Einrichten eines Dual Boot Systems auf meinem Rechner

Mein Betriebssystem ist Windows 10 Home Premium
Konfiguration meines Rechners:
Festpl. 1 = SSD 240 GB Kingston SSDNow
Festpl. 2 = SSD 120 GB Kingston SSDNow
Festpl. 3 = 1 TB Toshiba 7200 rpm 32 MB
Festplatteneinteilung:
FES 1 = C:\Windows 10 Home Premium NTFS (Betriebssystem)
FES 2 = D:\Microsoft Flight Simulator 2004 NTFS
FES 3 = E:\1.Partition ~285 GB NTFS
FES 3 = F:\2.Partition ~285 GB NTFS leer
Fes 3 = G:\3.Partition ~285 GB NTFS
DVD/RW LG GH24NS
CPU AMD FM2+ A8
RAM SP DDR3 8 GB
Mainboard FM2+ Gigabyte
BIOS UEFI
Ich möchte nun zusätzlich zum Betriebssystem Windows 10 auf der leeren Partition 2 der Toshiba Festplatte (285 GB) Windows 7 installieren, weil der Flugsimulator unter Windows 10 nur mit einer gepatchten exe.Datei läuft, und einige Add-ons überhaupt nicht. Der Rechner soll dann mit einem Dual Boot System laufen.
Meine Frage ist nun: Ist mein Vorhaben so wie ich es plane ausführbar? Wenn ja, bitte ich um eine ausführliche Anleitung, was ich wann, wie machen muß.
Mit freundlichen Grüssen
Willi Schüren


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Wenn du einen gültigen Windows Key und eine Install DVD für 64 Bit hast, für das Baord auch Treiber vom Hersteller bezogen werden können, sollte es keine Probleme geben.
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/multiboot-uefi-festplatte-partitionieren-2785863.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo!

Dem verlinkten Artikel fehlt eine wichtige Info  (wenn ich es nicht überlesen habe). Wird für die Installation ein USB-Stick verwendet, muss der für UEFI-Boot extra eingerichtet werden (bei DVD nicht erforderlich). Dazu benutzt man unter Windows das Tool "Rufus" mit der Voreinstellung "gpt" bei der Partitionstabelle.

Es ist zwar erwähnt, aber trotzdem noch mal der Hinweis. Bei Einrichtung von Win 7 für UEFI-Boot, muss "Secureboot" zwingend abgeschaltet werden (auf disabled stellen).  Zu verwenden ist eine 64Bit mit SP1.

Off topic:
Zitat aus dem Artikel "Allerdings besitzen speziell ältere Live-CDs mit Linux-Distributionen .. keine entsprechende Signierung und können daher auf einem UEFI-System mit aktiviertem Secure Boot unter Umständen nicht starten."

Was für ein Quatsch! Ältere Linuxe nutzt man erst gar nicht für UEFI und generell nicht, und braucht man auch nicht, weil es alle in neueren, unterstützten Versionen gibt.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

 

Zitat
FES 3 = E:\1.Partition ~285 GB NTFS
FES 3 = F:\2.Partition ~285 GB NTFS leer
Fes 3 = G:\3.Partition ~285 GB NTFS

Was soll diese Partitionierung denn bringen?? Warum braucht man unter Windows eine so oft unterteilte 1TB Platte?

Davon mal ab bzw zusätzlich zu Klaus:

1. für Windows 7 muss Secure Boot ausgeschaltet werden
2. da du ein UEFI-System hast und Windows 10 nur vom UEFI Modus aus gebootet werden kann, sollte W7 auch im UEFI Modus installiert werden - dazu wird es erforderlich sein, die 1-TB-Platte per GPT zu partitionieren
3. so wie ich Windows kenne duldet es so gut wie keine anderen Betriebssysteme parallel - nur wenn es ein älteres Windows erkennt aber du installierst das ältere Systeme nachdem das neuere schon drauf ist; ich denke du musst nach der W7-Installation den Bootloader von W10 reparieren
4. schon jetzt wünsche ich viel Spaß beim Updatemarathon von W7 => http://wu.krelay.de

Zusammenfassend kann ich nur hoffen, dass du dir dieses Vorhaben gut überlegt hast. So viel Arbeit und Ärger für einen Flugsimulator nehmen wohl nicht viele in Kauf. Selbstverständlich macht man zuallererst ein Komplettbackup des System auf eine externe Platte, die nach dem Sicherungsprozess sicher im Schrank verwahrt wird.
« Letzte Änderung: 23.11.16, 21:45:29 von cosinus »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo cosinus!

Zitat
1. für Windows muss Secure Boot ausgeschaltet werden
Du meinst sicher Windows 7!
Zitat
2. da du ein UEFI-System hast und Windows 10 nur vom UEFI Modus aus gebootet werden kann, sollte W7 auch im UEFI Modus installiert werden - dazu wird es erforderlich sein, die 1-TB-Platte per GPT zu partitionieren
Nicht zwangsläufig! Wenn der Bootmodus auf CSM/Legacy umgestellt wird und von der W7 Platte gebootet wird (und der Winloader im MBR sitzt) sollte/könnte das gehen. Ist nicht sehr elegant aber was tut man nicht alles für einen Flugsimulator.....!?

Zitat
3. so wie ich Windows kenne duldet es so gut wie keine anderen Betriebssysteme parallel - nur wenn es ein älteres Windows erkennt
Das seh ich anders. Es gibt sperrige Hersteller Firmware, wie z.B. Aldi Medion, aber ich würde sagen in deutlich mehr als 90% der Fälle geht das (Tablets und 32Bit-UEFIs ausgenommen), wenn u.U. auch mit etwas Klimmzügen. Ich hatte ja kürzlich mal den Fall da ging das vorinstallierte Win10 im UEFI-Dualboot ums verr.... nicht. Nach einem clean-install von W10, kein Problem. Vorteile bei einer älteren Windows Version sehe ich bei neueren UEFIs überhaupt keine (das war vor 3 Jahren anders), eher im Gegenteil. Kommt halt auf den Einzelfall an.

L.G.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Ja klar, meine Windows 7  ;D

Und naja, im Vergleich zu richtigen Betriebssystemen verhält sich Windows eher wie die Axt im Walde wenn es darum geht, einen Bootloader einzurichten, der andere OS-Bootkonfigs NICHT zerstört    ::)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Vielen Dank für die vielen Tipps an alle, die mir damit sehr geholfen haben. Mittlerweile habe ich meinen Plan durchgezogen und Windows 7 per USB Stick auf der von mir ausgesuchten Partition installiert.. Eine erste Installation lief nach Abschluss ohne Eingabegeräte.
Nochmals vielen Dank an alle.
Mit freundlichen Grüssen
Willi Schüren


« komme nicht auf OberflächeWie Dateiversionsverlauf auf Null stellen und wieder neu einrichten? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!