Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

wie schalte ich secure-boot am Laptop ab?

Hallo,
ich habe ein Packard Bell Easynote TE69BM und habe das System mit To Do Backup auf einer externen Festplatte abgesichert. Dazu habe ich mit To Do auch eine Boot-DVD erstellt, mit der ich die Wiederherstellung mit einem Live-System ausführen kann.
Was von XP bis WIN7 hervorragend geklappt hat, funktioniert nun mit WIN 8.1 überhaupt nicht. Der Versuch im BIOS das Secure-Boot auszusschalten (wie es mir empfohlen wurde) geht nicht, weil grade diese Funktionen nicht zu ändern sind.
Habe das Laptopp jetzt 3 Wochen und so lange auch erst WIN 8.1.
Bin für jede Hilfe dankbar.
BerndFa



Antworten zu wie schalte ich secure-boot am Laptop ab?:

ich vergaß zu erwähnen, das das Problem darin liegt, das ich nicht von CD oder USB booten kann.

Lies erst mal solche Sachen bevor du Behauptungen aufstellst.

UEFI Secure Boot Legenden und Fakten über den neuen Boot-Mechanismus von Microsoft
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/uefi-microsoft-secure-boot-legenden-fakten-windows-8-boot-mechanismus-1544437.html

Secure-Boot deaktivieren – so geht’s
http://praxistipps.chip.de/secure-boot-deaktivieren-so-gehts_24121

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun wenn im Bios diese Option "ausgegraut" ist und sich nicht ändern läßt, solltest du dein Handbuch zu Rate ziehen.
Ist sicher angegeben, wie du im "normal Modus" starten kannst. Bei den meisten Läppis geschieht dies durch drücken einer F- Taste beim Start. Meldet sich das Bios-Startmenü wo du aussuchen kannst wie von wo zu booten ist.

Lies erst mal solche Sachen bevor du Behauptungen aufstellst.

UEFI Secure Boot Legenden und Fakten über den neuen Boot-Mechanismus von Microsoft
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/uefi-microsoft-secure-boot-legenden-fakten-windows-8-boot-mechanismus-1544437.html

Secure-Boot deaktivieren – so geht’s
http://praxistipps.chip.de/secure-boot-deaktivieren-so-gehts_24121

Hallo!

Hüte dich davor, solche Anweisungen zu verallgemeinern. Es gibt bald so viele unterschiedliche UEFIs, wie es Hersteller und Modellreihen gibt. Und die kochen alle ihr eigenes Süppchen. Es gibt Hersteller/Vertreiber, wie Medion oder Gigabyte, die können dich zum Verzweifeln treiben.
Auch wird mit der zeit, die Anzahl der Rechner zunehmen, wo sich UEFI (und ggf. Secureboot) nicht mehr abschalten lässt. Es gibt jetzt schon welche.

@ Hannibal624:
Falls du unter "Normalmodus, den CSM/Legacy-Modus verstehst, ist dies nicht zwangsläufig erforderlich (wenn auch oft hilfreich). Secureboot auf "disabled" reicht evtl. auch schon. Ist aber leider nicht immer möglich weil......:

@ BeFa:
Die Securebootfunktion ist möglicherweise mit der CSM- oder Legacyboot Funktion gekoppelt. D.h. du müsstest diese evtl. erst auf "enabled" setzen um damit automatisch Secureboot abzuschalten.

Gewiss ist aber nix, daher ist der Blick ins Manual de facto sinnvoll, wenn der Rechner auch ein Manual hat, das seinen Namen verdient.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Normal-Modus steht unter Anführungszeichen" Wie du selber schreibst, kann im Bios von Hersteller zu Hersteller verschiedene Angaben angegeben sein.
Hat das Ding jedoch ein Boot-Menü welches mit F 8 bis F12 meist aufrufbar ist, findet man diese Bezeichnung zum Booten.
Hallo TO!
Hier ein Auszug aus deinem Handbuch zum Einstellen der Bootsequenz. Scheint demnach nichts mit "secure Boot" zu tun zu haben.
 

Zitat
Bootsequenz
Wenn Sie die Bootsequenz im  BIOS-Dienstprogramm einstellen
möchten, aktivieren Sie das BIOS-Dienstprogramm und wählen Sie
dann Boot unter den Kategorien aus, die oben auf dem Bildschirm
aufgelistet werden. 
Quelle Handbuch von Packard Bell

....und falls doch:


Completely shut down your computer.
   
Power on the system. As soon as the first logo screen appears, immediately press F2 to enter the BIOS.
   
Use the right arrow key to select Security.
   
Use the down arrow key to highlight Set Supervisor Password and press Enter.
   
Create a password and press Enter. Retype the password to
confirm and press Enter again.
   
Use the right arrow key to select Boot.
   
Press the down arrow key to select Secure Boot and press
Enter.
   
With the arrow key, highlight Disabled and press Enter.
   
Press the F10 key and select Yes to save the changes and exit the BIOS.

NOTE: We suggest removing the supervisor password immediately after enabling Secure Boot. If you choose not to remove your supervisor password, make sure you write it down for future use.


Quelle: http://packard-bell-scandic.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/27071/~/how-to-enable-or-disable-secure-boot

Nach dem Motto "Warum einfach wenns umständlich geht, und warum umständlich wenn noch umständlicher geht"!

