Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Rechner friert ein

Hallo, habe seit kurzem folgendes Problem mit meinem Rechner. Ohne ersichtlichen Grund friert alles ein und nichts läuft mehr. Dies kann bei allen Anwendungen passieren, besonders oft jedoch beim Abspielen von Video-Dateien.
Ich arbeite relativ viel mit USB-Sticks. Dabei tritt das Problem inzwischen grundsätzlich auf. Auch manchmal schon beim hochfahren.
Ich benutze seit kurzem einen 8GB Stick und meine, dass es seither besonders schlimm geworden ist. Kann es etwas damit zu tun haben?
Der Rechner funktionierte nun seit langer Zeit ohne Probleme, ich habe vorher nicht mehr oder weniger damit gemacht. Es wurde auch keine neue Hardware (USB-Sticks ausgenommen) installiert.
Habe inzwischen alles probiert: Systemwiederherstellung, Analyse- und Virenprogramme (Everest, AntiVir). Kann mir jemand einen Rat geben?
Hier einige Angaben:
Motherboard: AMD Duron 1800 MHz, Arbeitsspeicher: 512 MB (DDR SD Ram), Bios AMI, Betriebssystem: XP Prof., SP2


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Hardware installiert: USB Hardware



Antworten zu Windows XP: Rechner friert ein:

-Mal schauen wies mit dem arbeitsreicher aussieht was alles so läuft wehrend bei
-Defragmentieren\vom daten müll befreien (zb mit CCleaner)
-Hardware erst einstecken wenn der PC hochgefahren ist

 

Danke für die Antwort.
Habe selbstverständlich defragmentiert und Cleaner benutzt.
Und die Sticks stecke ich erst nach dem Hochfahren ein. Nutzt alles nichts.

Habe Everest durchlaufen lassen. Im Bericht erscheint eine Arbeitsspeicherauslastung von 82%. Aber es läuft nicht mehr oder weniger wie vor Auftreten des Fehlers auch.

Wie kann ich denn die Auslastung des Speichers verringern?

Zitat
Wie kann ich denn die Auslastung des Speichers verringern? 

In dem du "unwichtige" Prozesse beendest, aber denke nicht das es daran liegt bei 82% sind das um die 400mb (win normal Auslastung ca um die 250 ohne antvieren Programm) und wie du gesagt hast das das eher im normal bereich ist. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..der Arbeitsspeicher ist etwas gering, wieviel Riegel sind das einer oder zwei, eine Aufrüstung ist da meiner Meinung nach nie verkehrt..
 

Sind 2 a 256 MB.
Aufrüsten ist sicher angebracht. Merkwürdig ist nur, dass bisher alles ohne Probleme lief.
Danke für Eure Antworten. :)

Bin dankbar für weitere Tipps und Ratschläge.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..ich würde mir zwei neue von 512MB leisten, denke dann macht die Sache wieder mehr Spaß..
Ansonsten auch mal zur Sicherheit!
www.hijackthis.de
die logfile kannst du posten oder selbst Auswerten lassen.

Zitat
..der Arbeitsspeicher ist etwas gering, wieviel Riegel sind das einer oder zwei, eine Aufrüstung ist da meiner Meinung nach nie verkehrt..
Sollte aber eigentlich selbst mit 512 alles flüssig laufen, verkehrt wär das aufrüsten nicht weiß jetzt nicht welches Mainboard du hast aber für 1GB(2*512) würdest du um die ca. 30€ zahlen müssen.
 

« Win XP: Manche Tasten meiner Tastatur funktionieren teilweise nichtWindows XP: Multimedia/Videocontr. fehlen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Joystick
Eingabegerät für Computerspiele. Besonders in den 80er / 90er Jahren des 20sten Jahrhunderts beliebt, wurde er mehr und mehr von Joypads abgelöst. Die erst...