Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Werkseinstellung und HDD

Hallo

Ich muss meinen fast neuen Laptop auf Werkseinstellungen zurück setzten. Der hat eine 128GB SSD mit dem WIN8 drauf und eine 750GB HDD (D:) als 2. Platte.

Auf die 750GB hab ich einen Ordbner mit Programmen gemacht. PS, Lightromm, CC-Cleaner, ect. Um die SSD zu schonen auf der Ab Werk schon nur noch 50GB frei sind.

Muss ich die Daten auf D: vorher sichern? Und werden die Programme auch nach dem zurück setzen noch laufen?

Die Soundkarte funktioniert nicht mehr. Beim booten ist einmal Ton da und einmal nicht ;-(

MfG.
Christian



Antworten zu Werkseinstellung und HDD:

Um die vielleicht ausgefallene Audio-Ausgabe wieder zu erlangen, mußt du kein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen machen.

Beschreibe hier was in der Systemsteuerung zu Audio-, Video- und Gamecontroller steht und ob da farblich hervorgehoben ein Sonderzeichen neben einem Gerät zu sehen ist.
Beschreibung fällt schwer - dann erzeuge einen Screenshot und zeige das Bild vom geöffneten Gerätemanager.

Die Audioausgabe den richtigen Geräten zuordnen und die Geräte kalibrieren erfolgt in der Systemsteuerung - Sound - Wiedergabe und den Untermenüs.

Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hat nach allgemein bekannten Algorithmen zur Folge, daß alle Datenträger wieder so umgeschrieben werden wie der Zustand am Tage der Auslieferung war.
(Alle zusätzlichen Installationen sind dann weg.)

Nach einem Zurücksetzen auf Werkseinstellung sind (selbst wenn keine Änderungen auf einer zweite Festplatte vorgenommen wurden) darauf installierte Programme nicht nutzbar. Diese Programme sind in der "sauberen Registrierungsdatenbank" von Windows-8 gar nicht aufgheführt und verknüpft.

Wenn du Probleme mit dem System hast, dann führe lieber ein "InPlace-Upgrade" durch (eine Form der Reparaturinstallation in Windows-8) - dabei bleiben persönliche Daten und installierte Programme erhalten. - Es werden nur Windows-8-Systemdateien durch originale Daten ersetzt.
Erforderlich ist dazu eine Windows-8-Installations-DVD

Windows 8 Reparatur mit einem Inplace Upgrade:
http://www.deskmodder.de/blog/2013/02/11/windows-8-reparatur-mit-einem-inplace-upgrade/

Stelle lieber viele Fragen hier bevor du deine Windows-8 Installation verdirbst und mehr Arbeit hast als ein Gerät zum Laufen zu bringen!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

Zu dem InPlace-Upgrade fehlt mir eine DVD. Kann es sein das die auf einer Patrition auf dem SSD ist.

Ich mache das mit dem Acer Recovery Programm das auf dem Teil drauf ist.

Ich lasse die Reperatur da mal drüber laufen.


Danke
Christian 

Wer die Modell-Bezeichnung des Notebook kennt, kann zielgerichteter "unter die Arme greifen".
Bis jetzt wurden nur "Allgemeinplätze" angesprochen - wie "allgemein üblich" vorgegangen wird.
Die NB-Hersteller lassen ihre Geräte nun mal mit unterschiedlicher Hardware ausstatten und die Betriebssysteme installieren / Wiederherstellungsoptionen unterschiedlich vorbereiten.

Gab es denn zu Beginn der Nutzung eine Aufforderung, selbst Wiederherstellungs-DVDs zu erzeugen?

Die Nutzung von "Verschlimmbesserungs-Tools" sollte eigentlich gemieden werden - Windows-8 bringt selbst genügend Werkzeuge im System mit.
Auch CCleaner zählt in gewissem Grade zu solchen Tools - wenn schon eingesetzt - dann sollte das mit Bedacht erfolgen! - Solchen Tools keinen "freien Lauf" lassen - ganz besonders nicht per 1-Klick-Nutzung! - Viel sinnvoller: das Betriebssystem kennenlernen und Zusammenhänge verstehen.


« Meldung von Protected SearchAmilo 1703 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!