Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: PC fährt selbstständig runter.....

Hallo,

ich habe seit ca. 1-2 Wochen das Problem, dass sich mein Rechner ab und zu selbstständig und ohne Vorwarnung runterfährt.(bisher 3-4 mal)

Es kommt kurz vorher ein merkwürdiges Geräusch vom Rechner aus und dann geht nichts mehr und dannach fährt der Rechner halt runter und dannach versucht er wieder hochzubooten.

Bei "detected IDE drives....."

bleibt er dann aber stehen beim wiederhochfahren. Wenn ich dann ein paar Minuten warte, kommt er irgendwann weiter über diesen Punkt hinaus und ich kann mein PC wieder normal nutzen.

Hab mit Antivir schon den Rechner durchgecheckt, aber er konnte nichts finden. Zusätzlich hab ich auch noch ZoneAlarm drauf.

Hatte meine Rechner auch schon auf, aber konnte nichts verdächtiges feststellen.

Hab WinXP, Athlon 2000+, 256MB, G4Ti4200-TD, Epox Ep-8K3A, IBM IC35L080 80GB.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte oder hatte jemand auch schon einmal ein ähnliches Problem???

Danke vorab für eure Hilfe!!!

Gruß, Thorsten






Antworten zu Win XP: PC fährt selbstständig runter.....:

Check mal den Rechner mit EScan.

Ansonsten teste deine PLatte mit nem Tool vom Hersteller.

Und kannste auch mal in die Ereignisanzeige schauen, dort wird jeder Fehler mitprotokolliert (systemsteuerung->verwaltung)

Gruß

Hallo,
Ich hab' auch gleiches Problem gehabt........mit AMD 1700+....und "cooling fan" war problematisch...vielleicht...

PS.Entschuldige mich, mein deutsch ist nicht hervorragend....bin ich erst 2 Jahre in Deutschland..

Gruß!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, hast du vielleicht mal einen USB-Device einfach ohne abzumelden ausgezogen?
(in diesem Fall alle USB Anschlüsse im Gerätemanager löschen und nach einem Neustart neu installieren lassen, was selbstständig geschehen sollte)

Rechner mal von Staub befreien , besonders GRAKA und Lüfter !!!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und deaktiviere mal die Option "Automatisch Neustart durchführen" unter dem Kontextmenü des Arbeitsplatzes -> "Eigenschaften" -> " Erweitert" -> "Starten und Wiederherstellen"

Hallo,

also am Staub lag es wohl nicht. Hab meinen Rechner von innen so weit es ging vom Staub befreit.

Lief dann auch wieder stabil der Rechner und ich dachte schon, dass Problem sei erledigt, aber nun geht seit gestern gar nichts mehr.

Die Festplatte hat undefinierbare Geräusche von sich gegeben. So eine Art klicken und rauschen. Jetzt findet er die Festplatte überhaupt nicht mehr. Hat sich vollkommen verabschiedet....

Kennt so etwas jemand? Kann ich jetzt wohl davon ausgegehen, das die Festplatte defekt ist oder kann der Fehler vlt. auch vom Motherboard ausgehen?

Gruß, Thorsten


« Win XP: warnhinweis bei MozillaWin XP: Langsames Hochfahren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

E IDE
Erweiterung des IDE Standards. Siehe auch IDE Standards...

IDE
An die IDE- (Integrated Device Elektronics) Schnittstelle auf dem Mainboard werden die internen Datenträger eines Computers, wie ältere Festplatten, ein CD-ROM-...