Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

XP startet nicht system32 beschädigt

Hallo,

habe seit gestern folgendes Problem auf meinem über 8 Jahre alten Rechner:

Ich bekomme angezeigt "c:\windows\system32\config\system beschädigt oder fehlt"

Eine XP-CD habe ich nicht.

Das größte Problem: die wichtigsten Dateien (Musik und Bilder) habe ich natürlicher als ahnungsloser in den "eigenen Bilder" "eigene Musik" drinne. Eine zweite Partition habe ich natürlich auch nicht. :-[

Wenn ich jetzt eine neue XP-CD kaufe und XP repariere (so das dann überhaupt funzt), gehen dann dabei die Daten in o. g. Ordnern verloren?

Ich würde mir evtl. sogar nen neuen Rechner kaufen, stünde eh irgendwann an. Aber komme ich dann an die o. g. Dateien ran, wenn ich dort die Platte anschließe?

Vielen Dank schonmal

Edit: hab natürlich auch schon versucht in anderen Modi zu starten (abgesichert usw.), das Ergebnis bleibt das gleiche. Schwarzer Bildschirm mit dem o. g. Fehlerhinweis.

« Letzte Änderung: 31.03.10, 09:35:27 von SRV »


Antworten zu XP startet nicht system32 beschädigt:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn du das system wiederherstellst gehen die daten verloren. du musst die festplatten demontieren und in eine externes gehäuse einbauen und auf einem anderen rechner ablagern. danach baust du die festplatten wieder ein und formatierst mit einer neuen xp-cd die festpallten. dauert länger aber dann kannst du xp-völlig neu installieren. dann hast du 100% chancen das das system wieder fehlerfrei funktioniert und deine daten sind gerettet

aha, das heißt also, dass mir grundsätzlich auch diese Lösung nichts bringen würde, was den Erhalt der Daten angeht:


Eine typische Fehlermeldung die auf eine zerschossene Registrierdatenbank hinweißt könnte so aussehen: c:\windows\system32\config\system fehlerhaft oder beschädigt!
Gerne tritt dieses System auf wenn XP abgewürgt wird, und den Schreibcache nicht sauber zurück schreiben kann.
In diesem Fall bootet Windows natürlich nicht mehr, nun hat man die Wahl ob man eine Reparaturinstallation durchführt
oder das ganze manuell repariert.
Fehlerbehebung:
Von CD booten und im Menü „R“ die Wiederherstellungskonsole auswählen, dann folgende Befehle eingeben:
cd c:\windows
md
tmp
copy c:\windows\system32\config\system c:\windows\tmp\system.bak
copy c:\windows\system32\config\software c:\windows\tmp\software.bak
copy c:\windows\system32\config\sam c:\windows\tmp\sam.bak
copy c:\windows\system32\config\security c:\windows\tmp\security.bak
copy c:\windows\system32\config\default c:\windows\tmp\default.bak
del c:\windows\system32\config\system
del c:\windows\system32\config\software
del c:\windows\system32\config\sam
del c:\windows\system32\config\security
del c:\windows\system32\config\default
copy c:\windows\repair\system c:\windows\system32\config\system
copy c:\windows\repair\software c:\windows\system32\config\software
copy c:\windows\repair\sam c:\windows\system32\config\sam
copy c:\windows\repair\security c:\windows\system32\config\security
copy c:\windows\repair\default c:\windows\system32\config\default
Mit diesen Befehlen wird ein Backup der kaputten Registry in tmp erstellt. Dann wird eine Sicherung zurückkopiert. Damit ist das System wieder bootbar. Nach einem Neustart, meldet man sich im abgesicherten Modus (F8) als Administrator an. Dann öffnet man den Ordner System Volume Information Dieser Ordner enthält mehrere _restore {GUID} (z.B. _restore{87BD3667-3246-476B-923F-F86E30B3E7F8}) Ordner. Nun öffnet man einen Ordner der NICHT zum aktuellen Zeitpunkt erstellt worden ist, aber möglichst nahe am aktuellen Datum liegt. Der Ordner sollte mehrere Unterordner enthalten, die mit RP beginnen, dies sind die Wiederherstellungspunkte. In einem dieser Ordner öffnet man nun das Verzeichnis snapshot und kopiert die Dateien

