Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: auslagerungsdatei

mein pc startet keine anwendungen weil auslagerungs  dateien zur verfügung stehen.beim herunterfahren kommt ein bluescren und er hängt sich auf.wie soll ich ihn einstellen damit das aufhört ?
amd 2200 +
128 mb ddram
29.01.05
 vielen dank für ihre mühe
 



Antworten zu Win XP: auslagerungsdatei:

Dein Arbeitsspeicher ist viel zu gering. Mich wundert es, daß Windows überhaupt startet. Selbst 256MB sind sehr knapp, reichen grad mal so für Xp alleine. Empfehle 512MB, mehr schadet natürlich auch nicht.


MfG

Ok
wie griege ich hin ohne das ich mir neuen Arbeitsspeicher kaufen muss?

Vielen Dank!

1. Auslagerungsdatei vergrössern
2. ggf TuneUp2004 laden und den MWM-Optimizer einsetzen.
Hoffe es klappt.

Hallo,

SystemVoraussetzungen für Win-XP
PII 300 MHz;
128 MB RAM;
1500 MB Festplatte;
CD-ROM

Um die Auslagerungsdatei, das Swap-File, sinnvoll einzustellen, sollten Sie zunächst mit der Hilfe des Systemmonitors prüfen wie groß der Speicherbedarf ist.

Möchten Sie sich diese Arbeit sparen, so ist etwa der
anderhalbfache Wert des Arbeitsspeichers eine gute Wahl.

Um Defragmentierungen zu vermeiden ist es zweckmäßig die Minimal- und Maximalgröße auf den gleichen Wert zu setzen.
Um das Swap-File anzupassen wandern Sie über
"Start | Systemsteuerung | System".
Im Register "Erweitert" finden Sie unter dem Eintrag "Systemleistung" die Schaltfläche "Einstellungen" hinter der sich zwei weitere Register verbergen.

Wechseln Sie auf die Karte "Erweitert" und klicken Sie unter "Virtueller Arbeitsspeicher" auf den Button "Ändern". Markieren Sie nun das Laufwerk, auf dem die Auslagerungsdatei eingerichtet ist bzw. eingerichtet werden soll und legen Sie
in den beiden Eingabefeldern "Anfangsgröße" und "Maximale Größe" die gewünschten Werte fest, mit einem Klick auf "Festlegen" werden Ihre Angaben übernommen und stehen nach einem Neustart zur Verfügung.  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo,

SystemVoraussetzungen für Win-XP
PII 300 MHz;
128 MB RAM;
1500 MB Festplatte;
CD-ROM

....

Möchten Sie sich diese Arbeit sparen, so ist etwa der
anderhalbfache Wert des Arbeitsspeichers eine gute Wahl.
Da 128 MB absolut zu wenig sind, wird das System mit einer Auslagerungsdatei von 128*1,5=192MB nicht laufen.
Ich kann mich nur meinem Vorredner "ans" anschließen:
Dein Arbeitsspeicher ist viel zu gering. Mich wundert es, daß Windows überhaupt startet. Selbst 256MB sind sehr knapp, reichen grad mal so für Xp alleine. Empfehle 512MB, mehr schadet natürlich auch nicht.


MfG

Da 256 sehr knapp sind, kannst du aus Kostengründen 256 dazupacken und hast dann mit 128+256=384 MB einen guten Kompromiß.

Aber:
Bei deiner Konfiguration hast du für Software eh kaum Platz. Reicht nicht vielleicht Win98?
« Letzte Änderung: 29.01.05, 18:57:29 von cottonwood »

Hallo,


SystemVoraussetzungen für Win-XP
PII 300 MHz;
128 MB RAM;
1500 MB Festplatte;
CD-ROM
Das sind Mindestanforderungen für Win-XP
von Billy
und was soll ich sagen es funktioniert
an mehr als 60 Rechner probiert!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
.... Das sind Mindestanforderungen für Win-XP
von Billy
und was soll ich sagen es funktioniert
an mehr als 60 Rechner probiert!


Mit so einem Rechner kannste nicht viel anstellen. Da brauchste dann auch kein XP. Da reicht 98 allemal.Dann isser auch noch schneller.
Man muss nicht alles machen, was gerade noch so geht.

Hallo,

diesen Rechner kann man ohne weiteres als Bürorechner benutzen und selbstverständlich I-Net

Dein bedenken war ja ob der Rechner startet ja tut er und man kann damit arbeiten, natürlich kein neueren spiele aber es geht und das war hier die Bedingung!

übringes hatte ich bis vor etwa 1 1/2 Monat hier als Arbeitsrechner auch einen 333MHz rechner mit XP-Prof
Office und ein bißchen meht!

Die Installation von XP sollte also ohne Probleme erfolgen
Auch dazu habe ich gerade einen test gemacht
PII 333MHz
128 MB RAM
und automatische Installation von Win-XP-Prof/home über Netz in 1Std 54min.

Hi
Hab ich schon erwänt das der computer nicht Herunter
fährt.
Da koomt immer ein Bluescren und ne Fehler meldung-
das irgend etwas nicht geht.

Da kannst du noch lange rumbasteln. Ohne vernünftige RAM Größe wird das nichts. Es geht ja auch nicht drum, was grad noch so funktioniert, sondern was sinnvoll wäre.

MfG

Hallo,

mein pc startet keine anwendungen weil auslagerungs  dateien zur verfügung stehen.beim herunterfahren kommt ein bluescren und er hängt sich auf.wie soll ich ihn einstellen damit das aufhört ?
amd 2200 +
128 mb ddram
29.01.05
 vielen dank für ihre mühe
 
zur Auswahl steht diese Konfiguration
und nicht die meine
und da sollte es ohne Probleme funktionieren

Vielleicht sollte erstmal überprüft werden ob überhaupt eine "swap"Datei da ist?
----------------------
Da kannst du noch lange rumbasteln.
----------------------
Wem meinst du mit rumbasteln?

Hi
Die letzten 2 jahre ging er ohne Probleme.
Kann das sein das steganos file sharig 6.0.4
der grund ist damit kann mann ne partion machen,
und sie verstecken.
Um sie wieder auf die partion zuzugreifen ist ein
Passwort nötig.

Mfg


« Win95: Kein TonWin XP: Neu Instalieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Systemsteuerung
Die Systemsteuerung ist ein Windowsprogramm, mit dem sich viele wichtige Einstellungen vornehmen lassen, man angeschlossene Geräte kontrollieren und Windows-Bestandt...