallationen von allen möglichen Tools verwendet wurde
- mit verschiedenen SuperWunderTuningtools unaufhaltsam vergiftet wurde.
Und nun hat der Prozessor gar keine Zeit mehr zum Rechnen - er muß verwalten.
Für Basteleien am Betriebssystem bin ich nicht zuständig - Deswegen rate ich Dir zu einer Neuinstallation.
Wenn Du es so machst, wie hier empfohlen, ist es das letzte mal, das Du neu installieren mußt:

http://www.computerhilfen.de/jueki/Neuinstallation.html

Jürgen
« Letzte Änderung: 25.04.08, 14:00:19 von jüki »

Hallo Jürgen,

bisher keine Wundertools verwendet, das benutzte ist wohl auch keins:
Tool kommt von hier

"Datenträger-Wartung für Windows XP führt unter Windows XP folgende Aufgaben aus:
1. Automatische Fehlerüberprüfung aller lokalen Laufwerke
2. Löschen von Inhalten der Internet- und Cache-Ordner
3. Datenträgerbereinigung aller lokalen Laufwerke
4. Windows-Optimierung (Systemstart und Start von Anwendungen beschleunigen)
5. Defragmentieren lokaler Laufwerke
Dieses Programm benutzt nur in Windows enthaltene Funktionen und führt sie nach entsprechender Auswahl aus mit der Möglichkeit, den Rechner danach automatisch herunter zu fahren."

Das hat auf meinem Rechner super funktioniert, vor dem Anmelden wurde defrg gestartet und sauber ausgeführt.

Falls das Schlepptop nicht sauber aufgesetzt wurde, wäre das natürlich ärgerlich, da es beim lokalen Dealer gekauft und es nicht im Internet geschossen wurde.

Ich bin weiterhin für Hinweise dankbar, die mir die angedrohte (aufwendige) Neuinstallation erparen.

Danke,
Janne
 

Hallo,

hat noch jmd. einen Rat?

Grüße,
JAnne

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich für meinen Teil nicht.
Ich kann nur Ratschläge ind Hinweise geben, die ich exakt und technisch vertreten kann -
 Zaubern hab ich nicht gelernt.

Jürgen

Hallo Jürgen,

ich habe keine Zauberei erwartet, nur Hinweise erhofft! Hätte ja auch gern ein paar Fragen beantworten können, um evtl benötigte Informationen zu liefern. Aber da ja das Urteil Neuinstallation schon gefällt ist, ist ja alles gut.

Na ja, immerhin bekomme ich jetzt immerhin eine Defragmentierung im Diagnosemodus hin.

Grüße,
Jan

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
...nur Hinweise erhofft!
Die gab ich Dir.
Ich hatte schon sehr viele PCs in den Händen, die ganz genau die von Dir genannten Symptome aufwiesen. Und deren Besitzer eher ihre Seele dem Teufel verschreiben, als einmal richtig und sauber und durchdacht neu installieren zu wollen.
Die Gründe sind vielschichtig - Scheu vor sorgfältiger Arbeit, man überläßt das lieber irgendwelchen Tools, Angst oder keine Lust, sein Wissen zu erweitern, installierte, lieb gewonnene Programme, zu denen man keine Quelle oder keinen Key mehr besitzt - oder einfach keine Lustauf diese trockene Arbeit. Die meiner Meinung nach garnicht mal so trocken, sondern einigermaßen interessan ist.
Lieber Tage und Wochen basteln und in allen möglichen Foren nach bisher geheim gehaltenen Hinweisen suchen.
Der Zeitaufwand war letztlich überflüssig - - -
Du sagtest oben:
 
Zitat
...da es beim lokalen Dealer gekauft ... wurde.
Tja weißt Du - der Händler hat nicht die Absicht, Dir eine solide und durchdachte Installation zu erstellen. Die kostet nämlich Zeit - und die hat kein Händler. der muß nämlich Geld, Geld, Geld verdienen.
Das Maschinchen geht bei der Auslieferung - alles andere ist dann nachweislich Schuld des Kunden.
Tut mir leid.

Jürgen
 

hi,  mein tip ist  gehe zu start rechts unten "ausführen " anklicken  da schreibst du "msconfig" und dann ok drücken, dann klickst du oben recht "systemstart"  und dann unten rechts "alle deaktivieren" und übernehmen und dann ok, dann machst du neustart, dann müsste es schneller werden nur ein kleiner tip


« Windows XP: Wenn ich den Rechner starte geht er immer ins setup Menu Windows XP: Rechner stürtzt öfter ab »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...