Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Medion MD 96350 - Umrüsten von Vista auf XP

Hallo,
ich habe bereits am 11.06.08 in diesem Forum einen Beitrag geschrieben, in dem es speizell beim o.g. Notebook um das Umrüsten von Vista auf
XP geht.
Mein Bekannter hat mittels WinFuture-xp-Iso Builder eine sog. integrierte Installations-CD
erstellt.
Trotz hilfreicher Hinweise aus diesem Forum, konnte XP nicht installiert werden, weil beim
Setup immer wieder die Meldung erscheint: keine Festplatte gefunden.
Trotzdem die erforderlichen Treiber auf der Installations-CD geladen worden sind.
Meine Frage geht speziell an die Experten, die das MD 96350 von Vista auf XP umgestellt haben.
Ich weiß mir also echt keinen Rat mehr, obwohl ich hier schon etliche Beiträge gelesen habe.
Bitte helft mir, ggfls. auch als Privatmitteilung
oder auch im Forum.

Vorerst Vielen Dank !

MfG

Reiner_Fks
 



Antworten zu Win XP: Medion MD 96350 - Umrüsten von Vista auf XP:

Da ich nicht immer alles suchen mag,welche treiber wurden wie intigriert?
Entscheident ist,das der treiber für chipsatz beim TXT setup geladen wird.Es darf kein treiber für Plug and play sein.Ob das verwendete werkzeug ausreicht,weis ich nicht,ich verwende immer Nlite.



Bis auf die Tatsache, daß " w " seine Installations-CDs immer mit nLite erstellt, geht eigentlich nichts hervor mit Bezug auf die Problemlösung Neuinstall auf Notebook MD 96350 und Beheben des Problems "Festplatte nicht erkennen".

Aber: Die Install.-routine wird erst erfolgreich sein, wenn Dein Notebook weiß, daß es eine Festplatte hat - dazu mußt Du die BIOS-Einstellungen überprüfen. (Da es vorher funktioniert hat - mußt Du evtl. Angaben machen welche Handlungen liefen, die die Einstellungen des BIOS so veränderten, daß die Platte nicht erkannt wird.

Dazu - unmittelbar nach dem Einschalten die entsprechende Taste drücken, um in das BIOS-Setup zu gelangen. - Wird die Fesplatte dort überhaupt erkannt ?

Im Handbuch nachlesen wie die Einstellungen im Untermenü "Advanced" (für die Komponente Festplatte) vorzunehmen sind.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Laptop hat ja soweit ich sehen kann eine S-ATA Festplatte verbaut (vermutlich S-ATA II?). Dazu bräuchtest du eine XP CD mit entweder Service-Pack 2 oder du müsstest den S-ATA Treiber noch in der CD integrieren (z.B. so http://www.computerbase.de/artikel/software/2004/anleitung_service_pack_2_windows-xp-cd/)

Ohne SP2 oder den S-ATA Treiber kommt nämlich die von dir genannte Fehlermeldung beim Setup - "Es konnten keine Festplatten gefunden werden" o.ä. 



@ sebnator :

Die Aussage, daß ein SATA-Treiber schon beim Erkennen der Hardware durch das BIOS wirksam sein muß ist einfach falsch - zu dem Zeitpunkt wirkt noch kein Betriebssystem mit der Install-CD zusammen.

Die Beschriebene Situation ist:
Notebook betriebsbereit ohne BS (soll ja erst installiert werden) - aber worauf soll installiert werden, wenn keine Festplatte vorhanden ??
(Nicht erkannte Festplatte = keine Festplatte -> dafür sorgen, daß das BIOS diese Komponente erkennt.)

Wenn alle Einstellungen im BIOS stimmen und die Platte trotzdem nicht erkannt wird - dann könnte ein BIOS-Update evtl. helfen. Bisher bin ich der Meinzng -> falsche Einstellungen - dadurch Platte nicht erkannt.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button


@ sebnator :

Die Aussage, daß ein SATA-Treiber schon beim Erkennen der Hardware durch das BIOS wirksam sein muß ist einfach falsch - zu dem Zeitpunkt wirkt noch kein Betriebssystem mit der Install-CD zusammen.

Habe ich das gesagt? NEIN! Lies' doch bitte nochmal was ich geschrieben habe ... Beim XP-Setup kommt die Fehlermeldung (die kommt auch lol). Dass es den Treiber bräuchte, um die Festplatte im BIOS zu erkennen ist Quatsch - habe ich mit keinem Wort erwähnt, weiß nicht wo du das liest ... 

Außerdem schreibt Reiner ja auch nur, dass die Festplatte im Setup von XP nicht erkannt wird - woran seht ihr, dass sie im BIOS nicht erkannt wird  ??? ??? ??? ::)
« Letzte Änderung: 17.06.08, 10:52:40 von sebnator »

Vielen Dank für die Hinweise,
aber die BIOS-Einstellungen wurden richtig vorgenommen und die Treiber wurden auch integriert und es ist richtig, daß es eine SATA-Festplatte ist. Wir haben alles überprüft und trotzdem fehlt ein Treiber, der die Festplatte erkennt. 
Mir kann wahrscheinlich nur einer noch genauere
Tipps geben der auch ein Medion MD 96350 umgerüstet hat.

