Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows XP: Windows überschreiben & Programme behalten?

Guten Morgen Leute, könnte mir jemand sagen, ob es möglich ist, die ganzen Programme/Daten usw. vom urprünglichen XP-ordner (WINDOWS) in einen neu erstellten zu kopieren (WINDOWS.0)?

Hintergrund:
Wenn ich mein altes Windows starte, hängt sich der PC immer bei der Anmeldung auf - lt. Internet kann man das vermutlich mit einer XP-CD reparieren, das dumme ist aber, dass ich über keine original CD (mit rep-funktion) Verfüge, weshalb ich mir kurzerhand von einem Freund eine neue Windows-Version (WINDOWS.0) erstellen liess, die aber natürlich im Ursprungszustand ist und ich auch sonst nicht alle Programme auf CD zwecks neuinstallation parat habe.

Ist es also möglich, die Daten aus dem neuen Windows-ordner so anzupassen/überschreiben, dass er auf die bereits installierten Programme der alten Windows-version zugreife kann (die Programme sind ebenfalls alle auf C installiert)??

Znow



Antworten zu Windows XP: Windows überschreiben & Programme behalten?:

Nein!

Du kannst die Daten mit Knoppix retten bevor du neu installierst.


War die Windows-Version, die der Freund zum Erstellen der Kopie nutzte nicht identisch mit der bereits installierten Version?

Eine Reparatur der vorhandenen Version wäre besser gewesen und sicher erfolgreich - unter Beibehaltung der installierten Programme und Verknüpfungen.

Frage: Ist dieses als "Windows.0" bezeichnete BS wenigstens auf einer anderen Partition installiert - ansonsten ist es sowieso mit der unbrauchbaren Version aus Erstinstallation so verwoben, daß es niemand mehr trennen kann -> Da sich eines der BS sicher starten läßt, können die Daten ja darüber auf ein anderes Medium kopiert werden.

Eine totale Neuinstallation des BS wird notwendig sein.
Mit welchem Install-Key ist denn nun das "überinstallierte" BS auf dem PC? - Hast Du wenigstens den Key der Erstinstallation vorher ausgelesen oder steht der auf einem Aufkleber am PC?

>War die Windows-Version, die der Freund zum Erstellen der Kopie nutzte nicht identisch mit der bereits installierten Version?

- jup,war von der gleichen CD, die ich auch für die installation der ursprünglichen Version genutzt habe (und ja, habs im Affekt auf die selbe Partition installert, daher ja WINDOWS & WINDOWS.0).  :(

Ps: naja ich könnte die Daten usw. sicherlich auch auf meine externe ziehen, nur dann hätte ich ja das Prob. mit den ganzen fehlenden Programmen, was ich ja tunlichst vermeiden möchte.. - wenn ich die ursprüngliche Version aber wieder zum laufen bekomme, ist es doch relativ egal, ob noch eine alternative version drauf installiert ist oder? im schlimmsten fall müsste ich den 1GB vom 2.Windows hinnehmen und beim booten das sekundäre Windows auswählen oder?

Ps: den Key hatte ich mir jetzt nicht abgeschrieben, aber da ich ja mit der 2. Version noch ins i-net kann, ist ein Key vermutlich meine geringste sorge.. ^_^"

Pps: kann man dieses Anmelde-Endlosschleifen-Problem nicht i-wie ohne original-CD&Reperatur lösen? T__T


Was ist ein
Zitat
Anmelde-Endlosschleifen-Problem 
So etwas scheinst nur Du zu haben und wie äußert sich das - keine Vorstellung...

Ein zweiter Eintrag in der Datei "boot.ini" läßt sich aus dieser Datei herauseditieren, wenn man genau weiß welcher Eintrag für welches BS steht - da aber bei Dir beide Systeme auf einer Partition sind, müßtest Du genau aufpassen, ob Du den Eintrag für Windows oder Windows.0 löschst.

Als Admin angemeldet:
"Start"/"Ausführen" <- klick
eintragen: ' cmd ' (ohne die ' )+<ok>
Eine DOS-Konsole öffnet - dort an der Eingabeaufforderung eintippen (oder den Text im Zitierbereich kopieren und einsetzen)
Zitat
edit C:\boot.ini
Es öffnet ein Editor mit der geöffneten Datei -> die nicht gewollte Version Windows (eine Zeile) entfernen -> Datei speichern -> Editor schließen -> Konsole verlassen mit "exit" -> beim nächsten Neustart sollte kein zweites Windows angeboten werden.

(Wenn Du bis zur nächsten erforderlichen Neuinstallation damit leben kannst und das BS trotzdem nutzbar ist... )
Wer rechtzeitig ein Festplattenimage des Systemlaufwerkes erstellt, umgeht solche unliebsamen Aktionen / stellt BS aus Image wieder her.
 

Ergänzung: Der Install-Key hat nichts mit Internetzugang zu tun - es ist die Buchstaben- und Ziffernfolge, die das BS verarbeitet, umwandelt und speichert, um beim MS-Updateserver als "echt" erkannt zu werden und dort Sicherheitsupdates zu erhalten.

Auslesbar mit einer aktivierten Variante von "Everest" (Kaufsoftware - Systemanalyse) oder kostenfrei mit "Advisor" von Belarc: http://www.belarc.com/de/free_download.html
(Download, Install, an entsprechender Stelle Key auslesen - festhalten... für spätere "blanke" Installation)

« Windows XP: computer geht nicht in abgesicherten modusVista: windows 7 installieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!