_REGISTRY_USER_.DEFAULT
_REGISTRY_MACHINE_SECURITY
_REGISTRY_MACHINE_SOFTWARE
_REGISTRY_MACHINE_SYSTEM
_REGISTRY_MACHINE_SAM
in den C:\Windows\tmp Ordner. Dies sind die Backup-Registry-Dateien. Da zum Starten bis jetzt die Registry-Dateien des Setups verwendet wurden, kennt XP keine Wiederherstellungspunkte. Deshalb war es nötig die Daten zu kopieren. Ausserdem ist der Ordner System Volume Information in der Wiederherstellungskonsole nicht verfügbar.
Im nächsten Teil wird die Registry ausgetauscht. Dazu die Wiederherstellungskonsole booten und folgende Befehle eingeben:
del c:\windows\system32\config\sam
del c:\windows\system32\config\security
del c:\windows\system32\config\software
del c:\windows\system32\config\default
del c:\windows\system32\config\system
copy c:\windows\tmp\_registry_machine_software c:\windows\system32\config\software
copy c:\windows\tmp\_registry_machine_system c:\windows\system32\config\system
copy c:\windows\tmp\_registry_machine_sam c:\windows\system32\config\sam
copy c:\windows\tmp\_registry_machine_security c:\windows\system32\config\security
copy c:\windows\tmp\_registry_user_.default c:\windows\system32\config\default
Nach einem Neustart kann das System nun zu einem früheren Punkt wiederhergestellt werden.
Eine noch ausführlichere Beschreibung findet man in dem Artikel Q307545 von Microsoft.
 

Mal ne blöde Frage: Kann man eigentlich nicht über USB von einem auf den anderen Rechner zugreifen?
Und wenn ich tatsächlich die Festplatte in einen anderen Rechner einbaue, gibt es dann eine bestimmte Vorgehensweise, wie ich darauf zugreifen kann?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn du die festplatte halt zu einer externen umbaust wird diese genau wie eine externe erkannt und du kannst auf alles zugreifen... du sollst die ja nicht in einen anderen rechner einbauen dazu musst du diese ja wieder im rechner installieren und dazu muss diese leer sein oder wird leer gemacht

Achso, verstehe.

Das wusste ich nicht, dass das geht.

Dann werde ich mal schauen nach einem entsprechenden Adapter.

Und dann kann ich von einem anderen Rechner diese Festplatte nutzen wie eine ganz normale externe?
Diese ganze config/system-Geschichte spielt dann dafür keine Rolle, oder? Bezieht sich ja nur auf das Betriebssystem, richtig?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wird wie eine normale externe erkannt und behandelt spielt alles andere keine rolle

Ok, vielen Dank für die Hilfe.

Wir wollten uns ja eh nen neuen Rechner, wohl aber eher Net- oder Notebook zulegen.
Die Frage ist ja schließlich auch, ob die Festplatte selbst nen Schaden hat. Lt. chkdsk wurde ein Fehler gefunden.
Hätte außerdem den Vorteil, dass ich nicht im Hauruckverfahren die Daten kopieren muss und dann nach der Neuinstallation feststelle, dass ich noch einige andere Daten hätte gebrauchen können. Dann kann ich die alte Festplatte erstmal auf Halde legen.

mal schauen,

auf jeden Fall nochmal herzlichen Dank für Deine Infos.
Gruß
SRV

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

oder... http://www.pearl.de/a-PX3130-1339.shtml

Unbedingt den MIT SV nehmen , USB reicht oft nicht .....

Platte mit Adapter an andrem PC scannen , dann Daten übernehmen dort..


« Windows Vista: AktivierungWin XP: Java funktioniert nicht mehr »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...