Reiner_Fks  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Weiß nicht, was du schon probiert hast, aber vielleicht hilft das weiter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Welche Treiber denn??

Wenn du noch keinen S-ATA Treiber speziell eingebunden hast, versuch's mal mit

http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/genericSoftwareDownloadIndex?cc=us&dlc=en&lc=en&softwareitem=ob-39535-1&jumpid=reg_R1002_USEN

Ist ein S-ATA Treiber für Intel-Chipsätze (wie er rein theoretisch auch in deinem Laptop eingebaut sein müsste) - dass der Download in dem Falle von HP ist ist nebensächlich.

Danke Lisa und Sebnator,
ich sehe mir das einmal an, vielleicht hilft mir das weiter.
Ich weiß garnicht, ob das Umrüsten bei anderen Notebooks genauso schwierig ist, wie bei dem MD 96350, also ich meine ob da die erforderlichen Treiber leichter zu finden und zu installieren sind.
Wenn man das alles vorher gewußt hätte, hm.
Naja man lernt immer noch dazu, auch im Alter,he he.

MfG
Reiner_Fks



Du hast hier eingangs erwähnt, daß Dein Bekannter Dir eine Install-CD "mittels WinFuture-xp-Iso Builder" erstellte. Ich hoffe, daß auch Du den von 98er-Helfer im Thread
http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-237637-0.html
verlinkten Artikel genau studiert hast.

Die Fortsetzung der Problematik als losgelöstes Problem - warum? - Traust Du Deinem Bekannten nicht zu, daß er die Install-CD mit den notwendigen Treibern erzeugt hat? - An der Stelle hilft nicht "doppelt hält besser".

Das Notebook lief bisher unter BS Vista mit der Festplatte - oder gab es da Plattenprobleme ? - Ein Test mit der Recovery-CD zum Notebook wird Dir zeigen, ob eine Vista-Installation auf diese Platte "erlaubt" würde (ob die Platte dafür erkannt wird -> spezielle Einrichtung des Bootbereiches für Vista / ist die Altinstallation von Vista noch auf der Platte ?).

Die Recovery-CD wird Dir sicher nicht die Variante anbieten, Partitionen zu löschen und zu erstellen - unabhängig von einer Systeminstallation.
Vielleicht hilft dann nur der Ausbau der Platte und "Umschreiben" des Dateisystems als "allgemein zugängliches" NTFS in einem anderen PC (oder Anschluß per USB-Adapter) und "Bearbeitung" mit einem Partitionstool (zumindest) Systempartition löschen und neue Primärpartition erstellen und NTFS einrichten.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gibts irgendwo Belege für deine Theorie? Ich dachte immer beim Setup ist es sch...egal, was auf der Platte drauf ist, weil es eh komplett überschrieben wird. Und das auf einem Level, wo Vista aber auch gar nichts zu sagen hat, weil es eben nicht geladen ist/wird. 



Belege - ebenb leider nicht - und schon gar nicht von MS oder Medion.

Bisher ist es eine Überlegung weil ich in mehreren Forenbeiträgen (andere Foren) lesen konnte, daß im Falle der Nutzung einer HDD für XP nachdem Vista verworfen wurde der Zugriff auf diese Partition nur möglich nach "fixmbr" und "fixboot" - allerdings hatten die meisten "das Vergnügen, ein zweites bootbares System installiert zu haben und machten das von dort aus.
(Die Links zu den Beiträgen muß ich erst nochmals "zusammensammeln".)

Selbst hatte ich noch keine Möglichkeit (oder Notwendigkeit) solche Aktion durchzuführen. Bei Gelegenheit will ich das mal mit Windows Startdiskette und einer weiteren Diskette mit "Testdisk" versuchen - wenn's gelingt, wäre das eine gute Variante.
(Testdisk 6.9 "verträgt" seit 2008 auch Vista...) ??
 

@M.Kühn:
Da im vorliegenden fall Das Os erst noch instaliert werden soll,würde ich die platte einfach low level formatieren mit einem tool vom plattenhersteller.
Mehr arbeit mit irgendwelchen sachen würde ich mir nicht machen.
Das sollte man aber lassen,wenn relevante daten noch drauf sind.

@Reiner_Fks
Ein Biosupdate könnte helfen,Jedoch wirde nach meinen erfahrungen Bei medion meist verschwiegen,warum dieses update herauskam.Man könnte den suport während der garantiezeit befragen.Per mail ist dies dann kostenlos.
Das man umgerüstet hat, braucht die nicht zu intresieren.




Mir fehlt die Vorstellung wie die LowLevelFormatierung ablaufen soll, wenn zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Festplatte nicht angesprochen werden kann (ich nehme an, daß das bisherige BS auf Grund der angelaufenen Install-Versuche nicht mehr brauchbar ist - außerdem wäre es dann ja Vista, was er doch loswerden will).
 

« Windows XP: der systemprozess windows logon wurde unerwartet beendetSWBFII: Direct X problem »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Gerätetreiber
Anderes Wort für Treiber....