Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Programme schließen von selbst

Hallo,
will ich hier mein glück versuchen.
Hoffe das ihr mir bei folgendem Problem helfen könnt:
Meine Programme, (Bearshare P2P, Azureus usw. ) schließen sich nach einiger Zeit von selber wenn sie minimiert werden. In der Taskleiste sind sie zwar noch zu sehen, wenn ich jedoch darauf klicken will verschwinden sie. 
Ich habe den leisen verdacht, dass es daran liegen könnte, das mein Einwählprogramm, von Zeit zu Zeit die Verbindung zum Inet verliert. Ich muß dann, falls ich gerade am Rechner sitze das Prog. schließen und wieder neu connecten (das ganze so 8-9 mal).
Zusätlich bekomme ich die meldung dass meine Netzwerkverbindung wech is. 
Nur warum schließen sie sich dann von selber?
Und warum wird meine Netzwerkverbindung gleich wieder erkannt?
Und warum hab ich es nicht eher hier probiert..   ;) ?!
Vielen Dank im vorraus   :)



Argh fast vergessen, 

WinXP
Mozilla
FritzWeb DSL  zum Einwählen (hatte gleiches Prob. mit DFÜ)

« Letzte Änderung: 21.07.05, 01:19:35 von Rainer Zufall »

« WIN + MBildschirm hat Streifen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...