Gruß

« Letzte Änderung: 03.11.14, 12:28:03 von Klaus P »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Soweit mein englisch reicht handelt es sich bei dieser Beschreibung um das Setzen des Superior PW. Dies ist aber was ganz anderes als das "Windows secure Boot"
Das eine schützt den PC vor unbefugter Inbetriebnahme das andere das System.
 

Zitat
Secure Boot ist eine Funktion entwickelt, um schädliche Software und nicht autorisierte Medien aus Belastung während des Startvorgangs zu verhindern. Diese Option ist standardmäßig aktiviert, kann aber ausgeschaltet in UEFI / BIOS ausgeschaltet werden.

 

übersetzt aus dem englischen. Quelle Microsoft.
Hier mal zu "Windows Secure-Boot"
http://www.heise.de/ct/hotline/FAQ-Secure-Boot-2056185.html
Edit:
Könnte aber nach Lesen von diversen Acer Foren sein, dass die Option "secure Boot" erst nach setzen eines Superior PW und neu Start ins Bios bearbeitbar wird.
« Letzte Änderung: 03.11.14, 13:36:57 von Hannibal624 »

.....und wenn's ganz dumm läuft, geht's einem so wie dem im ersten Kommentar! 

Die Umsetzung des ganzen ist von vorne bis hinten Murks. Typisch MS. Den HW-Herstellern für ihr wunderbares 8 eine verbindliche Vorgabe machen und dann nach mir die Sintflut. Bei Samsung und Lenovo hatten sie es ja sogar geschafft, einen Bug einzuauen, der unter bestimmten Bedingungen, den Rechner in die ewigen Jagdgründe geschickt hat.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Klaus P!
Hast vollkommen Recht, nur wie sollen wir dies ändern? Als Helfender User, kannst du nur versuchen alles zusammenzutragen und dies weitergeben. Ob es hilft?
Aber zu dem Easy Note.  Habe eben im Acer forum gelesen, dass diese Option erstnach setzen eines secure PWbearbeitbar ist.
Die Hersteller wie auch MS sind ja nicht mehr interessiert, dass auf ein W8 System andere Systeme installiert werden. Eine Windows 8 Install DVD lässt sich lt. Acer problemlos von DVD bzw Stick booten, wenn die Bootpriorität geändert wird.
Aber möglich, dass sich dieses nun nachdem MS keine Herstellerlizenten mehr vergibt auch ändern.
Wäre sicher wieder Vorteilhaft.

Hallo Hannibal624
 

Zitat
   Habe eben im Acer forum gelesen, dass diese Option erstnach setzen eines secure PWbearbeitbar ist.
Ja, ich denke so, wie oben in der von mir bereits geposteten Anweisung aus dem PB-Support. Da PB ja Acertochter ist, verwundert's nicht weiter, wenn's da ähnlich läuft. Interssanter Weise, haben die auf den Desktop-PCs aber ein deutlich einfacheres Verfahren. ist aber bei anderen Hersteller ähnlich. Scheinbar trauen die den Nutzern von PCs mehr zu im Umgang mit Rechnerkonfiguration.

 
Zitat
Die Hersteller wie auch MS sind ja nicht mehr interessiert, dass auf ein W8 System andere Systeme installiert werden.
Ja, da hast du recht. Zumindest bei MS. Den Herstellern wäre es an sich egal, man wählt halt den kostengünstigsten Weg. Nur behindert mich das eben massiv in meiner Supportarbeit vorwiegend im Linuxbereich, aber auch  bei Win, weil ich von vorne herein nie so genau weiß, wie jetzt  gerade dieses UEFI des Hilfesuchenden tickt. Und jedes mal wenn man denkt, man hat schon alles gesehen, dann sieht man so ne UEFI-Secureboot-Firmware wie hier in diesem Thread.
Ja, ändern werden wir nix, aber ärgern kann man sich schon.

L.G.
« Letzte Änderung: 03.11.14, 14:32:25 von Klaus P »

ndtb .... Du schreibst: Lies erst mal solche Sachen bevor du Behauptungen aufstellst. Welche Behauptung???????

UND ich bin in der glücklichen Lage lesen zukönnen. Deine geposteten Artikel sind Uralt und ich habe sie mehr als einmal gelesen,und auch gleichzeitig durchgeackert Schon vor Tagen. Die schrieben leider nicht, wie ich das graue Feld aktiviere um es ändern zu können.
Bla Bla Dein Beitrag.

An alle.
Lasst es einfach.....ich gebe den Mist auf. Wenn WIN 8.1 kaputt...mache ich einen Refresh.
Danke trotzdem.

Es muß auch solche User wie dich geben, @BeFa! 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Lasst es einfach.....ich gebe den Mist auf. Wenn WIN 8.1 kaputt...mache ich einen Refresh.
Ist deine Sache. Kann aber sicher nicht sein, dass es keine Möglichkeit gibt von einer anderen bootfähigen CD/DVD zu booten.
Ausserdem, ein Systembackup und die Notfallcd ist auch mit Boardmitteln unter Win 8 möglich. Da sollte doch die Notfallcd startbar sein.
http://www.pcwelt.de/ratgeber/Systemabbild_mit_Windows_8.1_erstellen-Image-Sicherung-8395183.html

« IO Fehler bei der Treiberinstallationbulgarische PDF-Dokumente übersetzen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...