Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Kontextmenü probleme

Hi

Ich habe folgendes Problem unzwar wenn ich im arbeitsplatz auf eine beliebige festplatte zugreifen will oder besser mit einem doppelklick öffnen will geht immer das fenster "Suchergebnisse"auf und wenn ich einen rechtsklick auf eine beliebige festplatte mach dann steht im Kontextmenü ganz oben nicht öffnen sondern suchen wie kann ich dieses Problem lösen?

Ich danke schon mall im vorraus für eure hilfe.

MfG Kene



Antworten zu Win XP: Kontextmenü probleme:

xp cd einlegen und reparieren?
Sowas hab ich ja noch nie gehört.

Sowas gibts. Ich habe genau dieses Problem bei einem meiner Arbeitsplätze. Nachdem ich den Fehler auch durch "Reparieren" der Installation nicht wegbekommen habe, ist es jetzt erstmal so geblieben. Wenn Du eine Lösung gefunden hast, würde ich mich über eine Rückmeldung per Mail freuen. Falls ich noch was finde, melde ich mich selbstverständlich auch.

Danke und Gruß Frank

Hallo Kene,

Habe genau das gleiche Problem und zwar an 2 Rechnern. Habe gerade die Siemens Hotline kontaktiert, die kannte diese Problem aber auch nicht. Sie wollen sich noch einmal per Mail bei mir melden. Wenn das dann funzt, werde ich mich bei dir melden.

Mazz11  ;)

Problem:

Klickt man einen Ordner doppelt an, öffnet sich nicht der Ordner selbst, sondern die Suchfunktion. Ein Rechtsklick auf den Ordner zeigt im Kontextmenü oben Suchen fettgedruckt und darunter in normaler Schrift "Öffnen" und "Explorer" an, also öffnet er die Ordner standardmäßig mit der Suchfunktion.

Abhilfe:

Den Registrierungseditor öffnen  durch "START"-->"Ausführen"
und dort den Befehl "REGEDIT" eingeben.  Bevor man dort was verändert,  bitte die alten Einträge durch "DATEI"-->
"EXPORTIEREN"sichern. Falls irgentwas schief geht, kann man dann doppelt auf die exportierte Datei klicken und der alte Zustand wird wieder hergestellt.


in der Registry:

HKEY_CLASSES_ROOT/ Directory/ shell

Bei »Standard« ändert man im Wert von "find" auf "none"

bzw. gibt den Wert "none" ein.

Die gleichen Symptome können auch mit Laufwerken im "Arbeitsplatz" auftreten.

In der Registry:

HKEY_CLASSES_ROOT/ Drive /shell

bei »Standard« ändert man im Wert von "find" auf "none"

bzw. gibt den Wert "none" ein.

Viele Grüße und gutes Gelingen wünscht mazz  ;)


Klickt man einen Ordner doppelt an, öffnet sich nicht der Ordner selbst, sondern die Suchfunktion. Ein Rechtsklick auf den Ordner zeigt im Kontextmenü oben Suchen fettgedruckt und darunter in normaler Schrift "Öffnen" und "Explorer" an, also öffnet er die Ordner standardmäßig mit der Suchfunktion.

Abhilfe:

in der Registry:

HKEY_CLASSES_ROOT/ Directory/ shell

Bei »Standard« ändert man im Wert von "find" auf "none"

bzw. gibt den Wert "none" ein.

Die gleichen Symptome können auch mit Laufwerken im "Arbeitsplatz" auftreten.

In der Registry:

HKEY_CLASSES_ROOT/ Drive /shell

bei »Standard« ändert man im Wert von "find" auf "none"

bzw. gibt den Wert "none" ein.

Quelle ist wohl WinTotal, laut Wortlaut  ::)
http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=819

pan_fee

« Win XP: Gelöschte Dateien erscheinen nicht im PapierkorbWin XP: xprecovery mit oem CD unter SP ? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Junk Mail
Siehe Spam. ...

E-Mail
E-Mail ist eine Abkürzung für den englischen Begriff electronic mail, der sich mit elektrische Post ins Deutsch übersetzen lässt. Dieses bezeichnet ei...

Ordner
Ordner bilden die kleinste Einheit eines Speicherbehätnisses in einem Dateisystem. Dateien kann man sich besseren Übersicht in Ordner speichern. Diese koennen v...