Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Win XP: Festplatte läßt sich nicht defragmentieren

Hallo,
ich habe eine 40GB Festplatte und sie in zwei in etwa gleichgroße Teile partitioniert.

Auf der ersten Partition habe ich das Windows-System und diverse Programme gespeichert, wärend ich die zweite Partition nutze, um Daten zu speichern.

Als die zweite Partition nun drohte, voll zu werden, habe ich begonnen einige Daten nun auf meine erste Partition zu verschieben.

Seitdem ich das gemacht habe, kann ich die erste Partition nicht mehr vollständig defragmentieren!!
Woran könnte das liegen?

Ich habe eine fehlerhafte MP3 auf der ersten Partition entdeckt und auch gelöscht. Nun war es mir möglich (laut Defrag-Anzeige) ca.25% der ersten Partition zu defragmentieren. Mehr geht aber nicht und das Programm gibt mir keine informationen, außer, welche Dateien nicht defragmentiert wurden. Diese sind jedoch vollständig und nicht fehlerhaft oder sonst wie beschädigt.

Ein weiteres Phänomen, dass ich nicht verstehe und mir irgendwie Sorgen macht ist, dass von einem Defragmentierungsversuch auf den nächsten plötzlich die "nicht verschiebbaren" Dateien (ich nehem mal an, dass es sich hierbei um die Windowsdateien handelt??) plötzlich total fragmentiert über die ganze Partition verteilt sind (die vorher immer in zwei ungleich großen Blöcken beieinander und an der selben Stelle lagen)!!!
Ist das normal???
Und wenn nein, was passiert da?

Bitte helft mir!^^



Antworten zu Win XP: Win XP: Festplatte läßt sich nicht defragmentieren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..wie hast du die Dateien verschoben?
es gibt dabei immer Dateien nicht nicht verschoben werden können.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

system mit bartPE starten und mit HDdefrag defragmentieren,sollte gehen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,wenn Festplatten zu voll,kann man nicht mehr richtig Defragmentieren,mindestens 15% freier Platz ist hierfür nötig.

Manche Dateien (Windows) kann man nicht verschieben,weil es sonst u.a. zu Desktopproblemen führen kann.

Fazit...entweder die Festplatte aufräumen um wieder mehr Platz für das Defrag. zu schaffen,oder ne neue größere HDD.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wie kommst Du zu der aussage,das man manche dateien nicht verschieben kann? die position einer datei auf dem datenträger ist wurst.
woraus resultiert die annahme,das es zu problemen führt,wen eien datei den speicherort von einem cluster zum anderen ändert?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..warum ich zu der Aussage komme..habe es oft genug gesehen und wichtige Systemdateien verschiebt er nicht.
..soll ich dir noch erklären warum?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

in solchen fällen defragmentiere ich von bartPE aus,geht recht fein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..und ich nutze Windows.
egal wieviele mir sagen das es ja völlig sinnlos währe.
..Windows wird schon wissen wie man dieses System am besten dafür defragmentiert..und bis jetzt habe ich damit 0 Problem.

danke für die vielen antworten!^^

@ copy:
ich habe sie einfach auf der 2ten partition mit rechte maustaste angeklick, augeschnitten und dann wieder mit rechte maustaste auf partition 1 eingefügt.

@ q1:
was ist bartPE? und wie starte ich "davon"?

@ Sandra-W:
ja, das ist mir bekannt. wenn zuwenig freier speicher vorhanden ist, wird die defragmentierung garnicht erst durchgeführt (wenn mans über windows macht) und eine fehlermeldung erscheint, dass man so und so viel speicher freigeben muss, bevor defragmentiert werden kann.
und das ist halt nicht der fall gewesen bei mir.

@ "all":
das mit den dateien. die nicht verschoben werden können, hab ich mir so ungefähr schon gedacht. also dass es sich dabei um systemdateien handelt etc.

über 8 oder 10 defragmentierungen wurden diese "nicht verschiebbaren dateien" auch immer an der selben stelle in zwei großen blöcken angezeigt (also bei der grafik vom defrag unter windows) nur eben jetzt beim letzten versuch waren die grünen felder in zig dünne linien gesplittert und über das ganze medium verteilt!!
also ich hab da ganz bestimmt nichts verschoben und auch sonst niemand. das MUSS also vom system oder anderen programmen herkommen.

meine fragen dazu sind:
ist das normal, dass diese dateien von heut auf morgen total fragmentiert sind?

ist das gefährlich für mein system, dass sie so fragmentiert sind?

falls ja:
ist es erforderlich, das wieder rückgängig zu machen?

falls auch hier ja:
wie geht das?


ps. und nochmal vielen dank für eure mühen, mir zu helfen!! :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich nutze zum Defragmentieren dieses Tool hier:

http://www.chip.de/downloads/Disk-Defrag_23295464.html

Defragmentiert auch, wenn weniger als 15% auf der Platte frei sind.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

BartPe ist ein pogramm,um eine bootfähige winXP cd zu erzeugen.winXP kann von cd starten und arbeiten,nur wurde diese option nur OEM kunden an die hand gegeben.
Mit bartPe haben auch nrmalanwendier die option,die funktionen zu nutzen.

Danke @ all^^

hab grad mit 'Auslogics Disk Defrag' meine Festplatte defragmentiert...

die erste Partition konnte bis auf 6% prozent defragmentiert werden.

die zweite, die bisher keine derartigen probleme aufzeigte, konnte nur bis auf 10% defragmentiert werden.

könnten das anzeichen für Viren oder Trojaner sein??

oder könnten das anzeichen für eine defekte festplatte sein? nur ansonsten macht die festplatte garkeine probleme.

ps. genügend freier speicher zum defragmentieren liegt vor!

pps. oder ist das schlichtweg normal, dass eine festplatte nicht zu 100% defragmentiert wird??

ok, jetzt hab ichs ...

hatte mehrere viren und hab immernoch einen trojaner, mit dem ich irgendwie nicht fertig werd.

AntiVir und SpyBot finden nichts mehr und Zone Alarm läßt sich nicht richtig installieren.

bei dem versuch herunter zu fahren bekomme ich nun eine meldung, dass der 'Proxy Desktop' sich nicht schließen läßt (!?).

hatte dazu ein extra threat aufgemacht, aber weiß jetzt erst, dass es ein trojaner oder ähnliches ist und vermute, dass der den zugriff auf diverse datein und ordner verhindert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

na denn:
Daten sichern mit knoppix und system sauber neuinstalieren,die reinigungsgebete der voodoopriester kann man sich sparen.


« Win XP: leerer Ordner läßt sich nicht löschenWindows 7: Windows 7 via Netzwerk installieren??? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Partition
Eine Partition ist ein eigenständiger Bereich auf der Festplatte. Festplatten lassen sich in mehrere Partitionen unterteilen, die dann wie eigene Laufwerke behandelt...

Partitionieren
Unter Partitionieren versteht man das Erstellen verschiedener Partitionen auf der Festplatte des Computers. Das Programm "fdisk" auf einer Windows-Startdiskette kann Part...